Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.645 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »shared536«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Baileys-Serie 4 - Falling for my Brother's Best Friend
Verfasser: Piper Rayne (20)
Verlag: Forever (346) und Ullstein (1476)
VÖ: 1. März 2021
Genre: Romantische Literatur (28435)
Seiten: 400 (Taschenbuch-Version), 401 (Kindle-Version)
Original: Falling for my Brother's Best Friend
Themen: Brüder (1251), Gegensätzliche Partner (346), Kleinstadt (1075)
Reihe: Baileys-Serie (8)
Charts: Einstieg am 22. März 2021
Höchste Platzierung (2) am 23. März 2021
Zuletzt dabei am 26. März 2021
Erfolge: 1 × Media Control Top 10 E-Book (Max: 4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,40 (92%)
auf Basis von fünf Bloggern
1
80%
2
0%
3
20%
4
0%
5
0%
6
0%
5mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,35 (93%)
1
78%
2
9%
3
13%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 23 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Baileys-Serie 4 - Falling for my Brother's Best Friend« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (5)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. April 2021 um 15:10 Uhr (Schulnote 2):
» Mit jedem Teil der Reihe wächst die Familie Bailey immer mehr in mein Herz. Sie beweist auch in diesem Buch wieder einmal ihren Humor, ihre Leidenschaft und ihre Liebe zueinander.
Jedoch empfinde ich diesen Teil leider nicht so überzeugend, eher als den schwächsten der ganzen Reihe.
Savannahs Geschichte hatte mich sehr berührt. Denn Savannah ist einer jener Protagonisten, die seit Teil 1 einen sehr hohen Stellenwert haben und immer wieder sehr präsent war.
Ihre Geschichte ist umso emotionaler, da sie nach dem Tod der Eltern auf einmal mit ihrem Bruder die Verantwortung ihrer jüngeren Geschwister trug. Nicht nur das. Sie musste ebenfalls die Firma ihres Vaters übernehmen. Somit blieb ihr eigentliches Leben von heute auf morgen auf der Strecke.
Dass sie daher nicht mehr so frei entscheiden und ihr junges Leben leben konnte, wie vielleicht manch ein anderer in ihrem Alter, war nicht verwunderlich. Jedoch hat mir eben genau hier etwas gefehlt. Savannahs Perfektionismus, dieses immer wieder sich bei Entscheidungen damit zu entschuldigen, dass sie die Verantwortung übernehmen musste, war für mich nicht überzeugend. Es war manchmal auch einfach nur nervig beim Lesen. Da habe ich mich oft gefragt, warum hat das die liebe Granny durchgehen lassen? Warum hat sie hier nicht eingegriffen, wo sie es doch ständig bei allen und jeden macht?
Und doch gab es immer einen, der nicht nur seit seinen Jugendjahren zu ihr hinauf schaute, sie bewunderte, sondern auch heimlich in sie verliebt war. Liam. Mit seiner frechen, spritzigen Art und den kleinen Zankereien, brachte er sie immer wieder auf die Palme. Dass mehr dahinter war, wollte und konnte sich Savannah nicht vorstellen. Sie mochte ihn, weit mehr, als sie zuzugeben war. Doch ihre Vorbehalte gegenüber den Reaktionen der anderen, blockierte sie, ließ keine Gefühle zu. Liam jedoch versuchte mit Hilfe eines Tricks wieder an die Savannah heranzukommen, die sie früher war. Lustig, lebensfroh, abenteuerlich.
Einziges Manko. Er war der beste Freund ihrer jüngeren Brüder. Somit auch jünger als sie. Und genau diesen Altersunterschied beschrieb das Autorenduo mit viel Hingabe. Den Gedanken, wie es ist, wenn die Frau älter als der Mann ist. Die Probleme, die evtl. sich dadurch ergeben, wie die Umwelt darauf reagiert.
Oftmals war es mir allerdings beim Lesen zu viel, das immer wieder aufzugreifen. Ich war der Meinung, dass wir in einer Gesellschaft leben, in der das keine so große Rolle spielen sollte. Und doch hatte mich das Schlusswort wieder in die Realität zurückgeholt. Denn die Autorin beschreibt hier, dass es auch in unserer heutigen Zeit ein Problem für viele Mitmenschen darstellt, wenn die Frau einige Jahre älter als der Mann ist. Die Toleranz bei dieser Art wohl eher gering ist. Ob das nun nur in Amerika so ist oder auch in anderen Ländern, kann ich nicht beurteilen.
Daher muss ich im Nachgang für mich sagen, ok, hier schreibt jemand mit Erfahrung und lässt diese gekonnt in die Geschichte einfließen.

Und doch behält das Autorenduo ihren Stil bei. Sie sind witzig, sie sind emotional und vor allem einfach nur liebevoll.
Auch wenn es nicht das stärkste Buch der Reihe ist, habe ich es genossen und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen.
Daher sehr gute 4 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 22. März 2021 um 13:01 Uhr (Schulnote 1):
» Falling for my brothers best friend ist der vierte Band rund um die Baileys des Autorinnenduos Piper Rayne. Dieses mal geht es um Savannah und Liam, die beide schon aus den Vorbänden bekannt sind.

Savannah, als ältere Schwester die früh Verantwortung übernehmen musste ,war bisher die Kühle und Vernünftige. Liam war bisher Randfigur als Freund der Bailey Geschwister. Das langsame Annähern von Liam und Sav wird recht gefühlvoll und ruhig dargestellt. Dabei ist Liam derjenige der sich am meisten bemüht, Sav ist dagegen voller Vorurteile und Ängste.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und die Geschichte lässt sich gut in einem Rutsch lesen, gefehlt hat mir ein wenig der Zusammenhalt der Familie Bailey, der hier etwas untergeht. Großartig wieder Grandma Dori, an der alles abprallt und die ihre Ideen durchzieht. Insgesamt ein Band der mir Savannah und ihre Gedankenwelt näher brachte und sie in einem neuen Licht zeigt.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 6. März 2021 um 10:16 Uhr (Schulnote 1):
» In " Falling for my Brother's Best Friend (Baileys-Serie 4) " hat Savannah seitdem sie in jungen Jahren, nach der Tod der Eltern die Leitung des Familienunternehmens übernommen, ihr eigenes Leben hintenangestellt.
Das Sav sich ausgerechnet zu Liam, dem besten Freund ihrer jüngeren Brüder und Tattookünstler von Lake Starlight hingezogen fühlt, macht ihr sehr zu schaffen. Und das Liam diese Gefühle erwidert, lässt es auch nicht einfacher werden.
Liam hatte schon früh seine Gefühle für die größere Schwester seiner Freunde entdeckt, doch sich kaum eine Chance bei ihr erhofft. Als er diese jedoch bekommt, versucht er alles, um Savannah von sich zu überzeugen. Das Dori, die Großmutter und liebevolle Verkupplerin der Baileys Geschwister ihm dabei unterstützen zur Seite steht, kommt Liam gerade Recht.
Doch kann er Savannah dazu bringen, ihre schützende Mauern abzulegen und ihnen eine Chance geben?
Die Story um die älteste Bailey Schwester Savannah hat mich gleich in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Sav und Liam mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand, da ich wissen wollte, ob es Liam gelungen war, Savannah für sich zu gewinnen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 3. März 2021 um 23:18 Uhr (Schulnote 1):
» Liam ist so was wie der Bad - Boy der Stadt. Früher hat er immer mit den Bailey Jungs Unsinn verzapft, heute ist er tätowiert und betreibt ein Tattoo Studio. Schon lange ist er heimlich in Savanna verliebt, die älteste Schwester seiner Freunde. Liam ist sich selber treu geblieben, er ist zwar im Laufe der Zeit etwas ruhiger geworden, aber er ist sich immer recht sicher in seinem Urteil über Andere. Bei sich selber hat er da Problem. Er lebt sein Hobby nur im Verborgenen und ist zu jedem nett, aus Angst nicht genug Wertschätzung zu finden.

Savanna ist da anders. Die beiden sind wie Katz und Maus. Savanna weiß sehr genau , was sie als Oberhaupt der Familie und Firmenleitung alles leistet, jeder braucht sie, so ist es seit dem Tod ihrer Eltern. Sie hat sich selber so in dem "Immer – für - andere - da – sein" verheddert, dass sie überhaupt nicht mehr weiß was Unbeschwertheit ist. Dieses Buch behandelt drei Themen. Friend to Lovers , Selbstfindung durch Gegensätze und Age - Gap. Auf Deutsch, eine Liebe mit Altersunterschied wo der Mann jünger ist. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen, da ich mit Savanna sehr gut mitfühlen konnte. Mir geht es oft genauso. Als Firmeninhaberin steht das Privatleben, die Hobbys und die Freunde oft zurück für alles, was noch erledigt werden muss. Schön, dass Liam da so gelassen ist, obwohl er doch ziemlich oft über den Altersunterschied nachdenkt. Alle leben halt in einer Kleinstadt in Alaska, wo jeder jeden kennt und die Baileys doch recht bekannt sind.
Das Buch des Autorenduos ist routiniert und ohne großes Drama dafür mit ganz viel Gefühl. Natürlich spielt auch die ganze Baileys Sippe wieder eine große Rolle, allen voran Großmutter Dori. Wobei ich sie in diesem Buch recht plump fand. Der Sprachstil ist pointiert und zeigt dem Leser immer im richtigen Moment die richtige Emotion. Das Buch ist für mich bis jetzt mein Favorit der Reihe wegen der starken Gegensätze der Protagonisten.«
  15      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz