Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.014 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »COAL-168«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
TASCHENBUCH
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Eltern 2 - Wie man seine peinlichen Eltern erträgt
Verfasser: Pete Johnson (8)
Verlag: arsEdition (200) und bloomoon (34)
VÖ: 4. Februar 2014
Genre: Kinderbuch (5114)
Seiten: 192
Original: My Parents are out of Control
Themen: Casting (84), Eltern (490), Instagram (18), Jungen (1007), Väter (773)
Reihe: Eltern (Pete Johnson) (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Luis ist wieder da. Weiterhin verfolgt er seinen Traum, Comedian zu werden. Und weiterhin kommt es zu Problemen mit seinem Vater und seiner Mutter. Deren ihm höchst peinliches Verhalten beschreibt er natürlich ebenfalls weiterhin für uns in seinem Tagebuch...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. Februar 2021 um 13:53 Uhr (Schulnote 1):
» Neues von Luis

Pete Johnson seine Bücher sind einfach klasse!

Nachdem Luis im ersten Band der Reihe umgezogen ist und versucht hat seine Eltern etwas zu erziehen, arbeitet er nun weiter an seiner komödiantischen Laufbahn. Aber wieder machen seine Eltern ihm einen Strich durch die Rechnung.

Was ist plötzlich in sie gefahren? Jetzt machen sie einen auf cool...und das wirkt nur mega peinlich! Eltern sind so schon peinlich ab einem gewissen Alter, aber das geht ja gar nicht! Oder vielleicht doch....

Mit viel Humor und kindgerechter Sprache erzählt er aus dem Leben des 12jährigen Luis. Verpackt in kurze Kapitel/Tagebucheinträge lockert es die Geschichte auf und macht auch weniger lesebegeisterten Kindern Spaß.
Ein paar kleine Illustrationen runden das Ganze ab.

Das farbenfrohe, comicmäßige Buchcover passt super zu den anderen Büchern des Autors.

Ein Kinder-/Jugendbuch das auch Erwachsene lesen können und sollten. Wir freuen uns schon auf die nächsten Bände!«
  8      0        – geschrieben von Lorixx
Kommentar vom 15. Februar 2021 um 6:44 Uhr (Schulnote 2):
» Es fing alles damit an , dass Luis Dad eines Morgens mit ihm joggen gehen will . Umso peinlicher dann dass seine Mum heimlich in seinen neuen Schulpullover ein Etikett mit seinem Namen eingenäht hatte . Und dann verkündet sein Dad dass er nicht nicht länger zum alten Eisen gehört . Er will die Kluft der Generationen überbrücken , indem er sich jung gibt und dafür Luis immer wieder in peinliche Situationen bringt .

Die Protagonisten sind überaus sympathisch und glaubwürdig beschrieben , besonders Luis ist ein Unikum . Immer gut drauf , mit ihm wird es nie langweilig . Der Schreibstil ist flüssig , leicht und ich bin auch recht zügig durch die Geschichte gekommen . Die Spannung erhöht sich aber der Humor kommt dabei nicht zu kurz .

Fazit : Das Buch ist in Tagebuchform geschrieben und ist in Datum und Uhrzeit unterteilt . Ab ca . der Mitte des Buches nimmt die Story an Fahrt auf und ich musste öfters schmunzeln und lachen . Allerdings gibt es an ein paar Stellen gewisse Längen . Ich kenne das Vorgängerbuch und muss gestehen , dass ich dieses Band um einiges besser fand . Ich fand es auch gar nicht mal so schlecht die Dinge aus Sicht eines Teenagers zu sehen . Zum Ende hin geht es auch um das Thema erstes Verliebtsein . Wie es damit wohl weitergeht ? Und wie geht es mit Luis als Komiker weiter ? Ich bin auf jeden Fall schon mal gespannt . Empfohlen wird das Buch für 10 - 12 jährige Leser*innen . Aber auch für Erwachsene ist es unterhaltsam , zumindest ging es mir so . Dieses Buch ist der zweite Band einer bisher vierteiligen Reihe . Es sind noch weitere Bände geplant .«
  14      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
Kommentar vom 8. Februar 2021 um 11:20 Uhr (Schulnote 2):
» Nach "Wie man seine Eltern erzieht" legt Pete Johnson uns nun Band 2 vor: "Wie man seine peinlichen Eltern erträgt", doch ACHTUNG!: Auch dieses Buch erschien bereits u. a. beispielsweise am 17. Juni 2016 und zwar mit dem lediglich um ein Wort ergänzten Titel "Wie man seine VOLL peinlichen Eltern erträgt". Vorsicht also bitte vor unbeabsichtigten Doppelkäufen!
Obwohl ich Teil 1 gelesen habe, glaube ich, versichern zu können, dass die Zielgruppe - Jungen und Mädchen ab einem Alter von 10 Jahren - problemlos den Folgeband einzeln genießen kann.
Worum geht es?
Luis möchte weiter an seiner geplanten Karriere als Comedian arbeiten und übt deshalb vorerst schon einmal, mit seinen Späßen die Aufmerksamkeit seiner Klassenkameraden zu erregen. Übung benötigt er für seinen Auftritt in einer Talent-Show für den Nachwuchs. Das mit der Aufmerksamkeitserregung klappt außerordentlich gut. Allerdings ganz anders als erwartet, nämlich nicht auf Grund seiner hervorragenden Spaßmacherfähigkeiten, sondern bedauerlicherweise hauptsächlich wegen ihm wahnsinnig peinlicher Auftritte seiner Eltern.
Das Buch ist wie sein Vorgänger wieder im Tagebuchstil gehalten und mit passenden. Illustrationen versehen.
Es dürfte bei der Zielgruppe nach meiner Einschätzung voll ins sprichwörtliche "Schwarze" treffen!«
  8      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz