Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.732 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »eister25«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Miss Merkel
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,40 (92%)
auf Basis von elf Bloggern
1
64%
2
27%
3
9%
4
0%
5
0%
6
0%
92mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,96 (81%)
1
36%
2
41%
3
17%
4
3%
5
2%
6
1%
Errechnet auf Basis von 677 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Miss Merkel« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (6)     Projekt 10     Leserkanonen-Einblick     Blogger (11)     Tags (18)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Juli 2021 um 19:26 Uhr (Schulnote 1):
» Angela Merkel befindet sich im wohlverdienten Ruhestand, ein Lebensabschnitt, der allerdings nur ihrem Ehemann Joachim genannt Achim Sauer gut gefällt, sie selbst ist eher ruhelos und unzufrieden mit der Situation. Auch wenn sie es vor Achim nicht eingestehen mag, sie sehnt sich nach Aufgaben, danach gebraucht zu werden und ihre Talente, ihr Gehirn zu benutzen. Auch ist es ihr im neuen Domizil, einem kleinen Dorf in der Uckermark, eher zu ruhig, vermisst sie doch das umtriebige Berlin. Als ihr dann quasi eine Leiche sprichwörtlich vor die Füße fällt, sieht sie die Chance, etwas tun zu können. Sie beginnt als Hobbydetektivin zu ermitteln, denn der Kommissar vor Ort möchte nicht an einen Mord glauben und den Fall schnell zu den Akten legen. Angela ermittelt zusammen mit ihrem Achim!

David Safier besitzt einen schönen Schreibstil, hat ein angenehmes Tempo für das Erzählen seiner rasend komischen Geschichte gewählt und vor allem ist die Story einfach genial! Warmer, einfühlsamer Humor, durchaus Situationskomik aber ebenfalls viel trockener Humor mit und durch Wortspiele. Eine Hommage an Angela Merkel, deren Stimme ich beim Lesen tatsächlich immer im Ohr habe. Originell erzählte Geschichte, ein brillanter Mix zwischen widerstrebender Pensionärin, die sich nach neuen Aufgaben sehnt und diese - nahezu begeistert - als Hobbydetektivin findet. Gerne möchte ich mehr Geschichten mit Puffel und Puffeline, so wunderbar sind die beiden Charaktere gezeichnet, liebenswert und herzlich. Besonders gefällt mir auch der kleine Mops mit dem ausgezeichneten Namen: Putin!

Auf jeden Fall bekommt der Roman fünf von fünf möglichen Sternen von mir und ich empfehle ihn liebend gerne weiter. David Safier schreibt gewohnt gekonnt und ich habe mal herzlich lachen und mal verstohlen schmunzeln müssen. Eine wunderbare Lektüre für laue Sommerabende; die Mischung seiner Protagonistin von ehemaliger Staatsmännin und 'Miss Marple' ist dem Autoren zauberhaft geglückt.«
  9      0        – geschrieben von AngiF
 
Kommentar vom 3. Juli 2021 um 15:48 Uhr (Schulnote 1):
» Angela auf Mörderfang

Angela Merkel ist in Rente. Wie wird sie sich die Langeweile vertreiben, bzw. erst gar keine bekommen? Sie ist sehr an Kriminalfällen interessiert.
David Safier hat darüber diesen Roman geschrieben. Seit sechs Wochen ist Angela nun in Rente und mit ihrem Mann und Hund in die Uckermark gezogen, nach Kleinfreudenstadt am Dumpfsee. Es ist ihr zu wenig nur zu wandern und zu backen, das wird doch schnell langweilig. Doch dann wird der Freiherr Philip von Baugenwitz in einem von innen verschlossenen Raum gefunden. In Angela erwacht die Neugierde und sie hat endlich wieder etwas zu tun. Unterstütz wird sie von Ihrem Mann und Mike, ihrem Bodyguard. Es ist eine gefährliche Sache in die sie sich da einlässt. Sie ist von Mord überzeugt. Außerdem hofft sie noch endlich mal eine richtige Freundin zu finden. Wir gefährlich ist diese Ermittlung für unsere Ex-Kanzlerin? Wird ihre eine der verdächtigen Frauen etwa den Garaus machen? Alles steht in diesem Buch.

Meine Meinung
Dieses Buch ist ein richtig humorvoller Krimi. Man stelle sich vor: Angela Merkel als Ermittlerin. Und natürlich schlauer als der ermittelnde Beamte. Ich war in dieser Geschichte sehr schnell drinnen konnte mich auch gut in Angela hineinversetzen. In Angela, die sich nicht vorzustellen vermochte, dass der Freiherr Selbstmord begangen haben könnte. Und das, obwohl doch sehr viel darauf hindeutete. Durch den unkomplizierten Schreibstil des Autors, hatte ich einen ungebremsten und keinen v on Unklarheiten im Text unterbrochenen Lesefluss. Ich habe mich köstlich amüsiert und musste teilweise sogar laut lachen. Und doch ist es ein Krimi. Ich hoffe, dass unsere Angela Merkel noch öfter auf Verbrecherfang geht. Es liegt ja nur am Autor! Dieses Buch war spannend, fesselnd köstlich amüsant, hat mir sehr gut gefallen und mich genauso unterhalten. Vorn mir daher eine Weiterempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.«
  15      0        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 18. Juni 2021 um 9:41 Uhr (Schulnote 2):
» Angela Merkel ist zwischenzeitlich in Rente und verbringt ihren Lebensabend mit ihrem Ehemann Achim, dem Mops und ihrem Leibwächter Mike in Klein-Freudenstadt in der Uckermark.
Sie genießt die Ruhe, bis der Freiherr Phillips von Baugenwitz vergiftet vorgefunden wird. Endlich hat Angela wieder eine Aufgabe und möchte als Detektivin fungieren. Es ist alles sehr aufregend und so macht sie sich gemeinsam mit Achim und Mike auf die Suche nach dem Täter. Außerdem möchte sie in Klein-Freudenstadt unbedingt eine Freundin für sich gewinnen. Wird es ihnen gelingen den Täter zu überführen?

David Savier ist hier ein sehr amüsanter Krimi über Angela Merkel gelungen. Viele Politiker werden erwähnt und ich hab mich köstlich amüsiert. Mit Komik und Ironie führt uns der Autor durch die Seiten und seine bildgewaltiges Sprache spricht für sich.
Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und
man kann sich sehr gut in sie reinversetzen.
Bis zum Schluss erfährt man nicht, wer der Täter ist. So ist auch immer ein wenig Spannung vorhanden.
Fazit: ein sehr humorvoller und erfrischender Krimi, der Angela sehr gut und menschlich darstellt. Der gut durchdachte Plot, in der die Ex-Kanzlerin als Detektivin agiert, wird keineswegs ins Lächerliche gezogen und sorgt für einen heiteren Lesegenuss.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne«
  10      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 14. Juni 2021 um 23:28 Uhr (Schulnote 1):
» Dieses Hörbuch hat mich sehr gut unterhalten. Ich mochte die Art von David Safier schon in vorherigen Büchern und auch hier steht der Wortwitz m Vordergrund. Es ist also ein Buch , dass auf jeden Fall in die Rubrik Cosy - Crime eingeordnet werden sollte, da das Buch von den Protagonisten lebt und nicht von der eigentlichen Krimihandlung an sich, auch wenn diese ganz vorzüglich und spannend umgesetzt wurde. Das Besondere an dieser Geschichte fand ich , dass man die Protagonistin allgemein kennt in diesem, unserem Lande . Nun ist sie in Rente und beginnt sich zu langweilen. Ehemann Achim und Personenschützer Mike sind ebenso tolle und liebevoll ausgearbeitete Nebenprotagonisten , wie die Dorfbewohner. Dazu sei gesagt, man muss den Humor und den Schreibstil des Autors mögen. Natürlich wimmelt dieses Buch von Klischees, allerdings ist dies gewollt und Teil der humoristischen Beschreibungen. Mögen, muss man auch die verrückte Detailverliebtheit des Autors. Zwingt er doch reale Personen in ein Dörfchen wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen und lässt sie jenseits ihres lange gelebten Lebens als Personen des öffentlichen Interesses agieren. Dies führt zu einigen witzigen Dialogen und dadurch schlingert diese Detailverliebtheit um die Krimihandlung herum und sorgt dafür , dass der Leser / Hörer sich ungemein gut unterhalten fühlt. Für mich sind die Bücher von David Safier immer Wohlfühlbücher in denen Protagonisten und Klischees auf eine unnachahmlich liebevolle Art und Weise durch den Kakao gezogen werden, trotzdem spricht aus jedem Satz eine tiefe Verbundenheit und Respekt für die Eigenarten eines jeden Menschen. Außerdem kann man als Leser/ Hörer, wenn man mag, tiefer in medias res eintauchen und wird feststellen, dass jeder Satz vordergründig humoristisch gewollt erscheint ,im Nachgang aber sehr weise Ansichten und Beobachtungen an den Tag legt. Was geschieht wirklich mit einem Menschen aus einem hohen Amt im Ruhestand ? Können sich solche Menschen tatsächlich in die Welt des normalen Bürgertums einfügen ?

Die Sprecherin des Hörbuches liest famos, sie trifft den Tonfall der Protagonistin so täuschend echt, dass man sie als Person direkt vor sich sieht. Auch Modulation und Klangfarbe gefallen mir sehr , passen prima zur Geschichte und sogar Emotionen werden korrekt eingefangen und wiedergegeben. Zudem hat das Cover einen hundertprozentigen Wiedererkennungswert direkt auf den Autor.

Fazit: Für alle Menschen die gerne Cosy - Crime lesen ist dieses Buch auf jeden Fall zu empfehlen, und natürlich für Krimileser die humoristische Untertöne lieben und klug ausgearbeitete Protagonisten, die einen ganz besonderen Wiedererkennungswert haben :)«
  17      1        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 23. Mai 2021 um 12:31 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Hörbuch
Der Sprecherin ist es gelungen, die Geschichte über Audio, sehr interessant , humorvoll und vielversprechend vorzutragen. Es war schön ihr zu lauschen. Ich konnte mir Miss Merkel sehr gut vorstellen und auch die Stimme passte hervorragend. Stimmklang und Geschwindigkeit fand ich sehr angenehm, so dass mir das Zuhören zum Vergnügen wurde. Nana Spier trug zum wesentlichen Teil zu bei, dass mir die Geschichte sehr gut gefallen hat.

Zur Geschichte dem Buch
Die Geschichte konnte mich voll überzeugen und die Idee fand ich sehr gut. Miss Merkel als Miss Marple, verwickelt in einen Mordfall und als Spürnase mit Herz unterwegs.

Natürlich durften ein paar spitzen, was Politiker betrifft, nicht in der Geschichte fehlen. Ihren Hund Putin zu nennen alleine das brachte mich schon zum schmunzeln, auch dass sie ihren Ehemann Puffel nannte und er sie Puffeline zauberte mir ein lächeln ins Gesicht.

Auch die Nebencharaktere unter anderem Verdächtige in einem Mordfall, waren sehr gut ausgearbeitet, so dass ich sie mir in ihrem Handeln sehr gut vorstellen konnte.

Die Art von Humor hat mir sehr gut gefallen, genau wie die Handlung der Geschichte.

Fazit:
Ich empfehle die Geschichte gerne weiter und es wird mit Sicherheit nicht die letzte Geschichte des Autors sein. Er schrieb unter anderem Mieses Karma.

Auch die Sprecherin konnte mich mit ihrer Klangstimme überzeugen.«
  7      0        – geschrieben von Rinas Bücherblog
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz