Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.242 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Emilie Damm«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ich kann das.
Verfasser: Bodo Schäfer (15)
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1242)
VÖ: 17. März 2021
Genre: Ratgeber (2796)
Seiten: 256 (Gebundene Version), 257 (Kindle-Version)
Themen: Erfolg (132), Selbstbewusstsein (74)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,33 (73%)
1
0%
2
67%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Ich kann das.« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. April 2021 um 16:36 Uhr (Schulnote 2):
» Selbstbewusstsein ist ein Garant für ein erfülltes Leben

Im Buch "Ich kann das" von Bodo Schäfer, das am 17. März 2021 auf 256 Seiten in der dtv Verlagsgesellschaft erscheinen wird, geht es um die Transformation von Karl, dem Protagonisten des Buches.

Das Buch beginnt scheinbar mit Pech für Karl: Er fährt Marc mit dem Auto drauf. Doch als Marc anders als erwartet reagiert, entwickelt sich zwischen den beiden eine wunderbare Freundschaft und Marc wird zu Karls Lebenscoach.

Karl hat zu Beginn des Buches ein niedriges Selbstbewusstsein und studiert Jura - weil seine Eltern es so wollen und es von ihm erwartet wird. Damit ist er jedoch nicht glücklich. Sein Traum ist das Schauspiel, hier jobbt er gerade auch schon als Lichtdouble.
Im Buch lernt Karl neben Marc auch noch Lisa, Anna, Don José und den erst zwölfjährigen Michael kennen, die ihm mit Tipps zur Stärkung des Selbstbewusstseins und vorher der Selbstliebe zur Seite stehen. Man soll sich selbst lieben und das tun, was man selbst möchte und nicht das, was andere von einem erwarten.
Selbstvertrauen, Selbstachtung und Selbstbild führen zu einem guten Selbstbewusstsein, mit dem man alles erreichen kann. Daraus leiten sich die drei folgenden Fragen ab: Kann ich das? Bin ich liebenswert? Wer bin ich?
Denkt man negativ und hat eine schlechte Grundhaltung, manifestiert sich diese durchs Leben. Von daher soll man überall nur das Positive herausziehen, damit sich auch nur das manifestiert.

Im Buch erleben wir die Transformation von Karl, der am Anfang ein geringes Selbstbewusstsein hat. Durch seine an seiner Seite stehenden Freunde, die ihm mit guten Sprüchen zum Nachdenken, beginnt Karl sein Mindset zu ändern und beginnt am Ende sogar seine Leidenschaft, das Schauspielen.

Mir hat das Buch gefallen, ich habe es sehr gerne gelesen. Es ist flüssig geschrieben und in tolle Kapitel eingeteilt.«
  7      0        – geschrieben von Bücherwurm88
Kommentar vom 21. März 2021 um 19:55 Uhr (Schulnote 3):
» Ohne Mentor klappt es nicht.

Der Protagonist des Buches, Karl, ist ein Akademikerkind und soll nach seinem Jurastudium die Anwaltskanzlei seiner Eltern übernehmen. Er möchte jedoch lieber Schauspieler werden, traut es sich jedoch aufgrund seines mangelnden Selbstbewusstseins nicht zu und ist mit seinem Leben unzufrieden.
Er lernt ganz zufällig Marc kennen, auch genannt „The Brain“, der eine Firma zur Motivationsforschung und Selbstbewusstseinstraining, besonders sonders für leitende Angestellte betreibt, denn ihre Firmen wollen, dass sie fabelhafte Produkte entwickeln und somit zur Profitmaximierung beitragen. Natürlich wollen sie selbst auch viel Geld verdienen. Das klappt nur mit einem noch gesteigerten Selbstbewusstsein. Mentale und natürlich körperliche Resilienz sind dabei von höchster Wichtigkeit. Sie lernen ihr Gehirn umzuprogrammieren. Der Leitsatz ist: Ich kann das.
Dann beginnt eine märchenhaft anmutende Geschichte. Marc nimmt Karl unter seine Fittiche, coacht ihn und hilft ihm, Höhen und Tiefen seiner neuen Identitätssuche zu überwinden. Dabei unterstützt er ihn mit aufmunternden Whats Ap Botschaften und hilfreichen Gesprächen. Rein zufällig gewinnt er mit Marcs Hilfe neue Freunde, die ihn bedingungslos akzeptieren und aufmuntern und lernt seine Traumfrau kennen. Karl spürt immer mehr die „Magie“ des Selbstbewusstseins und erreicht letztendlich sein Ziel: er wird ein erfolgreicher Schauspieler. Auch in seinem Privatleben wird er sehr erfolgreich, natürlich auch finanziell.
Diese Möglichkeit will Bodo Schäfer uns aufzeigen, denn auch er betreibt eine Agentur zur Selbstbewusstseinssteigerung, mit deren Hilfe er den Lesern dieses Werkes zu einem neuen selbstbewussten Leben verhelfen will. Dazu kann ich nur sagen: „ Mit Speck fängt man Mäuse!“
Das erreicht er durch eine einfache Sprache und ein klar strukturiertes Werk in drei Teile, das so manchem Leser ermöglicht, Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstbewusstsein aufzubauen, aber das funktioniert nur mit einem Mentor! Nämlich Bodo Schäfer. „ Ich kann das“ wird sicherlich nur bei einigen Lesern Wirkung zeigen. Auf alle Fälle hat er sein Vorhaben auf unkonventionelle Weise umgesetzt und erreicht somit eine breitere Leserschaft als mit einem fremtwortreichen Fachbuch. Auf mich wirkt das Werk wie so manche Diätbücher, die einem vorgaukeln, man könne Unmögliches erreichen.«
  16      1        – geschrieben von Ute54
Kommentar vom 19. März 2021 um 20:34 Uhr (Schulnote 2):
» Sehr motivierend

Bodo Schäfer erläutert in diesem Buch, wie wichtig Selbstbewusstsein ist und wie man davon mehr bekommt. Karl hat einen Unfall mit Marc, den er dadurch kennen lernt. Marc leitet die Akademie für Selbstbewusstsein. Er führt ihm sein Leben vor Augen. Dabei merkt Karl, was er eigentlich verändern muss. Er hat viel zu wenig Selbstbewusstsein. Marc zeigt ihm drei wichtige Fragen, wo er eine gute Antwort finden soll: "Wer bin ich?", "Bin ich liebenswert?" und "Kann ich das?".

Es wird die Veränderung von Karl dargestellt, wie er zu mehr Selbstbewusstsein kommt. Das hat mir sehr gefallen. Ich empfand, dass der Charakter von Karl sehr authentisch dargestellt ist. Ich konnte mich sehr gut in ihn hineinversetzen. Einige Stellen haben mich zum Nachdenken angeregt. Der Schreibstil ist einfach und klar. Ich habe das Buch in einem Rutsch fertig gelesen. Die Botschaft des Buches empfand ich als sehr bereichernd. Jeder einzelne von uns kann alles, wenn er nur genug Selbstbewusstsein hat. Und da gibt es Herangehensweisen, um dieses zu erlangen. Jeder fängt mal klein an, hat kein Selbstbewusstsein und will aber jedoch ein ganz anderer sein. Der Autor baut auch eine Liebesgeschichte mit ein. Leider ist sie sehr flach erzählt. Aber das Thema ist ja auch ein anderes.

Sehr bereicherndes und motivierendes Sachbuch, wie man mehr Selbstbewusstsein erlangt.«
  11      0        – geschrieben von esmeralda19
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz