Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.170 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mattea 153«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Der kleine Eiswagen am Strand
Verfasser: Julia Rogasch (9)
Verlag: Forever (318)
VÖ: 3. Mai 2021
Genre: Romantische Literatur (25188)
Seiten: 413
Themen: Auszeit (159), Eis (155), Erbschaft (569), Inseln (2109), Strand (233), Sylt (213)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,20 (96%)
1
80%
2
20%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Der kleine Eiswagen am Strand« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (5)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. Juni 2021 um 12:05 Uhr (Schulnote 1):
» Eine so schöne Geschichte, die so traurig anfängt und die Leser:innen dann auf die wunderbare Insel Sylt verschlägt.
Es war mein erstes Buch der Autorin, aber nicht mein letztes... Sie hat einen Schreibstil, der einen sofort mitnimmt und nicht los lässt.
Gleich am Anfang musste ich weinen, dann konnte ich aber auch lachen, war wütend und manch einen hätte ich schütteln können.
Die Charaktere und die Orte sind mit viel Liebe ausgearbeitet, man fühlt sich mittendrin und möchte Sylt gar nicht mehr verlassen.
Meine absoluten Lieblinge waren Robert und Liese, ich hoffe sie bekommen auch eine eigene Geschichte
Ich habe jetzt Lust auf die Insel und vlt finde ich ja den Eiswagen damit meine Lilli ein Hundeeis bekommt...«
  7      0        – geschrieben von Angela J
 
Kommentar vom 24. Mai 2021 um 9:54 Uhr (Schulnote 1):
» In " Der kleine Eiswagen am Strand " ist Greta über den plötzlichen Verlust ihrer älteren Freundin Else geschockt, mehr jedoch an dem kalten und lieblosen Verhalten ihres Freundes, der der Neffe Elses war.
Als Else Greta als Alleinerbin einsetzt und sie darüber hinaus auffordert, ihre Träume umzusetzten, reißt Greta nach Sylt. Dem Fleckchen Erde, wo sie am liebsten leben und wieder lieben würde.
Durch Elses Aufforderung nimmt Greta Kontakt zu Dagmar auf, eine alte und liebe Freundin zu Else, die ihr helfen kann auf Sylt Fuss zu fassen.
So trifft Greta auf Rieke und ihren Partner Konrad, sowie deren Eiswagen am Strand. Sofort ist Greta Feuer und Flamme und würde am liebsten gleich in der herrlichen Kulisse im Eiswagen zu arbeiten anfangen. Wäre da nicht das sonderbare und teils abweisende Verhalten von Konrad, denn Rieke ist Greta gleich sympathisch.
Aber als es darum geht, den Eiswagen am Strand zu retten, hofft Greta auf ein Einsehen von Konrads Seite, zumal dieser in ihr Gefühle aufruft und auf mehr hoffen lässt.
Kann Konrad über seinen Schatten springen und die Hilfe von Greta annehmen und gibt es evtl für beide eine gemeinsame Zukunft?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Greta und Konrad mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte, ob es für Greta und Konrad nebst dem kleinen Eiswagen am Strand ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 20. Mai 2021 um 13:22 Uhr (Schulnote 2):
» Der kleine Eiswagen am Strand - Ein Sylt Roman

von Julia Rogasch

erschienen Mai 2021 im Forever Verlag

ebook

Klappentext

Greta ist am Boden zerstört als ihre gute Freundin, die 80-jährige Else, überraschend verstirbt. Doch dann erfährt sie, dass sie Elses Alleinerbin ist und beschließt ihrem öden Job in Hamburg den Rücken zu kehren und eine Auszeit auf ihrer Lieblingsinsel Sylt zu nehmen. Sie will nach einer neuen Perspektive in ihrem Leben suchen. Dabei stößt sie am Strand von Kampen auf den wunderschönen Eiswagen von Konrad und Rieke, die zufällig eine Aushilfe suchen. Greta springt sofort ein und versteht sich vor allem mit Rieke auf Anhieb, während Konrad eher abweisend reagiert. Dabei fühlt sich Greta gerade zu ihm hingezogen. Doch dem Eiswagen droht das Aus und Greta wird bald klar, dass Konrad viele Sorgen mit sich herumträgt. Schließlich setzt sie alles auf eine Karte, um den Eiswagen und ihre neue Liebe zu retten …

Meine Meinung

Julia Rogasch entführt uns wieder auf ihre Lieblingsinsel Sylt. Wir begleiten Greta und ihren besten Freund Robert mit seiner kleinen Hündin Liesel nach Kampen und nach Keitum und es gibt auch einen Abstecher in die Sansibar. Greta möchte sich auf Sylt den Kopf freipusten lassen und darüber nachdenken, wie ihr Weg in Hamburg weitergehen soll. Oder soll er dort gar nicht weitergehen? Viel Zeit hat sie nicht darüber nachzudenken, denn direkt am ersten Tag entdecken Robert und sie den wunderschönen Eiswagen direkt am Strand. Und Rieke, die Besitzerin, ist auch noch furchtbar nett. In Greta reift der Wunsch, auf Sylt zu bleiben und Rieke im Eiswagen zu unterstützen, doch mit Konrad Riekes Freund fast unvorstellbar.

Greta eine nette, noch etwas unsichere Person, aber mit den richtigen Begleitern wächst sie noch über sich hinaus.

Konrad ist ein schwer zu durchschauender Charakter. Verschlossen und zuweilen etwas unfreundlich.

Dagmar ist klasse und für ihr Alter noch furchtbar cool.

Robert Everbody's Darling und dann noch seine süße Liesel. Die beiden bringen viel Abwechslung in die Geschichte.

Der Schreibstil von Julia Rogasch ist flüssig und liest sich locker. Zwischendurch war es ein kleinwenig langatmig, was sich aber schnell wieder gelegt hat. Der Ausflug nach Sylt hat mir viel Spaß gemacht und von mir gibt es 4 Sterne ⭐⭐⭐⭐«
  13      0        – geschrieben von leseHuhn
Kommentar vom 10. Mai 2021 um 17:50 Uhr (Schulnote 1):
» Greta reist es den Boden unter den Füßen weg als ihre gute Freundin Else stirbt. Trotz das sie schon 80 Jahr als war, hat niemand damit gerechnet. Else war für sie der Mensch der ihr Leben bunt und leicht gemacht hat.
Völlig überraschend erfährt sie das sie die Alleinerbin ist. In einem Brief legt die verstorbene ihr ans Herz ihren größten Traum zu leben.
Greta macht sich mit ihrem besten Freund auf nach Sylt, findet sie hier auf ihrer Herzessinsel einen Job der sie glücklich macht ?
Auf Sylt findet sie den Eiswagen am Strand der ihr sehr gut gefällt. Das wäre ihr Traumjob hier zu arbeiten. Kann sie ihn wahr machen ?
Der Eiswagen gehört Rieke und Konrad. Mit Rieke freundet sie sich sofort an, doch Konrad ist ein alter Brummbär. Doch egal wie abweisend er sich verhält, sie fühlt sich zu ihm hingezogen.
Kann Greta ihren Traum auf Sylt wahr machen ? Das müsst ihr selber raus finden. Ich kann euch.
Eine zauberhafte Geschichte in der es um viele verschiedene Gefühle geht. Liebe, Familie, loslassen und Vertrauen.
Ich liebe die Bücher der Autorin, sie sind für mich immer wieder wie eine Auszeit. Ich habe beim lesen das Gefühl selber auf Sylt zu sein. Die Beschreibungen der Orte, und des Meeres, der Sonnenuntergänge zaubern mir das Gefühl selbst wieder dort zu sein.
Ich spüre beim lesen den Sand unter meinen Füßen und den Wind der mir den Kopf frei pustet.

Liebe Julia vielen Dank für diese Mega, tolle Wohlfühlgeschichte


Von mir gibt es 10 Herzen und eine Leseempfehlung! «
  12      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
Kommentar vom 9. Mai 2021 um 13:04 Uhr (Schulnote 1):
» Wunderschöne Geschichte über Familie, Trauer, Loslassen und einen Neuanfang

*Klappentext (übernommen)*
Manchmal hilft nur Eis
Greta ist am Boden zerstört als ihre gute Freundin, die 80-jährige Else, überraschend verstirbt. Doch dann erfährt sie, dass sie Elses Alleinerbin ist und beschließt ihrem öden Job in Hamburg den Rücken zu kehren und eine Auszeit auf ihrer Lieblingsinsel Sylt zu nehmen. Sie will nach einer neuen Perspektive in ihrem Leben suchen. Dabei stößt sie am Strand von Kampen auf den wunderschönen Eiswagen von Konrad und Rieke, die zufällig eine Aushilfe suchen. Greta springt sofort ein und versteht sich vor allem mit Rieke auf Anhieb, während Konrad eher abweisend reagiert. Dabei fühlt sich Greta gerade zu ihm hingezogen. Doch dem Eiswagen droht das Aus und Greta wird bald klar, dass Konrad viele Sorgen mit sich herumträgt. Schließlich setzt sie alles auf eine Karte, um den Eiswagen und ihre neue Liebe zu retten …

*Meine Meinung*
„Der kleine Eiswagen am Strand“ von Julia Rogasch ist ein zauberhafter Sommerroman, indem es um Familie, Trauer, Loslassen und einen Neuanfang geht. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, er ist leicht und locker, trotzdem auch berührend und emotional mit einem gewissen Tiefgang.

Zitat Pos 1254:
Das Glitzern der Sonnenstrahlen auf dem Wasser und die sanfte Bewegung der Wellen, die auf dieser Seite der Insel nur schwach an Land trafen, war einmalig friedvoll. Ich ließ das Fenster herunter und genoss den Wind in meinen Haaren.

Immer wieder schafft es die Autorin mich auf eine zauberhafte Reise mit zu nehmen, und wieder geht es auf die herrliche Insel Sylt. Ich wollte nur kurz reinlesen und ups, schon habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen. Mich hat die Geschichte von Greta sehr berührt. Auch finde ich das Konzept von Julia echt genial, die Protagonisten aus ihren vorherigen Bänden als Nebendarsteller in den aktuellen Band auftauchen zu lassen. Hier taucht die liebe Lene aus "Weihnachten im kleinen Laden am Strand" auf, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Die Charaktere sind mit viel Liebe beschrieben worden, sie sind lebendig und facettenreich. Greta ist eine taffe Frau, die nach einem Schicksalsschlag ihr Leben neu überdenkt. Ihre Traurigkeit und auch Unsicherheit kann ich gut nachvollziehen und kann mich auch gut in sie hineinsetzen. Die Veränderung, die sie durchmacht und sie Entscheidungen, die sie trifft, machen einem Mut. Wenn man sich nicht wohlfühlt, im eigenen Leben, bei der Arbeit, sollte man ich trauen, einen Neuanfang zu wagen. Dann ist da noch Robert, der beste Freund von Greta. Er ist ein Sonnenschein und muntert sie immer wieder auf und unterstützt sie, wo er nur kann. Konrad ist das komplette Gegenteil von Robert, meist sehr grummelig. Irgendetwas beschäftigt ihn…

Auch das Cover lässt mein Herz höherschlagen, es ist traumhaft schön…. Der Strand, die Dünen, zum Entspannen zwei Liegen und dann auch noch der Eiswagen. Da bekommt man Lust auf Urlaub, Sonne, Strand und auch auf Eis.

Die Landschaftsbeschreibungen sind wunderschön und laden zum Träumen ein. Die herrlichen Strände habe ich vor meinen Augen und genieße es, ich spüre den Wind in meinen Haaren, kann den Sand unter meinen Füßen spüren, rieche die salzige Luft. Dies alles macht Lust auf mehr (Meer).


*Fazit*
Diesen traumhaft schönen Sommerroman habe ich gerne, die Geschichte ist authentisch, die Charaktere sind lebendig und das Setting ist einfach genial. Ich habe gelacht, mich gefreut aber auch geweint, meine Gefühle sind Achterbahn gefahren.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.«
  16      0        – geschrieben von janaka
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz