Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.811 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alina_8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Opfere dich
Verfasser: Laura Wulff (4)
Verlag: dotbooks (539) und edition krimi (12)
VÖ: 14. Mai 2013
Genre: Thriller (6838)
Seiten: 300 (Taschenbuch-Version), 244 (Kindle-Version)
Themen: Entführungen (1734), Frauenmord (64), Mord (6100)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Opfere dich« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Januar 2021 um 13:48 Uhr (Schulnote 2):
» super spannend (Ausgabe von November 2020)

Seit eineinhalb Jahren treibt ein eiskalter Killer sein Unwesen. Bisher hat er schon drei junge, schöne Frauen ermordet und die vierte befindet sich in seiner Gewalt. Jetzt wendet er sich direkt an die ermittelnden Beamten. Er ist bereit mit dem morden aufzuhören, wenn sich die Polizistin Storm Harper sich freiwillig als sein letztes Opfer zur Verfügung stellt. Sie soll sein finales und blutiges Meisterstück werden. Schnell fordern die ersten Stimmen, sie soll sich freiwillig melden, damit das morden endlich aufhört.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war flüssig und super spannend geschrieben. Ich musste einfach wissen, ob es Harper und ihren Kollegen gelingen wird, den Mörder zu finden bevor noch mehr sterben müssen. Schneller als der Polizei lieb ist, erhält die Presse das Video des Mörders und auch dessen Forderung an Storm Haper. Natürlich lassen die ersten Forderungen, sie soll sich doch einfach opfern, nicht auf sich warten. Doch es ist leichter gesagt, dass sie sich doch einfach opfern soll, damit keine weiteren Frauen mehr sterben müssen. Aber sie hat ja eine Ahnung, was ihr alles blühen wird und ist natürlich nicht bereit, auf die Forderung einzugehen. Doch ob sie dem Druck bis zum Schluss standhalten kann oder ob sie sich doch noch opfern wird, mit der Hoffnung schnell genug von den Kollegen gefunden zu werden. Das müsst ihr selbst herausfinden und das Buch lesen. 4 von 5*.«
  13      0        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz