Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.005 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MALOU66«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Helena Hansen 2 - Mordsplatschari
Verfasser: Ulrike Vögl (3)
Verlag: Digital Publishers (302)
VÖ: 28. Januar 2021
Genre: Kriminalroman (7979)
Seiten: 268 (Taschenbuch-Version), 259 (Kindle-Version)
Themen: Augsburg (46), Bayern (377), Hilferuf (68), Kommissare (2163)
Reihe: Helena Hansen (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,67 (67%)
1
0%
2
33%
3
67%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Helena Hansen 2 - Mordsplatschari« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Februar 2021 um 6:56 Uhr (Schulnote 3):
» Kriminalkommissarin Helena Hansen die vor einem halben Jahr von Hamburg nach Augsburg gezogenen ist nimmt ihren Großcousin Johannes für ein paar Wochen bei sich auf . Der 17 jährige soll zudem ein Praktikum im Präsidium machen . Aber der ist alles andere als begeistert . Zudem soll Helena auch noch den Besuch des Landespolizeipräsidenten organisieren ...

Die Spannung nimmt ab der Hälfte des Buches zu dabei ist der Schreibstil sehr leicht und flüssig zu lesen . Ich bin auch recht schnell durch das Buch gekommen . Die Kapitel sind nicht allzu lang und die Protagonisten sind sympathisch und glaubwürdig . Da gefiel mir Franzi besonders gut . Mit ihrer eher unkonventionellen Art wickelt sie jeden um die Finger . Als Kollegin und Freundin von Helena sind sie ein unschlagbares Team .

Fazit : Der Dialekt bei diesem Regionalkrimi kommt nicht zu kurz . Zugleich wurde ich mit der Fuggerstadt Augsburg bekannt gemacht da Helena und ihre Kollegin Franzi wegen Ermittlungen viel in der Stadt herumkamen . Die Story wird zwar mit der Zeit spannend aber in meinen Augen könnte sie noch etwas ansteigen . Die Ermittlungen sind nicht vorrangig da steht eher Johannes im Vordergrund . Aber mit ihm hat Helena auch alle Hände voll zu tun . Es ist ein leichter Regionalkrimi der zum Schluss nochmals spannend wird . Er hat seinem ganz eigenen Stil . Und dann gibt es ja auch noch den netten Nachbarn an den Helena immer wieder denken muss . Ich bin schon gespannt wie es mit den beiden weitergeht . Dieser Krimi ist genau richtig für einen schönen Lesenachmittag .«
  13      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
Kommentar vom 12. Februar 2021 um 18:32 Uhr (Schulnote 2):
» „Mordsplatschari“ von Ulrike Vögl habe ich als ebook mit 160 Seiten gelesen. Diese sind in 12 Kapitel eingeteilt. Es ist der 2. Augschburgkrimi mit Helena Hansen.
Helena ist vor Kurzem von Hamburg nach Augsburg gezogen und arbeitet dort als Kriminalkommissarin. Bis auf das Sprachhindernis läuft alles prima, bis zum Anruf ihrer Mutter. Die hat schon alles organisiert, damit Helenas 17jähriger Großcousin Johannes die nächsten Wochen bei ihr wohnt und ein Praktikum in ihrem Revier machen kann. Dieser ist wohl in die falschen Kreise geraten und ein Ortswechsel soll ihm guttun. Beide kennen sich eigentlich nicht wirklich. Es stellt sich heraus, dass das Zusammenleben mit Johannes alles andere als angenehm ist. Nur Franzi gelingt durch ihre offene Art der Zugang zu ihm. Helena beweist eine Menge Geduld mit ihm, bis sie sein Hilferuf erreicht.
Nebenbei soll sie noch den Besuch des Polizeipräsidenten vorbereiten und einen Drogentoten gibt es auch noch. Zum Glück hat sie in Franzi eine tolle Kollegin und Freundin gefunden. Und der Streifenpolizist Schorsch hilft ihr beim Catering, was Helena etwas beunruhigt.
Trotz des relativ vielen Dialekts habe ich alles gut verstanden, für einige Dinge gab es, speziell für Helena, auch die Übersetzung. Ich weiß jetzt jedenfalls, was ein Mordsplatschari ist.
Mir hat das Buch gut gefallen. Es war zwar nicht so wahnsinnig spannend, aber sehr gut und unterhaltsam geschrieben, sodass es nie langweilig wurde. Man hat einiges über Augsburg erfahren, da Franzi‘s ganzes Herz an ihrer Stadt hängt und sie sich bestens auskennt, auch geschichtlich. Franzi ist überhaupt ein Original, eine lebenslustige, eigensinnig gekleidete Person, die mit ihrem bärenartigen Hund Waschtl Aufmerksamkeit erregt. Manchmal war sie mir etwas zu forsch, aber man kann ihr einfach nicht böse sein. Sie und Helena sind zwei sehr verschiedene Personen, die sich aber wunderbar ergänzen und ein tolles Team ergeben, beruflich wie privat.
Auch die anderen Charaktere waren sehr gut und authentisch beschrieben, ich war von Beginn an in der Geschichte drin und konnte mir alles bildhaft vorstellen.
Durch den guten Schreibstil war das Buch sehr zügig zu lesen. Auch das schöne Cover lädt regelrecht zum Lesen ein.«
  11      0        – geschrieben von Anett Heincke
Kommentar vom 2. Februar 2021 um 17:56 Uhr (Schulnote 3):
» Regionalkrimi
Helena Hansen hat sich gut in ihrer neuen Heimat Augsburg eingelebt. Nun bittet ihre Cousine sie, deren Sohn Johannes für einige Wochen aufzunehmen, da dieser von der Schule geflogen ist und nun ein Praktikum in Augsburg machen soll. Neben dem „Aufpassen“, kommen noch verschiedene Aufgaben auf sie zu …
Die Protagonisten sind authentisch und sympathisch skizziert, ebenso fehlen ihre Ecken und Kanten nicht. Die Region Augsburg wird lebendig und anschaulich beschrieben. Die Ermittlungen stehen eher im Hintergrund, daher ist die Spannung für einen Krimi eher gering; dafür stehen andere Herausforderungen im Mittelpunkt des Buches, wie z.B. die Probleme mit Johannes. Der kurzweilige Schreibstil liest sich flüssig und immer wieder musste ich schmunzeln, vor allem angesichts der immer noch vorhandenen „schwäbischen Sprachbarriere“!
Mit dem Team „Lena und Franzi“ verbrachte ich unterhaltsame Stunden.«
  11      1        – geschrieben von isa21
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz