Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.406 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LAURA81«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Angst der Schweigenden
Verfasser: Nienke Jos (4)
Verlag: Gmeiner (475)
VÖ: 10. Februar 2021
Genre: Thriller (7060)
Seiten: 309 (Taschenbuch-Version), 299 (Kindle-Version)
Themen: Schneesturm (204), Unwetter (76)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
0%
2
50%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,00 (60%)
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Angst der Schweigenden« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. April 2021 um 11:35 Uhr (Schulnote 3):
» Die Statikerin Inna traut nur ihren Zahlen und Berechnungen. Menschen gegenüber hat sie keinerlei Vertrauen. Zufälle gibt es für sie nicht. In einem großen Schneesturm taucht plötzlich Igor auf und behauptet vom Unwetter überrascht worden zu sein. Inna hängt die ganze Nacht mit ihm fest, und glaubt ihm kein Wort. Wer ist Igor und was will er von ihr ?
Ich hatte richtige Schwierigkeiten in das Buch zu kommen. Die verschiedenen Handlungsstränge machen den Eindruck als wären es komplett verschieden Geschichten. Beim lesen verstand ich nicht, ist es eine andere Geschichte sind es Rückblicke oder Erinnerungen. Das hat mir beim lesen leider die Spannung genommen. Erst zum Ende hin offenbart sich was es damit auf sich hat. Das war mir etwas zu verworren. Der Schreibstil ist anders, und ich bin mir nicht sicher ob ich ihn gut finde oder nicht. Diese Geschichte muss man definitiv mit absoluter Konzentration lesen, ein kurzes abschweifen der Gedanken erlaubt die Story nicht.
Es lohnt sich an der Geschichte dran zu bleiben, schade das die einzelnen Stränge erst sehr spät zusammenführen, denn erst dann beginnt man das ganze zu verstehen. Plötzlich werden die einzelnen Protagonisten vor meinem Auge real, ich verstehe sie und fühle mit ihnen. Erst dann hat mich die Spannung packen können.
Wenn man diese Geschichte mit voller Konzentration ließt, offenbart sich einem ein Thriller der anders ist, und damit durchaus punkten kann.

Ich vergebe 3 ⭐⭐⭐«
  9      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz