Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.410 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »albhaois-95«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Wächter von Magow 5 - Incubussi
Verfasser: Regina Mars (40)
Verlag: Greenlight Press (228)
VÖ: 8. April 2021
Genre: Fantasy (13309), Jugendliteratur (7571) und Romantische Literatur (23458)
Seiten: 126
Themen: Auftrag (1092), Banden (260), Incubi und Succubi (33), Monster (295), Rache (2163), Überfälle (339), Zwerge (251)
Reihe: Die Wächter von Magow (5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Wächter von Magow 5 - Incubussi« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. April 2021 um 19:17 Uhr (Schulnote 1):
» Einhorn-Alarm in Magow

Klappentext:
Jean begleitet seine Mutter zu einer Ballettaufführung, die von Zwergen über­fallen wird. Eine will­kommene Abwechs­lung für ihn. Leider beschließen Isa, Nat und Sofie ihm zu helfen und ver­breiten das übliche Chaos.
Knapp mit dem Leben davongekommen, wird Jean mit einer Bande kon­fron­tiert, die vom gefähr­lichsten Monster ange­führt wird, das er kennt: ein Mons­ter wie er selbst. Er hat geschwo­ren, seine dämo­nischen Kräfte nie einzu­setzen, aber dieser Auftrag bringt ihn an seine Gren­zen. Kann er ein Wesen besie­gen, das abso­lute Kont­rolle über Körper und Geist seines Opfers hat?
Enthält: riesige Vögel, Rache und Blutspenden

Rezension:
Ein magischer Überfall während einer Ballettaufführung, bei der normale Men­schen anwe­send sind – zum Glück sind die Chaoten der Putz­truppe in der Nähe. Aber natür­lich geht alles schief, was schief­gehen kann. Zumin­dest scheint festzu­stehen, dass Incubi in die Ange­legen­heit ver­wickelt sind. Bei der Ver­fol­gung der Spur gibt es natür­lich wieder reich­lich Chaos.
Nachdem Regina Mars in den letzten Bänden ihrer Urban-Fantasy-Reihe „Die Wäch­ter von Magow“ bereits die meisten Mit­glieder des Prota­gonisten-Teams näher vor­gestellt hat, macht sie mit Jean im aktu­ellen Band den Abschluss der Vor­stellungs­runde. Dabei wird erst jetzt offen­sicht­lich, wie wenig der Incu­bus ins Team inte­griert ist. Speziell die Reiber­eien zwi­schen ihm und dem Vampir Nat werden thema­tisiert. Der typische Humor der Reihe kommt dabei natür­lich nicht zu kurz. Als Leser fragt man sich manch­mal, wer eigent­lich die Wäch­ter bewacht. Die Hinter­grund­story um Sofies Familien­ver­hältnisse kommt dafür dies­mal etwas kürzer und wird erst am Ende des Bandes wieder aufge­griffen. Dafür deutet alles darauf hin, dass letz­teres Thema im kom­men­den Band 6 die zen­trale Rolle ein­nehmen dürfte. Ich halte es für durch­aus vor­stell­bar, dass sich daraus sogar eine Rich­tungs­änderung des Reihen­geschehens ergeben könnte. Aber das müsste dem Unter­haltungs­wert ja nicht schaden.

Fazit:
Ein Besuch im magischen Zoo muss nicht entspannend ver­laufen. Aber wer erwar­tet das schon, wenn unsere Lieb­lings­chaoten anwe­send sind?

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  11      0        – geschrieben von Frank1
 
Kommentar vom 25. April 2021 um 17:29 Uhr (Schulnote 1):
» In diesem 5 Band der Wächter von Magow geht um Jean, der versucht seine Kräfte nicht einzusetzen und darunter sehr leidet. Bisher war er nicht so zufrieden gerade zu dieser Mannschaft zu gehören. Und wieder geht es spannend los: Isa, Sophie, Nat und Vivi lassen sich nicht aufhalten ihrem Partner zur Hilfe zu kommen und veranstalten natürlich ein echtes Chaos, was ihnen einen Anpfiff ihres Chefs aber auch einen Auftrag einbringt. Dieser Auftrag jedoch bringt vor allem Jean in große Gefahr und nur unter größtem Einsatz der Chaos Truppe gelingt es, die Dinge zum Guten zu wenden.

Regina Mars hat diesmal den Focus auf Jean gesetzt und beschreibt ihn und seine Probleme mit der eigenen Kraft wirklich gut vorstellbar. Ausbrechende Einhörner und Zwerge, die echt fies sind bevölkern dieses Band neben hinterhältigen Vampiren und einem gefährlichen Incubus, der Jean wirklich zu nahe tritt. Der Kampf Jeans mit sich selbst, seine Kräfte einzusetzen um andere zu retten ist eindrucksvoll geschildert. Es ist schön, dieser Gruppe immer wieder zu begegnen und mitzuerleben, wie sie sich langsam und stetig weiterentwickelt. Schade, dass sie nicht die Anerkennung bekommen, die ihnen gebührt - schaffen sie es doch immer jemanden zu retten, wenn auch immer im Chaos.

Die Autorin schaffte s auch in diesem 5. Buch, ihre Fantasie zu entfesseln - ich freue mich darauf, dass es bald weitergeht. und vergebe 5 Sterne.«
  6      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz