Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.257 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rudolf Weiss«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das Geheimnis des Windes - Erwachen
Verfasser: Michael Tschida (1)
Verlag: Hybrid (38)
VÖ: 14. Februar 2020
Genre: Fantasy (13173) und Romantische Literatur (23103)
Seiten: 596 (Broschierte Version), 524 (Gebundene Version)
Themen: Freiheit (529), Geheimgesellschaften (261), Krieger (920), Rückführung (3), Schamanismus (27), Verschwörungen (547)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Das Geheimnis des Windes - Erwachen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. April 2021 um 15:15 Uhr (Schulnote 1):
» Was für ein Roman, für eine tolle Idee. Schon das Cover hat mich in seinen Bann gezogen, Eine Sanduhr, deren unterer Teil die Vergangenheit, oder gelebten Leben, und deren oberer Teil die Gegenwart oder Zukunft darstellt. Bestechend ist allerdings das Auge in der Mitte, das für mich Eindeutig auf die Reinkanation hinweist, das Hinschauen auf das Gelebte, aber auch der Mut dies zu tun.
Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben und auch die Orte des jeweiligen Geschehens unglaublich gut vorstellbar dargestellt.
In einem tollen, auch den Zeitreisen angepassten, Schreibstil, der sich für mich auf einem sehr sehr hohen Niveau bewegt, erzählt der Autor die Geschichte des jungen Leo, der auf schicksalhafte Weise die alte Sonia kennenlernt und sich auf die unglaublichste Reise seines lebens macht.
Eine Liebe, die über Jahrhunderte andauert? Ist es vielleicht das, was uns immer wieder antreibt uns auf die Suche nach der wahren Liebe oder unserem Seelenpartner zu begeben? Dass wir uns oft Dingen zuwenden, die unser Leben nachhaltig verändert?
Manchmal bringt uns ein Deja vu dazu nachzudenken,warum wir uns an bestimme Dinge erinnern oder Orte kennen, an denen wir noch nie waren.
Aber auch der Aufruf, zu alten Werten zurückzufinden und der Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft zu trotzen, ja zur Besinnung zu kommen, ist ein sehr großes Thema dieses Buches
Ein unglaublich spannendes Thema und eine entsprechend spannende Geschichte, die vor Liebe, Hass, Macht, Kraft und Mut nur so strotzt. Ich war von der ersten Seite an gefangen, nicht weil ich mich selbst einmal zu einer Rückführung getraut habe, sondern weil sich diese Geschichte selbst wie eine Rückführung anfühlt. Ich habe den Wind und alle Emotionen förmlich gespürt und fand mich immer an Leo's Seite wieder.
Mehr darf ich hier gar nicht preisgeben um ein Spoilern zu vermeiden.
Das Ende hat mich aber tatsächlich sprachlos und nachdenklich werden lassen, und mit dem Wort "Wow" habe ich das Buch zugeklappt.
Ich kann hier nur eine absolute Leseempfehlung geben und bin auf eine weiteres Buch dieses Poeten wirklich sehr gespannt.«
  16      0        – geschrieben von UlrikeBode
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz