Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.399 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jette564«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Abby 1 - Mit Butch Cassidy auf dem Outlaw Trail
Verfasser: Claudia Fischer (4)
Verlag: Bogner (4) und Books on Demand (4546)
VÖ: 1. August 2019
Genre: Abenteuerroman (235) und Historischer Roman (5863)
Seiten: 352 (Broschierte Version), 326 (Gebundene Version), 332 (Taschenbuch-Version), 400 (Kindle-Version)
Themen: 19. Jahrhundert (1724), Utah (15)
Reihe: Abby (Claudia Fischer) (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Abby 1 - Mit Butch Cassidy auf dem Outlaw Trail« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Juni 2022 um 20:59 Uhr:
» Ich weiß was ich zu diesem Buch schreiben soll. Einfach total packend, fesselnd & spannend. Es geht im Jahre 1889 los. Mit einer Frau die Ihren Weg sucht & diesen gehen wird. Bisher hab ich noch nie einen Western gelesen, war nie etwas das mich interessiert hat. Dieses Buch konnte mich daher noch mehr begeistern. Abby als Charakter war mir irgendwie von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist eine entschlossene, starke Frau die sich ihrem Schicksal nicht hingeben will. Der Schreibstil der Autorin fesselt einen total an das Buch. So ist er flüssig, leicht & spannend. Das Ende kam dann doch etwas zu schnell. Das wäre mein einziger kleiner Kritikpunkt. :) Dieses Buch hat mit sehr schöne Lesestunden bereitet. Für mich geht es bald mit dem zweiten Band weiter. Lest dieses Buch unbedingt!
Danke für die wundervolle Geschichte!«
  9      0        – geschrieben von Zimtstern's Bücherregenbogen
Kommentar vom 5. Februar 2021 um 15:15 Uhr (Schulnote 1):
» Mitreißender Roman um eine junge Frau, die sich in einer harten Männerwelt behaupten muss

Wer sich im Westerngenre ein wenig auskennt, sei es nun im Buch- oder im Filmbereich, ist sicher schon einmal auf den Namen Butch Cassidy gestoßen. Besonders durch den Film-Klassiker „Butch Cassidy und Sundance Kid“ aus dem Jahr 1969 mit Paul Newman und Robert Redford in den Hauptrollen, ist diese historische Figur bekannt geworden. In diesem Burch wirft die Autorin Claudia Fischer nun einen etwas anderen Blick auf diese Figur, der sich auch vor allem auf die Zeit vor der Filmhandlung konzentriert.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die junge Abigail „Abby“ Clearwater, die in einer Mormonenfamilie aufwächst, über die der Vater mit strenger Hand wacht. Als dieser Abby gegen ihren Willen mit einem 60-jährigen Rancher verheiraten will, wird ihr Widerstand endgültig geweckt und sie nutzt die erste sich bietende Chance, ihrem vorbestimmten Schicksal zu entgehen. An der Seite des Banditen Fynn Johnson stößt sie auf die Outlaws um Butch Cassidy und Elzy Lay und ist fest entschlossen, sich der Gruppe anzuschließen. Doch wird sie sich in dieser rauhen Männerwelt wirklich behaupten können ?

Mit einem packenden Schreibstil treibt die Autorin die atmosphärisch dichte Geschichte voran und lässt uns dabei hautnah am bewegten Leben ihrer Hauptfigur teilhaben. Wer hier allerdings einen klassischen Western erwartet, wird am Ende vielleicht enttäuscht sein, auch wenn es zwischendurch durchaus mal bleihaltig wird. Die Geschichte entwickelt zwar ein gelungenes Westernambiente und weist auch einen durchgehenden Spannungsbogen auf, im Mittelpunkt stehen aber eindeutig die gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen, die immer wieder für Überraschungen gut sind. Und auch wenn Abby ein etwas sperriger Charakter mit Ecken und Kanten ist, beginnt man sehr schnell, sie ins Herz zu schließen und mit ihr mitzufiebern. Zudem wecken auch die Männer um Butch Cassidy durchaus Sympathien, obwohl sie nicht gerade auf der richtigen Seite des Gesetzes stehen und ihre Taten hier keineswegs beschönigt oder gar romantisiert werden.

Ein satter historischer Roman aus der Zeit des Wilden Westens, der mich nicht nur gut unterhalten, sondern sogar auf ganzer Linie überzeugen konnte. Auf die Fortsetzung von Abbys Geschichte bin ich schon sehr gespannt.«
  13      0        – geschrieben von ech68
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz