Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.194 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »quelandria-199«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Toni Wakolbinger und Cindy Panzenböck 3 - Rasende Rache
Verfasser: L.R. Wöss (3)
Verlag: Hauptverband des österreichischen Buchhandels (5)
VÖ: 18. April 2021
Genre: Kriminalroman (9026)
Seiten: 381 (Taschenbuch-Version), 278 (Kindle-Version)
Themen: Graz (29), Leichen (2535), LKA (143), Mord (6958), Österreich (352), Rache (2319), Vorarlberg (7)
Reihe: Toni Wakolbinger und Cindy Panzenböck (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,17 (97%)
1
83%
2
17%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 6 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Toni Wakolbinger und Cindy Panzenböck 3 - Rasende Rache« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Mai 2021 um 19:59 Uhr (Schulnote 1):
» Rache

Toni Wakolbinger und Cindy Panzenböck ermitteln wieder. Schon seit dem ersten Band bin ich ein großer Fan der beiden Ermittler und dem Rest ihres Teams.

Cindy spielt in diesem Band eine große Rolle, man erfährt viel aus ihrem Privatleben und erlebt sie aktiv bei der Arbeit.

Als Cindy in ihrem Heimatort Urlaub macht, geschieht ein grausiger Mord in der Turnhalle. Das weckt sofort ihren Ermittlerinstinkt, war sie doch dort selbst als Turnerin aktiv. Erst durch einen weiteren Mord, der in Graz verübt wurde, kann sie mit ihrem Team aktiv an der Aufklärung der Fälle arbeiten.

Obwohl man schon früh weiß, wer die Täter sind, bleiben sie trotzdem im Dunkeln und verbergen ein Geheimnis. Mit viel Nervenkitzel und unerwarteten Wendungen bleibt die Spannung biz zum Ende auf einem hohen Level.

Jetzt heißt es warten auf den nächsten Fall!«
  7      0        – geschrieben von Lorixx
Kommentar vom 12. Mai 2021 um 9:15 Uhr (Schulnote 2):
» traurig


Hansjörg Marte wird im Turnsaal von Dornbirn tot aufgefunden. Er wurde übel zugerichtet und erhängt. Er hat sich nicht beliebt gemacht und viele Feinde. Durch Zufall ist Cindy Panzenböck vor Ort und gibt den Kollegen vom LKA Bregenz einen wichtigen Tipp. Es bleibt nicht bei dem einen Toten und die Spur führt bis nach Graz. Dort wird Cindy mit ihrem Chef, Toni Wakolbinger, offiziell mit dem Grazer Mord beauftragt und so arbeiten sie mit den Kollegen aus Bregenz zusammen. Doch was verbindet alle Opfer miteinander?

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Toni und Cindy man muss die zwei einfach mögen. Vor allem jetzt, da Toni endlich (auch wenn es nur im Stillen ist) zugibt, dass er Cindy mag. Cindy hat ja schnell das Symbol von den Preisrichtern gefunden und entschlüsselt. Doch was haben die Opfer angestellt? Ok wir als Leser wissen durch die kurzen Einblicke des Täters warum er das macht, doch offensichtlich ist es nicht. Ich war sehr gespannt, wie die Zusammenarbeit mit den Bregenzern verläuft, vor allem mit dem „langen Elend“. Der Schluss war wieder mega spannend. Warum ich traurig als Überschrift gewählt habe, dass müsst ihr selbst herausfinden, denn ich finde die Wahrheit wirklich traurig. Ich würde mich sehr freuen, wenn es noch einen Fall für Cindy und Toni geben würde. 4 von 5*.«
  10      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 26. April 2021 um 14:52 Uhr (Schulnote 1):
» In einem Turnsaal wird die Leiche eines Mannes gefunden, aufgehängt und gefoltert. Das Opfer war als Querulant bekannt und hat nicht wirklich viele Freunde. Als es nicht bei diesem einen Opfer bleibt und der Bezug zur Turnerszene hergestellt wird, beginnen die Ermittlungen fieberhaft. Cindy Panzenböck und Chefinspektor Toni Wakolbinger aus Graz müssen mit den Ermittlern aus Vorarlberg zusammenarbeiten. Cindy ist als frühere Turnerin persönlich betroffen und wagt einen Alleingang, der für sie sehr gefährlich wird.

Dieser Thriller spielt im Bereich des Wettkampfsports und die Zusammenhänge zwischen Trainern, Vorstandsambitionen und den Eifersüchteleien der Sportler werden sehr gut dargestellt. Die Ermittler aus verschiedenen Orten arbeiten zusammen und alte Beziehungen der Protagonistin leben wieder auf. Die Autorin schreibt flüssig und entwickelt den Spannungsbogen durchgängig interessant. Die Puzzleteile fügen sich für den Leser allmählich zusammen, doch Lotte R. Wöss versteht es am Ende noch einmal zu überraschen. Die Idee einer späten Rache um einem Opfer zur Gerechtigkeit zu verhelfen weckt im Leser den detektivischen Spürsinn. Ich habe die Protagonistin gern begleitet und gebe dem Buch 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
Kommentar vom 26. April 2021 um 14:36 Uhr (Schulnote 1):
» Wo liegt die Wahrheit?

Die Autorin stellt auch mit dem dritten Band der Reihe ihr Talent für spannende Krimis unter Beweis.

Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mitgefiebert! Sehr spannende Momente, traurige Ereignisse und ein großer Einblick in die Turnerszene Österreichs beherrschen diesen Fall. Dieses Mal stehen Cindy Panzenböck und ihre Familie im Mittelpunkt.

Die Ermittler treten lange auf der Stelle und finden keinen richtigen Ansatzpunkt. Das ist keinesfalls langweilig, es zeigt wie schwierig und auch frustirierend Ermittlungen sein können. Machtlos müssen sie zusehen, wie weitere Morde geschehen. Als Leser denkt man, Fall ist eigentlich klar, sie müssen nur auf die richtige Spur gelenkt werden. Aber so einfach ist es dann doch nicht. Und die Geschichte endet anders als erwartet, in jeder Hinsicht.

Ich hoffe, es folgen noch viele weitere Bücher um Cindys und Tonis Ermittlerteam!«
  10      0        – geschrieben von Arh
Kommentar vom 26. April 2021 um 14:16 Uhr (Schulnote 1):
» Die Polizistin Cindy Panzenböck macht Urlaub in Dornbirn, ihrem Zuhause.
Gleich zu Begin geschieht ein grauenhafter Mord in der Turnhalle. Nur zu gerne würde sie bei den Ermittlungen dabei sein. Als ehemalige Turnerin kennt sie sich in der Szene aus und hat wertvolle Tipps. Es dauert nicht lange und es gibt eine Tote in Graz. Nun können die beiden Teams zusammenarbeiten...

Auch der dritte Teil dieser Krimireihe ist spannend geschrieben. Viele Wendungen und Überraschungen bringen die Ermittlerteams an ihre Grenzen. Interessante Charaktere und Einblicke in Cindys Privatleben runden das Ganze ab.
Durch diesen Fall erfährt man viel über den Turnsport in Österreich. Das fand ich sehr interessant.

Spannung bis zur letzten Seite! Ein Muss für Krimifans!«
  10      0        – geschrieben von busdriver
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz