Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.823 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »liana_21«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Martin Lund ermittelt 1 - Das Bodensee-Komplott
Verfasser: Nicki Fleischer (5)
Verlag: Midnight (107)
VÖ: 4. Januar 2021
Genre: Kriminalroman (7842)
Seiten: 326
Themen: Bodensee (82), Briefe (582), Detektive (1116), Erbschaft (489), Ermittlungen (1348), Kanzlei (36), Mord (6108)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,50 (50%)
1
0%
2
50%
3
0%
4
0%
5
50%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Martin Lund ermittelt 1 - Das Bodensee-Komplott« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Januar 2021 um 9:33 Uhr (Schulnote 2):
» Kämmerle und Lund sind ein unschlagbares Team

Martin Lund zieht an den Bodensee weil sein Onkel ihm dort ein Apartment vererbt hat . Zu allem Überfluss hat Martin's Firma ihm gekündigt . Also beschließt er , sich in Friedrichshafen niederzulassen und eine Detektei zu eröffnen . Von Helena Kortes seiner ersten Klienten bekommt Martin den Auftrag ihren Mann zu observieren der sie angeblich betrügt . Es stellt sich aber bald heraus dass er es mit Erpressung und Mord zu tun hat . Auch Helena Kortes verschweigt so einiges .

Die Protagonisten passen sehr gut in das Buch hinein , sind sympatisch und ansprechend , besonders Carola Kämmerle , die etwas spezielle Sekretärin von Martin hat mir von Anfang an sehr gut gefallen . Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten . Das erhöht die Spannung so dass der Krimi ist kurzweilig zu lesen ist . Der Schreibstil ist flüssig und sehr leicht , ich bin zügig durch das Buch gekommen .

Fazit : Die Dialoge zwischen Martin und Frau Kämmerle sind zum Teil witzig und humorvoll . Carola Kämmerle geht Martin nicht nur einmal auf die Nerven . Der Leser*in wird Zeuge wie die Detektei ihre Anfänge nimmt und aus einem eher chaotischen Zustand , es geht so ziemlich alles schief , sich langsam und allmählich mausert . Zu Anfang der Story noch etwas schwerfällig beginnt die Spannung sich dann temporeich zu steigern und nimmt rasch an Fahrt auf .
Die Handlung führt uns an den Bodensee und man bekommt einiges zu sehen bzw . zu lesen , da passt das Cover wunderbar dazu . Bei diesem Buch wird kein Dialekt gesprochen was überhaupt nicht auffällt . Es passt sogar dazu . Dieser Regionalkrimi ist zum schmunzeln komisch aber auch gleichzeitig spannend zu lesen . Es ist eine gelungene Mischung so dass dieses Buch kurzweilig zu lesen ist . Diesen leichten und unterhaltsamen Regionalkrimi kann ich auf jeden Fall empfehlen .«
  10      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
Kommentar vom 7. Januar 2021 um 20:46 Uhr (Schulnote 5):
» Das Bodensee-Komplott" ist der erste Fall für Privatdetektiv Martin Lund und bildet den Auftakt einer neuen Regio-Krimi-Reihe von Nicki Fleischer, welche am malerischen Bodensee angesiedelt ist.



IT-Profi Martin Lund bekommt an seinem 53. Geburtstag zwei Briefe: Der erste beinhaltet seine Kündigung, der zweite die Info, dass sein Onkel ihm seine Wohnung in Friedrichshafen am Bodensee vermacht hat. Kurzerhand schult Martin autodidaktisch zum Privatdetektiv um und zieht in den südlichsten Süden Deutschlands. Bald schneit mit Elena Korte auch schon die erste Kundin in seine zugegeben sehr provisorische Kanzlei. Sie vermutet, dass ihr Mann sie betrügt und möchte, dass Martin ihn beobachtet. Doch was als harmlose Überwachung eines abtrünnigen Ehemanns beginnt, entwickelt sich bald zu einer waschechten Mordermittlung, als es mehrere Tote gibt. Gemeinsam mit seiner schrulligen Sekretärin Carola geht Martin den Spuren nach und gerät in ein wahres Mord-Komplott ...



Das ansprechende Cover zeigt die malerische Kulisse von Friedrichshafen, einer kleinen Stadt am Bodensee, die - wie der Titel verrät - zum Schauplatz eines komplizierten Verbrechens wird.



An und für sich mag ich Regio-Krimis, die viel Lokalkolorit atmen. Leider hat dieser Regio-Krimi meine hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen können. Er gehört eindeutig zu den schwachen Exemplaren, was zum einen an der unrealistischen und wirren Story liegen mag, die sich nicht nur um ein Beziehungsdrama, sondern auch um einen vertuschten Umweltskandal dreht und mich einfach nicht fesseln konnte. Außerdem habe ich mich an den zahllosen gewöhnungsbedürftigen schrägen Typen gestört, welche uns in diesem Buch in geballter Form begegnen: Angefangen von dem dilettantisch agierenden Amateur- Privatdetektiv Martin Lund, einem übellaunigen, unsympathischen Mann mit einem ausgeprägten Alkohol-Problem, über die esoterisch angehauchte, E-Zigaretten kettenrauchende, ständig keifende Sekretärin Carola bis hin zur arroganten, auf vornehme High Society Lady getrimmten Auftraggeberin Elena Korte und ihrer kriminellen osteuropäischen Familie ... sämtliche Protagonisten wirken nicht wie aus dem echten Leben gegriffen, sondern wie grob überzeichnete Karikaturen, die man in einer schlechten Sitcom vermutet hätte. Hier wäre weniger mehr gewesen. Schade!«
  16      0        – geschrieben von Bücherfairy
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz