Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.047 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »bianka603«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Z Diaries 1.3
Verfasser: Anja Hansen (12)
Verlag: Eigenverlag (18857)
VÖ: 6. Februar 2021
Genre: Horror (1426) und Kurzgeschichte (4554)
Seiten: 48
Themen: Apokalypse (247), Gefängnis (586), Zombies (247)
Reihe: Z Diaries (3)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Februar 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,33 (93%)
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Z Diaries 1.3« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Februar 2021 um 19:17 Uhr (Schulnote 2):
» Der Nachbar

Klappentext:
Unser Gefängnisaufenthalt war ja ganz schön spannend. Doch wie geht es jetzt weiter? In einer Villa mit Whirl­pool die Apo­kalypse aussetzen? Klingt ver­lockend, aber wäre natür­lich lang­weilig. Lest es doch einfach selbst! Ich will ja hier nichts ver­raten. Herz­lichst, euer Rüdiger.

Rezension:
Nachdem der Gefängnisbesuch zu keinem Erfolg führte, ver­stecken sich Rüdiger und seine Freunde zunächst wieder in der Villa. Hier sorgt aller­dings ein myste­riöser Nach­bar für neue Beun­ruhigung. Die Schick­sals­gefährten beschlie­ßen, sich wieder aufzu­machen, um einen Weg in die Sicher­heit zu finden.
Auch im 3. Teil des humorvollen Zombie-Serials von Anja Hansen bleibt weiter offen, wie und wann es den Prota­gonisten und seine Begleiter ‚erwischen‘ wird. Momen­tan drängt sich die Ver­mutung auf, dass das even­tuell erst im Finale der laufen­den Staffel der Fall sein könnte. Auch über die Hinter­gründe der Zombie-Epidemie und der offen­sichtlich unbe­merkt von allen Charak­teren erfolgten Eva­kuierung tappen die Han­delnden noch genau wie wir Leser im Dunklen. Stärker als diese Fragen steht aller­dings auch der spezielle Humor der Geschichte im Fokus des Gesche­hens. Die für dieses Format typi­schen offenen Enden halten die Neugier aufs weitere Gesche­hen wach.

Fazit:
Die Abenteuer der Noch-nicht-Zombies bleiben auch in Teil 3 unter­haltsam.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  11      0        – geschrieben von Frank1
 
Kommentar vom 22. Februar 2021 um 11:19 Uhr (Schulnote 1):
» Teil 3 der Z-Diaries bietet neben Zombies auch noch nervige Nachbarn und einen Todesfall

Mit diesem E-Book legt die Autorin Anja Hansen den dritten Band ihrer Reihe "Z Diaries" vor, die eine gelungene Mischung aus Zombie-Horror und bisweilen doch recht schwarzem Humor bietet. Mit einem Umfang von knapp 50 Seiten lässt sich das Buch gut zwischendurch lesen und macht dabei jede Menge Spaß.

Begrüßt werden wir auch diesmal wieder vom Zombie Rüdiger persönlich, der mit launigen Worten kurz die bisherigen Geschehnisse zusammenfasst. Anschließend springen wir zurück zum Ende des letzten Bandes und erfahren, wer da an die Scheibe des Hauses geklopft hat, in dem der Noch-Mensch Rüdiger und seine vier Mitstreiter Clara, Sandy, Sascha und Josef Unterschlupf gefunden haben. Und die müssen erst einmal die Erfahrung machen, das nervige Nachbarn fast so schlimm wie Zombies sein können.

Mit einem lockeren, aber dennoch packenden Schreibstil treibt die Autorin ihre gut aufgebaute Geschichte voran und kurbelt dabei das Kopfkino mit ihren bildhaften Beschreibungen ordentlich an. Rüdiger und seine Mitstreiter werden insgesamt gut charakterisiert, in ihrer Vergangenheit gibt es aber auch noch ein paar Lücken, die noch für die eine oder andere Überraschung gut sein könnten. Auch die Hintergründe der Zombieapokalypse liegen weiterhin im Dunkeln.

Ein mehr als gelungene Fortsetzung, die mich gut unterhalten und durch einen erneut sehr geschickt gesetzten Cliffhanger auch ziemlich neugierig auf die Fortsetzung machen konnte.«
  10      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 19. Februar 2021 um 19:40 Uhr (Schulnote 1):
» Was lauert da draußen?

Auch im dritten Teil geht es spannend weiter.

Nachdem geklärt ist, wer da am Ende des 2. Teil geklopft hat, tun sich neue Fragen auf.

Die wichtigste bleibt aber, wohin sind all die anderen Menschen verschwunden UND wo verstecken sich die Zombies???

Um das zu klären verlassen sie ihren sicheren Unterschlupf und gehen nach draußen. Da nimmt die Geschichte allerdings eine dramatische Wendung!

Und wieder heißt es auf die Fortsetzung warten. Gemein, aber lohnenswert!!!

Anja Hansen steckt viel Tempo und viel Humor oder auch Satire, kommt drauf an wie man es betrachtet, in ihre Geschichte. Ich bin einfach nur begeistert.«
  4      0        – geschrieben von NikoLaus
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz