Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.405 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ebby«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Inselköchin ermittelt 1 - Krabbenchanson
Verfasser: Lili Andersen (1)
Verlag: Heyne (3024)
VÖ: 13. April 2021
Genre: Kriminalroman (8332)
Seiten: 432 (Taschenbuch-Version), 433 (Kindle-Version)
Themen: Ermittlungen (1415), Inseln (1947), Kochen (634), Leichen (2307), Mord (6460), Nordfriesland (143), Nordsee (375)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Inselköchin ermittelt 1 - Krabbenchanson« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 27. April 2021 um 6:51 Uhr (Schulnote 2):
» Die Köchin Louise Dumas ist wegen ihres gebrochenen Herzens nach Pellworm zu ihrer Tante Fine geflüchtet . Dort übernimmt sie kurzfristig ein Catering für die Geburtstagsfeier von einem sehr bekannten Schlagersängers . Dieser wird gegen Ende des Festes tot aufgefunden . Louise's Neugier ist geweckt ...

Der Schreibstil ist leicht , flüssig und zügig zu lesen . Die Protagonisten sind ansprechend und sympathisch . Dabei gefiel mir Louise mit ihrer Art sehr . Der Spannungsbogen verläuft genau richtig .

Fazit: Da der Schreibstil auch bildhaft ist konnte ich mir die Insel gut vorstellen zudem gibt es zu Beginn eine handgezeichnete Karte von Pellworm . Die Autorin beschreibt auch ausführlich die Geschichte der Insel was ich zum Teil recht interessant fand . So kam mir das Buch dann zeitweise eher wie ein Roman vor . Ab und zu kommt mal der Dialekt zum Vorschein der meistens übersetzt wird . Der Krimi fängt sehr ruhig an und wird langsam spannender . Ab ca . der Hälfte des Buches nimmt die Story dann an Fahrt auf . Auch ich war die ganze Zeit über mit Louise am rätseln . Es ist in meinen Augen ein guter Krimi . Im Anschluss gibt es noch ein paar von Louise's Rezepten so z . B . Krabbenreisbällchen .
Dieser Regionalkrimi ist der erste Band einer Reihe und er ist in sich abgeschlossen .«
  7      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz