Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.233 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sabrina59«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Hexenangelegenheiten
Verfasser: Mara Schmiedinghoff (1)
Verlag: Eisermann (114)
VÖ: 2. Januar 2021
Genre: Fantasy (13157) und Romantische Literatur (23065)
Seiten: 296 (Broschierte Version), 178 (Kindle-Version)
Themen: Armband (20), Fluch (614), Flucht (1845), Gefängnisausbruch (76), Hexen (880), Mädchen (2785), Magie (2627), Vampire (1593)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Hexenangelegenheiten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. April 2021 um 11:16 Uhr (Schulnote 1):
» Opfer und Täter

Klappentext:
Der berüchtigtste Vampir Deutschlands ist aus dem Gefängnis ausgebrochen! Bei dieser Nachricht weiß Oberhexe Sandra gleich, dass Ärger ins Haus steht. Denn sie ist für die Stadt verantwortlich, in die der Vampir nun zurückkehrt. Kein Wunder also, dass der Hexenrat Sandra damit beauftragt, den Flüchtigen wieder einzufangen. Doch die einzige, die ihr dabei helfen könnte, ist dessen Ehefrau Kathleen. Und die hat sich mit dem gesamten Vermögen des Vampirs aus dem Staub gemacht. Als würde das alles Sandras Leben nicht schon genug durcheinander bringen, taucht auch noch ein magisches Armband auf, über das nur zwei Dinge bekannt sind: Auf ihm liegt ein uralter Fluch. Und es hat sich als Trägerin eine ahnungslose Sechsjährige ausgesucht.

Rezension:
Eigentlich führt Sandra ein ganz normales Leben als Buchhändlerin. Dass sie nebenbei auch die Oberhexe ihrer Stadt ist, verursacht normalerweise nur wenig Aufwand. Doch dann wird es chaotisch. Nicht nur, dass ein brutaler Vampir aus dem Gefängnis ausbrechen konnte und wahrscheinlich auf dem Weg in ihre Stadt ist, muss sie auch noch einen jungen Hexer dringend in seinen Fähigkeiten unterweisen und ein kleines Mädchen vor einem magischen Armreif beschützen. Zu all dem meldet sich ihre Aushilfe im Laden auch noch krank.
Mit „Hexenangelegenheiten“ legt Mara Schmiedinghoff einen interessanten Urban-Fantasy-Krimi vor. Auffallend an der in Deutschland angesiedelten Geschichte ist die Magie-Definition, die in einigem von gewohnten Konstrukten abweicht. Jede Hexe hat hier spezielle Fähigkeiten. Auch Vampire und Werwölfe sind nur Hexen mit spezieller Ausprägung. So können Vampire etwa keine eigene Magie aufbauen und saugen sie deshalb anderen ab. Das Blut ist dabei nur eine Art Magie-Leiter, wird vom Vampir aber gar nicht aufgenommen. Das unterscheidet sich deutlich von allen anderen Vampir-Definitionen, die mir jemals in Buch oder Film begegnet sind.
Dass sich viele anfängliche Vermutungen im Laufe der Handlung als völlig falsch herausstellen, gehört natürlich schon fast zu den Selbstverständlichkeiten derartiger Plots. Dass eine Urban-Fantasy-Geschichte aus der Sicht einer in die magische Parallelwelt Eingeweihten erzählt wird, kann man dagegen durchaus als atypisch bezeichnen. Meist bekommt man es ja eher mit Uneingeweihten zu tun, die zusammen mit dem Leser in die geheime Welt eingeführt werden. Die Autorin überlässt ihrer oberhexischen Protagonistin auch gleich das Wort, ihre Erlebnisse in der Ich-Form zu erzählen. Sowohl Stil als auch Handlungsaufbau können dabei überzeugen, sodass man nur hoffen kann, Sandra & Co. in neuen Abenteuern wiederzutreffen.

Fazit:
Dieser in Deutschland verortete Urban-Fantasy-Krimi kann mit einigen im Genre neuen oder zumindest ungewohnten Elementen punkten.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  18      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz