Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.057 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »felix451«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Element High 3 - Das Tribunal
Verfasser: Manuel Neff (3) und Sophie Lang (3)
Verlag: Eigenverlag (18882)
VÖ: 29. Januar 2021
Genre: Fantasy (12957) und Jugendliteratur (7396)
Seiten: 374 (Taschenbuch-Version), 214 (Kindle-Version)
Themen: Ausbildung (69), Elemente (48), Magie (2575), Rituale (161), Schule (1022), Sizilien (114), Zauberer (1075), Zauberlehrlinge (31)
Reihe: Element High (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Element High 3 - Das Tribunal« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. Februar 2021 um 18:15 Uhr (Schulnote 1):
» Philip und seine Freunde aus der Element High bereiten sich auf das neue Zauberjahr vor. Doch schon bevor es losgeht gibt es magische Abenteuer zu bestehen und der Ärger lässt nicht lange auf sich warten. Alles ist anders in diesem dritten Schuljahr.

Dem Autor ist es gelungen, eine wirkliche Steigerung zu den vorherigen Bänden zu schaffen. Der Schreibstil gewohnt flüssig, die Beschreibung der einzelnen Situationen bildreich beschrieben und man kann sich ganz auf die Geschichte einlassen. Sowohl die Möglichkeiten der Magie als auch deren Gefahren werden anschaulich dargestellt. Es macht Spaß die Jugendlichen auf ihren magischen Ausflügen zu begleiten und der Einstieg in die magische Welt fällt leicht. Die Intension des Autors, gemeinsam sind wir stark und kreativ wird vollständig erfüllt. ich habe mich sehr gut unterhalten, der spannungsbogen des Buches ist sehr gelungen.

Für mich war dies der dritte Ausflug zur Element High und ich freue mich schon auf Band 4.«
  10      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
Kommentar vom 23. Februar 2021 um 11:11 Uhr (Schulnote 2):
» Magische Fortsetzung

Das dritte Lehrjahr an der Element High steht bevor, und Philip vermisst sehr seine Magierfreunde. Fiore will er an ihrem Geburtstag unbedingt in Sizilien besuchen, zusammen mit seinen Freunden. Doch das Fest für Fiore wird rüde unterbrochen, ihr Vater verhaftet. Als auch noch die Element High geschlossen wird, weil dort angeblich Schwarze Magie unterrichtet wird, beschließen Philip und seine Freunde, Fiore zu helfen und die Schließung der Schule rückgängig zu machen.

Dies ist der dritte Band der Reihe um die magische Schule Element High, in der Jungmagier verschiedener Richtung unterrichtet werden. Ich empfehle es dringend, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, denn die Geschehnisse bauen aufeinander auf. Spannend ist es diesmal, wie die verschiedenen magischen Richtungen und andere magische Schulen geschildert werden. Die Details aus Philips Zauberwelt machen Lust, diese Welt kennenzulernen. Die Charaktere der Geschichte sind interessant angelegt. Es bleibt natürlich die große Frage, wem die Freunde vertrauen dürfen, denn manches ist doch ganz anders als anfangs gedacht... Der Cliffhanger am Ende dieses Buches lässt Ungeduld aufkommen, wie die Geschichte denn nun enden wird.

Sehr gerne vergebe ich für dieses Buch 4 Sterne und warte nun schon gespannt auf den Abschluss der Reihe.«
  11      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 19. Februar 2021 um 19:09 Uhr (Schulnote 2):
» Der Ausflug nach Sizilien

Klappentext:
Noch bevor das dritte Zauberjahr an der Element High beginnt, statten Philip und seine Freunde Sizilien einen Besuch ab. Sie wohnen einem gruse­ligen Ritual bei und müssen all ihre magi­schen Fähig­keiten auf­bieten, um Italien wieder lebendig zu ver­lassen. Zuhause ange­kommen, ereilt Philip gleich die nächste Hiobs­bot­schaft. Die Element High wird geschlossen. Die Schule der magi­schen Kinder steht unter dem Ver­dacht, schwarze Magie zu lehren. Die Katas­trophe ist perfekt, wie soll jetzt seine Ausbil­dung zum Magier weiter­gehen? Einen Aus­weg scheint es nicht zu geben, bis zu dem Zeit­punkt, als er seinen Portal­schlüssel ins Schloss schiebt. Danach ver­ändert sich alles.

Rezension:
Für Philip steht das 3. Jahr seiner magischen Ausbildung an der Element High bevor. Doch das Aben­teuer beginnt schon vor dem neuen Schul­tag. Um die Geburts­tags­party seiner Freundin zu besuchen, plant er einen gehei­men Aus­flug nach Italien. Dazu muss er die Gren­zen des magisch Erlaub­ten etwas strapa­zieren. Während der Feier kommt es dann jedoch zu einem folgen­schweren Zwischen­fall …
Der 3. Band aus Manuel Neffs Jugend-Urban-Fantasy-Tetra­logie hebt sich deut­lich von seinen Vor­gängern ab. Behan­delten die beiden bis­herigen Bände („Die Aufnahme­prüfung“ und „Der Winter­zauber“) – wie in der­artigen Reihen spätes­tens seit „Harry Potter“ üblich – jeweils ein ganzes Schul­jahr, endet dieser Band nach einer recht kurzen hand­lungs­mäßig ver­strichenen Zeit schon kurz nach Start des Schul­jahres in einem Cliff­hanger. Obwohl der Prota­gonist die Element High dies­mal nur in weni­gen Szenen betritt, steht die Schule sogar mehr im Fokus der Hand­lung, als es bisher der Fall war – dafür aller­dings in gänz­lich anderer Hin­sicht.
Obwohl sich der grundsätzliche Stil natürlich wenig ver­ändert, wirkt die Erzähl­weise des Autors von Band zu Band immer runder. Außer­dem gibt es in diesem Band auch eine grund­sätzliche Änderung: Folgte der Erzähl-Fokus in den beiden Vor­gängern stets Philip, bekommt der Leser dies­mal ganze Kapitel aus dem Blick­winkel seiner Freunde dar­geboten.
Der Cliffhanger, mit dem dieser Band endet, weckt natür­lich eine ungleich größere Erwartungs­haltung an den Folge­band, als dies bisher der Fall war. Die Tat­sache, dass der 4. und somit abschlie­ßende Band kurz nach Beginn des 3. Schul­jahres ein­setzen dürfte, wirft natür­lich die Frage auf, wie dies mit der bekann­ten Tat­sache, dass die Tetra­logie 4 Schul­jahre abdecken soll, zusammen­passt.

Fazit:
Mit Band 3 beschreitet der Autor dieser Jugend-Urban-Fantasy-Tetra­logie in mehr­facher Hin­sicht unge­wohnte Wege.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  16      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz