Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.811 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alina_8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Der kleine Buchladen in den Highlands
Verfasser: Nadine Feger (1)
Verlag: Forever (293)
VÖ: 4. Januar 2021
Genre: Romantische Literatur (22160)
Seiten: 281
Themen: Briefe (581), Buchladen (96), Highlands (225), Neuanfang (1070), Schottland (602), Umzug (465)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,33 (73%)
1
33%
2
0%
3
67%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Der kleine Buchladen in den Highlands« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Januar 2021 um 20:02 Uhr (Schulnote 1):
» In " Der kleine Buchladen in den Highlands " war es schon immer der größte Wunsch von Hannah, den kleinen Bücherladen ihrer Granny Olivia einmal fortzuführen und dazu zurück in ihre Heimat Schottland zu ziehen.
Doch ausgerechnet als ihre Großmutter sie um Ablösung bittet, ist Hannah zwiegespalten, da sie erst vor kurzem den Mann fürs Leben gefunden hat. Soll Hannah dafür ihren Traum aufgeben oder gibt es eine andere Möglichkeit für sie und Michael?
Hannah entschließt sich dazu in die schottische Highlands zu ziehen, um ihre Granny zu unterstützen und hofft darauf, dass ihre Liebe zueinander stark genug ist.
Beim renovieren findet Hannah einen Brief, der ein altes Geheimnis Olivias aufdeckt und alte Sehnsüchte in deren weckt. Da Hannah wissen möchte, was aus der ersten Liebe ihrer Granny wurde, beginnt sie mit der Suche nach dem Mann und erhält unerwartete tatkräftige Unterstützung von Ethan, dem Enkel des Verschollenen.
Die beiden kommen sich während der Suche näher, jedoch ist Hannahs Herz zunächst noch an ihren Freund gebunden.
Wie wird es mit Hannah und Ethan weitergehen und schaffen sie es nach so langer Zeit den Vermissten zu finden?
Die Story hat mich gleich in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Hannah und Ethan mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich erfahren wollte, ob es den beiden gelungen war, Olivias erste Liebe aufzuspüren und ob es für Hannah und Ethan ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 11. Januar 2021 um 22:50 Uhr (Schulnote 3):
» Auswandern und eine neue Liebe finden

Meine Meinung

Der Schreibstil von Nadine Feger ist angenehm und liest sich gut. Zuerst werden wir in die Geschichte geworfen und die Ereignisse überschlagen sich, aber Gott sei Dank wird das schnelle Tempo gebremst.

Die Protagonisten sind gut beschrieben und entwickeln sich auch mit der Geschichte weiter. Wir erfahren sehr viel über das Leben von Grannys damaliger großer Liebe. Die Suche nach ihm bringt Hannah und Ethan immer näher zusammen. Aber es werden ihnen auch einige Hindernisse auf ihren eigenen Weg der Liebe gelegt.

Das ein oder andere konnte nicht geklärt werden, dafür war der zeitliche Abschnitt der Geschichte zu kurz. Ich vergebe 3,5 Sterne, die auf 4 Sterne ⭐⭐⭐⭐ aufgerundet werden.«
  9      1        – geschrieben von leseHuhn
Kommentar vom 8. Januar 2021 um 16:08 Uhr (Schulnote 3):
» Abenteuerlich romantische Suche nach der großen Liebe

In 19 Kapiteln begleiten wir die 26jährige Hannah zunächst von München nach Schottland, weiter nach Amerika und zum Schluss nach Cornwall. Dabei begibt sie sich auf die Suche nach der großen Liebe ihrer Granny, findet dabei aber auch die eigene große Liebe.

Es handelt sich um eine kurzweilige Lektüre mit angenehmem Schreibstil. Gut gefallen hat, mir, dass die Geschichte direkt schnell losgeht und sie hatte auch keine übermäßigen Längen. Allerdings ist die Story zwischendurch ziemlich verworren und ich hatte Schwierigkeiten die Zusammenhänge beim ersten Lesen mancher Passagen nachzuvollziehen. Zudem kam mir einiges konstruiert vor und es bleiben auch zum Schluss noch Fragen offen. Das Handeln der Protagonisten war für mich nicht immer einleuchtend, auch wenn die Gefühle gut dargestellt wurden. Das Ende war aber schön beschrieben.

Insgesamt handelt sich um eine durchschnittliche, leichte Lektüre für zwischendurch.«
  10      1        – geschrieben von Timisa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz