Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.012 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »geatan121«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Iosua - Ein Leben im Schatten
Verfasser: Annemarie Bruhns (1)
Verlag: Eigenverlag (18763)
VÖ: 17. Januar 2021
Genre: Gegenwartsliteratur (3189)
Seiten: 181 (Taschenbuch-Version), 149 (Kindle-Version)
Themen: Anziehungskraft (611), Begegnungen (2980), Berlin (1141), Diebe (458), Doppelleben (163), Migration (37)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Was bist du bereit für ein Leben in Freiheit zu riskieren?

Joshua ist ein Krimineller mit Migrationshintergrund. Jedenfalls ist das der Stempel, der ihm aufgedrückt wird. Er selbst hat sich nichts davon ausgesucht. In Berlin geboren und aufgewachsen, versucht er seinen Namen Iosua ebenso wie seine rumänische Herkunft zu verdrängen. Aber sein Vater ist der brutale Kopf einer Diebesbande und Joshua steckt tief in einem Strudel von Unterdrückung und Gewalt. Als Taschendieb trifft er auf Isabelle. Wie ein Hoffnungsschein dringt sie in seine Welt voller Dunkelheit. Er kann ihrer Anziehung nicht widerstehen und erfährt zum ersten Mal Momente des Glücks. Doch sein Doppelleben ist gefährlich und ein erbitterter Kampf für seine Freiheit beginnt.

Ein sozialkritischer Roman mit einer fesselnden und berührenden Geschichte, die den Leser in Berlins Schattenwelt entführt.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Februar 2021 um 7:19 Uhr (Schulnote 2):
» Iosua lebt in Berlin und hat einen Migrationshintergrund . Sein Vater ist Rumäne und Kopf einer kriminellen Bande . Da Radu zudem jähzornig und unberechenbar ist hasst Iosua ihn . Bei einem Diebstahl trifft er auf Isabelle . Durch sie lernt Iosua eine andere Welt kennen und möchte deshalb aus der Spirale von Gewalt und Unterdrückung aussteigen . Ob ihm das gelingt ?

Die Spannung war zu Beginn des Buches greifbar und sie steigerte sich kontinuierlich . Die Kapitel wechseln sich zwischen Iosua und Isabelle ab zudem gibt es immer mal wieder Rückblenden . Die Protagonisten sind glaubwürdig und zum Teil komplex dargestellt . Der Schreibstil ist flüssig und ruhig aber auch zeitweise dicht geschrieben .

Fazit : Schon das erste Kapitel liest sich spannend und ich musste mich immer mal wieder fragen wie es mit Iosua wohl weitergeht . Ich fand es auch spannend wie die Behörden und der Polizeiapparat mit Iosua umgehen . Dazu kommt noch Korruption innerhalb der Polizei , Unterdrückung und Gewalt durch Bandenmitgliedern und mitten drin Iosua und Isabelle . Ich kann dieses Buch in zwei verschiedene Genres unterbringen : Krimi und Liebesroman . Aus dieser Mischung schrieb die Autorin eine spannende , schöne aber auch tragische und traurige Story die meine Leseempfehlung auf jeden Fall bekommt .«
  7      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz