Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.768 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nichus24«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
 
Dumont-Saga 1 - Deluxe Dreams
Verfasser: Karina Halle (6)
Verlag: Mira (826)
VÖ: 20. April 2021
Genre: Erotische Literatur (3776) und Romantische Literatur (24255)
Seiten: 304 (Broschierte Version), 300 (Kindle-Version)
Original: Discretion
Themen: Fassade (408), Frankreich (796), Mode (110), Nizza (21), Rettung (607), Riviera (17), Überfälle (351)
Reihe: Dumont-Saga (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von vier Bloggern
1
25%
2
50%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,80 (64%)
1
0%
2
60%
3
0%
4
40%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Dumont-Saga 1 - Deluxe Dreams« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Juli 2021 um 17:39 Uhr (Schulnote 4):
» Zu wenig Tiefgang

Sadie wird auf ihrer Rucksacktour in Nizza überfallen, hat jedoch Glück, denn ein attraktiver Mann hilft ihr aus ihrer misslichen Lage. Noch weiß sie nicht, dass dies der begehrteste und reiche Junggeselle Frankreichs ist, Olivier Dumont. Während Sadie sich in einer Welt voller Luxus, Glamour und Leidenschaft erholt, verlieben sich die beiden ineinander. Doch da ist noch Oliviers Onkel und dessen Familie, sie sind Olivier nicht wohlgesonnen.

Armes Mädchen trifft reichen Junggesellen mit Geheimnis – das ist kurzgefasst die ganze Geschichte. Sie ist nicht neu, dafür aber verliert sie sich in Klischees. Die handelnden Personen bleiben in festen Rollen und gewinnen kaum an Tiefe. Da gibt es die Guten, das ist Oliviers Familie, und die abgrundtief Bösen, die Familie seines Onkels. Gewürzt ist die Geschichte mit pikanten Details körperlicher Liebe, gleichgesetzt mit dem Gefühl, auf das ein ganzes Leben gebaut werden soll. Ganz zu Ende ist die Erzählung wohl nicht, jedenfalls sind nicht alle Handlungsfäden ganz zu Ende geführt worden.

Mich konnte dieses Buch nicht wirklich begeistern, mir fehlte die Tiefe in der Geschichte. Deshalb kann ich nur knappe 3 von 5 Sternen vergeben.«
  12      1        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 14. Mai 2021 um 8:56 Uhr (Schulnote 4):
» Inhalt:

Sadie macht eine Rucksacktour durch Europa. In Nizza erlebt sie aber etwas Schreckliches, sie wird überfallen. Zum Glück eilt ihr aber ein attraktiver Fremder zu Hilfe. Es stellt sich heraus, dass es Oliver Dumont ist, der begehrteste Junggeselle Frankreichs und Erbe des Modeimperiums. Er nimmt Sadie mit zu sich und liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und erobert ihr Herz. Doch hinter der glamourösen Fassade des Dumont-Imperiums lauern Intrigen, Abgründe und Gefahren, die ihre und Olivers Liebe für immer zerstören könnten ...

Meinung:

Erstmal möchte ich sagen, das Buch war gut zu lesen und hat mich unterhalten. Allerdings hat es mich nicht vom Hocker gerissen.

Sadie mochte ich sehr gern. Sie ist eine bodenständige und selbstständige Protagonistin, die wegen des Reichtums von Oliver auch nicht ausflippt, sie braucht diesen ganzen Luxus nicht. Das macht sie mir sehr sympathisch. Auch Oliver hatte ich gern. Er kümmert sich rührend um Sadie, liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab und er drängt sie auch zu nichts.

Die Liebesgeschichte war nett, es ging recht schnell, dass die beiden im Bett landeten und zeitweise hatte man den Eindruck, sie kommen dort auch nie wieder raus, was teilweise zu Wort-, Satz- bzw Szenenwiederholungen führte. Trotzdem fand ich die beiden süß und wünschte ihnen, dass sie zusammenbleiben können und sie ihr Glück finden.

Die Dumonts sind in zwei Parteien gespalten, die sich gegenseitig "bekriegen". Das Ganze baut eigentlich nur auf einem Geheimnis auf, das man theoretisch ganz leicht aus der Welt schaffen könnte. Wieder einmal wünschte ich, dass die Charaktere sich hinsetzen und miteinander reden würden. Das nervt mich, wenn die ganze Story mehr oder weniger auf etwas aufgebaut ist, das man schnell und einfach klären könnte.

Fazit:

Süße Liebesgeschichte, eine Story, die auf einem Geheimnis aufgebaut ist, das man schnell klären könnte, nichts Besonderes.«
  12      1        – geschrieben von cbee
Kommentar vom 26. April 2021 um 8:50 Uhr (Schulnote 2):
» Sadie ist Amerikanerin und reist mit ihrem Rucksack quer durch Europa. Was zunächst als Urlaub zu zweit begann, entpuppt sich leider rasch als „Katastrophe“. Dass ihr Freund sie betrog, das erfährt Sadie während der Reise und für sie gibt es dafür nur eine Konsequenz: er muss abreisen und sie möchte alleine ihre Zeit in Europa genießen. Dass ihr Wunsch in keiner Weise der Realität entspricht, erlebt Sadie bald. Sie wird überfallen und kann sich nur mit Mühe verteidigen. Wie es der Zufall will, kommt ein junger Mann am Ort des Geschehens vorbei und rettet sie vor weiteren Übergriffen. Dass er einer der begehrtesten Junggesellen Frankreichs und steinreich ist, das weiß Sadie nicht. Sie begegnet ihrem Retter nicht gerade freundlich und das gefällt ihm trotzdem gut.

Der Roman „Deluxe Dreams“ ist der Beginn einer Trilogie, die hinter die Kulissen des Imperiums der Familie Dumont schaut. Die Autorin schreibt über Seilschaften, die auch vor Betrug und Manipulation nicht haltmachen. Sehr gut wird dargestellt, wie leicht sich Menschen beeinflussen lassen, wenn sie sich von ihrem Vorgehen Geld und Macht versprechen. Es ist ein munteres Auf und Ab von Gefühlen und immer mal wieder kommt es auch zur Trennung. Das wird aber in der Regel von Außen beeinflusst. Die vielen sehr ausführlichen Sexszenen gefielen mir nicht so gut. Das war meiner Meinung nach überflüssig. Dass am Schluss noch einige Fragen offen bleiben ist klar, da es noch zwei weitere Bücher über das Imperium Dumont geben wird.

Die Autorin Karina Halle erklärt im Anhang, welche Schwierigkeiten ihr das Schreiben von „Deluxe Dreams“ fiel. Das kann ich sehr gut nachvollziehen, da ich mich mit der Krankheit bestens auskenne. Aber dass sie dann doch noch ein solch nettes Buch veröffentlichen konnte, macht ihre Arbeit noch einmal mehr bemerkenswert. Ein schöner Schmöker für warme Sonnentage.«
  13      0        – geschrieben von lielo99
 
Kommentar vom 25. April 2021 um 9:52 Uhr (Schulnote 2):
» Ich habe mich sehr über das Buch "Deluxe Dreams" von Karina Halle gefreut, welches mir freundlicherweise vom Mira Taschenbuch Verlag via Vorablesen als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür an dieser Stelle dafür, es versteht sich natürlich von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
Es handelt sich hierbei um mein erstes Werk der Autorin und den Auftakt der "Dumont Saga" bzw. "Deluxe"-Trilogie.

In der Geschichte hat der Leser es mit der Protagonistin Sadie zu tun, die durch einen Überfall in die Arme von dem Erbe eines Modeimperiums, Olivier Dumont, fällt. Er rettet sie aus ihrer Lage und zeigt ihr eine Welt auf voller Prunk und Leidenschaft. Dieser verfällt Sadie schnell, doch der ganze Luxus birgt extreme Schattenseiten, die ihre junge Liebe schon bald zerstören könnte...

Karina Halle schreibt ihren Liebesroman aus den wechselnden Sichtweisen beider Hauptcharaktere in der Ich-Perspektive im Präsenz, was mir erst einmal einen super Zugang zu ihnen bietet. Hier hat die Autorin wirklich spannende und liebenswürdige Figuren erdacht, die gut miteinander harmonieren und zwischen denen es auch rasch gewaltig knistert. Diese Anziehung zwischen ihnen ist wirklich direkt zum Greifen nahe, also wirklich deutlich spürbar. Das finde ich sehr gut und "entschuldigt" auch ein wenig, dass hier alles wirklich sehr sehr schnell einhergeht. Da hätte ich mir die Liebesgeschichte und auch die einzelnen Charaktere doch ein wenig mehr ausgearbeitet gewünscht. Dennoch erreichen mich die meisten Emotionen und reißen mich in einen Strudel voller Emotionen und Leidenschaft.

Die Hintergrundgeschichte des ganzen Modeimperiums finde ich auch spannend und durchaus gelungen. Hier werde ich wirklich in eine ganz andere Welt entführt, die so einige Intrigen und Machtkämpfe mit sich bringt. Ein, meiner Meinung nach, sehr gelungenes Setting, welches mich voll aus meinem Alltag reißt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und kurzweilig zu lesen und trägt mich somit zügig durch die gesamte Geschichte. Mir gefallen die abwechselnden Sichtweisen/Kapitel sehr gut, da sie den Ist-Zustand immer mehr ins rechte Licht rücken und ich mich den Charakteren langsam aber sicher immer näher fühle. Sie sind wirklich liebenswert, hätten – wie schon einmal erwähnt – aber deutlich mehr ausgearbeitet werden können. Somit hätten dem Buch auch ein paar mehr Seiten nicht geschadet.

"Deluxe Dreams" überzeugt mich in den meisten Punkten von sich und macht extrem Lust auf seinen Nachfolger. Ich vergebe demnach für dieses kurzweilige, spannende und leidenschaftliche Buch eine Lese- und Kaufempfehlung und 4 gute Sterne ****«
  13      0        – geschrieben von damarisdy
 
Kommentar vom 24. April 2021 um 18:32 Uhr:
» Deluxe Dreams ist der Auftakt einer neuen Reihe von Karina Halle.
Sadie kennt die Marke Dumont nicht & daher konnte sie ihren Retter Olivier auch nicht erkennen. Sie lässt sich ziemlich schnell auf Ihn ein. Denkt aber auch mal daran ob sie das Richtige macht. Sie lernen sich mehr & mehr kennen, was auch einen großen Teil des Buches einnimmt. Da meistens nicht alles so ist wie es scheint merken auch Olivier & Sadie. So merkt sie immer wieder das er sich ihr gegenüber komisch verhält. & auch Olivier's Familie spricht ihm gegenüber Warnungen aus.

Sadie ist 23 Jahre jung, bodenständig & absolut ehrlich. Sie kommt aus Seattle & ist Collegestudentin.

Oliver ist 30 Jahre jung & Der Erbe des Dumont Modeimperiums. Er ist es nicht gewohnt das ihn eine Frau nicht kennt & das sie es nicht auf seinem Geld abgesehen hat.

Die beiden Hauptcharaktere sind gut herausgearbeitet, wirken authentisch, sympathisch & total liebenswert. Authentisch ist die Entwicklung der beiden. Nicht jede der Entscheidungen kann & muss man teilen, aber dennoch oder gerade deswegen ist es ein mega Buch. Die Geschichte wird im Wechsel der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was einem einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden gibt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm locker, flüssig, fesselnd & einfach gut. Ich freue mich schon auf den zweiten Band.
Klare Kauf - & Leseempfehlung!«
  10      0        – geschrieben von Zimtstern's Bücherregenbogen
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz