Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.247 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas_224«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Sofia und die Hirschgrund-Morde 12 - Der Tod taugt nicht als Bräutigam
Verfasser: Susanne Hanika (19)
Verlag: Bastei Lübbe (3160)
VÖ: 26. Februar 2021
Genre: Kriminalroman (8219)
Seiten: 182
Themen: Bayern (389), Camping (91), Feier (99), Hochzeit (1548), Kommissare (2258), Mord (6379)
Reihe: Sofia und die Hirschgrund-Morde (12)
Erfolge: 1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 14)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Sofia und die Hirschgrund-Morde 12 - Der Tod taugt nicht als Bräutigam« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. April 2021 um 10:53 Uhr (Schulnote 2):
» humorvoll

Auf dem Campingplatz am Hirschgrund ist einiges los. In Evelyns Café soll eine Hochzeit stattfinden und Sofia hat schon neue Ideen für ihren Campingplatz. Doch die zwei monströsen mongolischen Jurten, die gehören eindeutig nicht dazu. Bevor der Jurten-Verkäufer sie von diesen neuen Trend überzeuge kann, liegt er schon erschossen hinter einer Scheune. Er wurde mit einer Armbrust erschossen. Hat einer der Hochzeitsgäste ihn auf dem Gewissen, denn die Brautjungfern machen die ganze Zeit Videos von ihren Schießübungen. Ausgerechnet Sofias fescher Kommissar ist auf Fortbildung und kann ihr nicht beistehen. So muss sie sich vor dem zuständigen Kommissar rechtfertigen.

Mir hat das Buch wieder gut gefallen. Es war einfach und gut geschrieben. Ich war sehr schnell fertig. Warum nur musste der Jurten-Verkäufer sterben und haben wirklich die Brautjungfern etwas mit seinem Tot zu tun? Oder hat sich nur jemand die Armbrust geschnappt um den Verdacht von sich zu lenken? Sofia und ihr Kommissar wollen auch heiraten aber dafür muss sie sich ja erst einmal scheiden lassen. Als dann auch noch der Bruder ihres Noch-Ehemannes mit einem Gutachter auf dem Platz auftaucht um diesen zu Bewerten, (denn ihr Noch-Ehemann ist pleite) bricht für Sofia eine Welt zusammen. Der Gutachter findet die Jurten super und diese werten den Platz natürlich auf. Wie soll Sofia ihren Noch-Ehemann denn ausbezahlen? Sie will diese doofen Jurten doch nicht und dann ist auch noch der Jurten-Verkäufer tot. 4 von 5*.«
  11      0        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz