Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.280 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alea460«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das Reich der Schatten 1 - Her wish so dark
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,00 (60%)
1
0%
2
50%
3
0%
4
50%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Das Reich der Schatten 1 - Her wish so dark« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. April 2021 um 14:43 Uhr (Schulnote 4):
» Die Autorin nimmt die Leser mit in eine fantasievoll ausgearbeitete Welt, welche leider nur sehr langsam erklärt wird. Dabei bedient sie sich einer ausschweifenden Sprache die mich einige Passagen zäh lesen ließen. Die Geschichte wird aus der Sicht der drei Hauptcharaktere Laire, Alaric und Desmond erzählt. Leider bleiben die Protagonisten im ersten Teil des Buches noch recht blass, nach und nach bekommt man als Leser zwar immer neue Informationen, das dauerte mir persönlich aber einfach zu lange. Der Mittelteil des Buches ist eine wiederholende Abfolge von Kämpfen und Ängsten auf dem Weg zum Ziel. Es waren mir zu viele Zwischenstationen, die sich sehr glichen.

Erst im letzten Drittel wird die Lage spannender und straffer, wobei die Autorin sehr viel auf einmal in den Ring wirft. Dadurch gab es bei mir Verwirrungen wie nun alles zusammen hängt und wieso sich der Cliffhanger so ergibt.

Insgesamt habe ich beim lesen ein eher gemischtes Gefühl gehabt. Die Idee der Geschichte an sich ist gut, leider wurde sie zu ausschweifend umgesetzt mit Charakteren die distanziert wirkten und mich nicht wirklich in den Bann zogen. Eigentlich will ich wissen wie die Geschichte ausgeht, andererseits war das Lesen des ersten Bandes etwas zu zäh um mich wirklich zu begeistern.«
  12      1        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 31. März 2021 um 14:18 Uhr (Schulnote 2):
» Ich habe mich sehr über das Buch" Das Reich der Schatten: Her Wish So Dark" von Jennifer Benkau gefreut, welches mir als kostenfreies Rezensionsexemplar via Wasliestdu vom Ravensburger Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken! Selbstverständlich wird meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst.
Nachdem ich "One true queen" bereits gelesen und geliebt habe, freute ich mich auf eine weitere Dilogie der Autorin, bei der die Cover mal wieder wunderschön gestaltet sind :-)

In der Geschichte hat der Leser es mit der Hauptfigur Laire zu tun, die sich auf die Reise macht, um ihren Verlobten zu retten, der dem grausamen Lord zum Opfer gefallen ist. Um ihr Ziel tatsächlich auch erreichen zu können, ist sie in einer Welt voller ungezügelter und eigensinniger Magie auf die Hilfe von Alaric angewiesen, genau dem Menschen, der ihr Herz einst gebrochen hat...

Jennifer Benkau schreibt ihren Fantasy- bzw. Jugendroman aus den Sichtweisen verschiedener Protagonisten. Ist es Laire's, wird die Ich-Perspektive im Präteritum verwendet, die der beiden involvierten Jungs in der dritten Person. Somit wird Laire noch mal mehr zur Haupt- und Identifikationsfigur, mit der ich richtig mitfiebere. Aber auch gerade die Vergangenheit zwischen ihr und Alaric interessiert mich brennend, wie auch, was genau mit ihrem Verlobten geschieht und was es mit dem dunklen Lord auf sich hat.

Das Setting ist wieder sehr speziell und ich habe am Anfang der Geschichte ein paar Startschwierigkeiten. Vieles muss ich erst verstehen lernen, um richtig in Laire's Welt anzukommen und abzutauchen. Nach dem ersten Viertel des Buches gelingt mir das aber wunderbar und ich verliere mich wirklich in den Beschreibungen der Umgebungen, der Geschehnisse und der vielschichtigen Charaktere, die mit der viel Liebe zum Detail erdacht wurden. Generell ist in dieser Geschichte alles sehr detailliert und ausgeschmückt.

Der Schreibstil ist ein wenig poetisch und ordentlich atmosphärisch und zieht mich durch seine Leichtigkeit direkt in seinen Bann. Gelungen finde ich, dass die Vergangenheit hier kursiv ausgezeichnet ist, sodass sie besser von der Gegenwart unterschieden werden kann. Da die Storyline an sich schon etwas komplizierter ist, kommt man da zumindest nicht durcheinander :-)

Es gibt hier allerlei Wendungen und Spannungsmomente, zudem auch ungewöhnliche Handlungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Die Autorin ist wirklich kreativ und zeigt wieder einmal, was ein komplexer Fantasyroman zu bieten hat.

"Das Reich der Schatten: Her Wish So Dark" ist ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe, der mich den Nachfolger heiß ersehnen lässt. Trotz geringer Startschwierigkeiten hat das Buch so viel Positives mitgebracht, dass ich auf jeden Falle eine klare Lese- und Kaufempfehlung ausspreche und 4,5 Sterne vergebe, die ich – sofern nicht anders möglich – gerne aufrunde *****«
  16      0        – geschrieben von damarisdy
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz