Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.345 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rafael Kuhlmann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Head over Heels
Verfasser: Dana Summer (13)
Verlag: Zeilenfluss (60)
VÖ: 22. März 2021
Genre: Romantische Literatur (23367)
Seiten: 276 (Taschenbuch-Version), 279 (Kindle-Version)
Themen: Kleinstadt (826), Missverständnisse (62), Neuanfang (1121), Polizei (800), Stripper (86)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,29 (94%)
1
86%
2
0%
3
14%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 7 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Head over Heels« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 30. April 2021 um 20:41 Uhr (Schulnote 1):
» In " Head over Heels - Kein Cop für eine Nacht " möchte Ruby in Korit Valley einen Neuanfang machen, nachdem sie nichts mehr in New York hält. Mit Unterstützung ihrer Tante und Cousine sollte dies ihr auch gelingen. Wäre da nicht das denkwürdige Aufeinandertreffen mit dem örtlichen Sheriff Jared, den Ruby fälschlicherweise als Stripper tituliert hatte.
Doch trotz oder gerade wegen dem sonderbaren kennenlernen, ist zwischen beiden eine starke Anziehung und obwohl Ruby noch mit ihrem Verlust zu kämpfen hat und sich nicht an jemand anderen binden möchte, kann sie sich nicht von Jared fernhalten.
Auch Jared kommt mit den Gefühlen zu Ruby nicht zurecht, da er keinesfalls auf eine Beziehung aus ist und doch möchte er Ruby für sich beanspruchen.
Bis ein Detail aus der Vergangenheit ans Licht kommt und dieses die Macht hat, alles was zwischen ihnen ist zu zerstören.
Gibt es für Ruby und Jared eine Möglichkeit auf eine gemeinsame Zukunft?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Ruby und Jared mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob es den beiden gelungen war, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und somit ein Happy End für beide gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 28. März 2021 um 20:20 Uhr (Schulnote 1):
» #Anzeige, #Danasummer, #Zeilenflussverlag

Autorin: Dana Summers

Verlag: Zeilenfluss Verlag

Diese Geschichte durfte ich bereits in der Testlesephase kennen lernen, also wäre es möglich, dass sich Kleinigkeiten noch geändert haben.

Zur Geschichte:

Sie beginnt ja schon sehr witzig und entwickelt sich zu einer etwas komplizierten Liebesgeschichte, die der Vergangenheit zu Grunde liegt.

Es machte Spaß die Geschichte zu begleiten und oft konnte ich es kaum abwarten, bis das nächste Kapitel wieder da war um zu erfahren wie es weiter geht.

Die Personen sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich konnte sehr gut nachvollziehen, welche Probleme sie mit sich schleppten und vor allem ein Geheimnis, wenn dies raus kommt, sehr ungemütlich werden könnte, denn Vorurteile sind schnell mal da, auch wenn man selbst dafür rein gar nichts kann.

Der lockere und leichte Schreibstil war genau meins. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich fühlte mich gut unterhalten.«
  7      0        – geschrieben von Rinas Bücherblog
 
Kommentar vom 28. März 2021 um 17:07 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich war so gespannt auf Danas neues Buch und ich bin nach dem Lesen wieder schockverliebt

Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildlich. Danach hat eine tolle Art, Landschaft und Menschen zum Leben zu erwecken, dass einfach ein wunderschönes Kopfkino entsteht beim Lesen. Grade die Motorradtour war so sagenhaft beschrieben, grade von der Landschaft, dass ich das Gefühl hatte, ich sitze mit auf dem Motorrad...

Vom ersten Moment an war ich in er Geschichte drin und es war unmöglich sich dem Bann zu entziehen. Die Emotionen springen einen sofort an und klammern sich sofort an einen. Zwischen lauthals lachen, Taschentuchalarm, nachdenklichen Momenten, bis zu knisternder Erotik.
Es ist eine sehr tiefgehende Geschichte, über Verlust, Trauer, Vorurteile, Dämonen der Vergangenheit, Missverständnissen, Ängsten, aber auch Hoffnung, Sehnsüchten und den Mut zu einem Neuanfang und der Liebe eine 2. Chance zu geben. Hier zeigt sich wieder einmal mehr, dass miteinander reden hilft....und man oftmals das Glück und die Liebe erkennt und was für Fehler man gemacht hat, wenn es fast zu spät ist....

Mir gefiel die Balance zwischen Romantik, Erotik, Drama und Humor. Grade die spritzigen Dialoge haben die Geschichte immer wieder aufgelockert. Allein das erste Aufeinandertreffen, ich bekomm jetzt noch Lachflashs...
Trotzdem mochte man sowohl Ruby, als auch Jared oftmals einfach nur schütteln. Da treffen zwei Sturköpfe aufeinander und da fliegen öfters die Fetzen, aber noch viel mehr die Funken. Rubys Zerrissenheit war gut dargestellt, genauso wie Jareds angeblich so harte Schale.
Aber hier kam auch das typische amerikanische Village Feeling nicht zu kurz, dass Misstrauen der Einwohner, der Buschfunk und die Vorurteile.
Die Handlung war gut durchdacht und man konnte ihr problemlos folgen. Anfangs muss ich zugeben, war ich auf der völlig falschen Fährte und es war lange unklar für mich, wohin die Reise geht und das Ziel hat mich total überrascht, denn damit hätte ich Anfangs nicht gerechnet. Am Ende laufen alle Fäden zusammen und ergeben ein so wunderschönes Gesamtbild!

Die Charaktere haben eine tolle Tiefe, sind einfach nur sympathisch. Mir gefiel Lyra auch wahnsinnig gut, ihre Art, Ruby den Kopf zurechtzurücken. Genauso wie Jareds Brüder, beide einfach nur so liebenswert. Jareds Mom, da muss ich heute noch lachen über die Szene mit dem ersten Kuchen und dann dem Braten, so herrlich natürlich und authentisch.
Natürlich darf hier die Giftspritze nicht fehlen und hat in Zoe ihren Meister gefunden. Sie hat zwar wirklich nur eine Nebenrolle, wenn auch wichtig, aber sie ist so so genial dargestellt.

Ich freu mich schon auf weitere Geschichten der Autorin und hier ganz klare Leseempfehlung ❤«
  23      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz