Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.841 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »wilhelm26«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Der Tod lässt kein Schwein kalt
Verfasser: Ladina Bordoli (8)
Verlag: Piper (1907)
VÖ: 11. Januar 2021
Genre: Kriminalroman (7852)
Seiten: 336 (Taschenbuch-Version), 257 (Kindle-Version)
Themen: Alpen (206), Dorf (921), Ermittlungen (1351), Leichen (2182), Mord (6114), Schauspieler (677), Schweine (54), Schweiz (203), Vogelscheuchen (8)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Der Tod lässt kein Schwein kalt« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Januar 2021 um 7:18 Uhr (Schulnote 1):
» Odette Ernestine Montebello hat genug ! Sie ist Schauspielerin aber nicht mal als Leiche bekommt sie eine Rolle . Zu alt sei sie ! Dabei ist sie gerade mal fünfundfünfzig ! Sie kauft sich kurzerhand ein Häuschen in dem Ostschweizer Weiler Schiers - Maria . Das Nachbarhaus ist ein kleiner Bauernhof dem Anton gehört . Mit Katze Olivia und dem Wollschwein Persephone und noch ein paar anderen Tieren lebt der dort ziemlich zufrieden . Als Odette morgens in ihrem Garten die Leiche eines Jugendlichen findet ist es allerdings mit der Idylle vorbei . Und ausgerechnet die hochsensible Persephone ist die einzige Zeugin in diesem Mordfall ...

Der Spannungsbogen umfasst das ganze Buch und ist genau richtig . Dabei ist der Humor mit von der Partie und gerade das letzte Drittel ist zu aberwitzig und abgefahren . Die Protagonisten sind liebenswert dargestellt besonders Odette und Anton sind äußerst sympathisch . Der Schreib - und Erzählstil ist bildhaft , frisch , flüssig und leicht zu lesen .

Fazit : Die Autorin schreibt abwechselnd aus Sicht von Odette und Anton . Dabei sind die Kapitel nicht allzu lang , so dass dieser Krimi kurzweilig zu lesen ist . Odette die etwas nervige und temperamentvolle , Anton der eher gelassene und ruhige sind ein super Team . Da die Handlung unter anderem um Weihnachten spielt hatte ich immer den Ort , der in der Nähe von Davos liegt , und die verschneiten Berge vor Augen . Diesen Flair hat die Autorin sehr gut umgesetzt . Die Charaktere , allen voran Persephone , sind schräg , etwas skurril und voller Aktionismus was mir besonders gefiel . Ich habe anfangs gelächelt und geschmunzelt zum Schluss hin bin ich aus dem lachen nicht mehr herausgekommen . Am liebsten hätte ich weitergelesen denn dieser Krimi ist für mich ein Lesehighlight und ich kann das Buch nicht nur Krimifans empfehlen .«
  14      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz