Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.816 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »madeleine4«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Die Fälle Ihrer Majestät 1 - Das Windsor-Komplott
Verfasser: SJ Bennett (1)
Verlag: Knaur (1537)
VÖ: 4. Januar 2021
Genre: Kriminalroman (7834)
Seiten: 320 (Gebundene Version), 301 (Kindle-Version)
Original: The Windsor Knot
Themen: Adel (399), Elizabeth II. (3), England (1303), Ermittlungen (1347), Könige (1146), MI5 (39), Mord (6104), Pianisten (54), Wladimir Putin (19)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Fälle Ihrer Majestät 1 - Das Windsor-Komplott« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (1)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Januar 2021 um 18:37 Uhr (Schulnote 2):
» Eine Geschichte über eine ganz andere Seite der allseits bewunderten Queen. Was man nicht ahnte: Sie kennt Flugzeugtypen, sorgt sich herzerwärmend um ihre Bediensteten, tanzt. Ein tolles Gedankenspiel von S. J. Benett, die unbekannten Eigenschaften von Lilibet auszuplaudern. Sie wandelt nämlich auf kriminalistischen Spuren! Das darf aber nicht zum MI5 oder 6 vordringen, die Herren könnten gekränkt sein. Alle anderen sind ihrer Majestät jedoch unglaublich ergeben, sind so loyal, respektvoll und opferwillig wie z. B. Sir Simon (mit Freuden gäbe er sein Leben, um sie zu retten ... ). Akribisch werden Spuren untersucht, Fakten zusammengepuzzelt. War es wirklich ein Oligarch, Diktator oder gar ??? All das beschäftigt die Queen neben ihren vielfältigen und umfangreichen Pflichten.
Die Auflösung des Rätsels muss gelingen, immerhin ist ihre Hoheit klug, aufmerksam, bescheiden, rücksichtsvoll, einfach ... genial.
Nicht ganz ernst zu nehmender Kriminalroman, aus dem Englischen übertragen von W. Löcher-Lawrence, Knaur Verlag.«
  5      0        – geschrieben von SanneL
Kommentar vom 18. Januar 2021 um 9:37 Uhr:
» Queen Elizabeth bittet zum Tee und ermittelt nebenbei in einem Mordfall.

Zum Inhalt

Kurz vor ihrem 90. Geburtstag hat Queen Elizabeth ein unliebsames Erlebnis bei einem gesellschaftlichen Ereignis auf Schloss Windsor. Scheint die Feier auch recht recht erfolgreich zu sein, so gefällt ihr die böse Überraschung am nächsten Tag gar nicht. Hat sie doch am Abend zuvor mit dem jungen attraktiven russischen Pianist das Tanzbein geschwungen. Nun ist er nicht mehr in der Lage zu tanzen. Tot im Kleiderschrank geht das nun wirklich nicht mehr. Das Outfit des total verstummten Pianisten ist zudem mehr als peinlich. Der MI5 verspricht der Queen alles zu regeln. Möchte die alte Dame nicht aufregen. Die Queen jedoch hat ganz andere Pläne. Zusammen mit ihrer nigerianischen Privatsekretärin Rozie zeigt die Queen, welche kriminalistischen Fähigkeiten in ihr stecken.


Meine Meinung

Queen Elizabeth bittet zum Tee und ermittelt nebenbei in einem Mordfall.

Ich habe schon öfter Bücher aus dem Genre Cosy Crime gelesen. Dieser hier mutet etwas anders an. Der versteckte englische Humor kommt sehr wohl groß zu tragen. Dennoch sticht er, mit seiner intelligenten Strategie Mordfälle zu lösen, absolut aus dem Einheitsbrei heraus. Die Protagonisten, (teils real, teils fiktiv,) kommen total authentisch rüber. Besonders Prinz Phillip hat mir seiner coolen Art oftmals ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Der Prinz kommt sehr agil rüber. Spricht mit seiner Elizabeth Tacheles. Das kann die Queen von der MI5 und sämtlichen Angestellten nicht behaupten. Sie merkt sehr wohl, dass man sie mit knapp 90 nicht mehr für belastbar hält. Ihre Intuition, gepaart mit ihrem wachen Verstand, erweist sich als scharfe geheime Waffe in einem außerordentlich peinlichen Mordfall. Dabei bleibt sie stets im Hintergrund.


Besonders gut haben mir die Beschreibungen aus dem Alltag der Queen gefallen. Ich denke, so läuft es auch im realen Leben ab. Ihre Leidenschaft zu Pferden ist weltweit bekannt und bekommt auch in dieser Geschichte ihren Platz. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Anfangs haben mich die vielen Namen ein bisschen irritiert. Aber schnell war ich in der Geschichte gefangen, die ruhig und dennoch spannend daher kommt. Die Frage ob Wladimir Putins hinter dem Mord steckt, steht ziemlich lange im Raum. Die Vermutung dass es eine geheime Botschaft des russischen Präsidenten sein soll, wird vom MI5 genährt. Die Queen und ihre Privatsekretärin Rozie wissen es besser. Aber wie gesagt, die Queen ermittelt im Geheimen und verteilt die Lorbeeren an andere.

Fazit

Eine warmherzige Queen Elizabeth ermittelt in einem Mordfall. Einblicke in das britische Königshaus und eine spannende Geschichte haben mir wunderbare Lesestunden beschert. Der britische Humor ist köstlich. Die fiktiven Protagonisten passen sehr gut zu den realen (royalen) Personen. Der Schreibstil liest sich wie Butter. Die Aufklärung der Mordfälle, (ja, Ihr habt richtig gelesen. Mordfälle!!!) ist sehr spannend. Besonders am Ende. Hätte ich so nicht erwartet.


Von mir eine absolute Empfehlung. Danke S J Bennett. I am amused«
  14      0        – geschrieben von Giselas Lesehimmel
Kommentar vom 15. Januar 2021 um 12:05 Uhr (Schulnote 1):
» Amüsant und spannend

Queen Elisabeth hat eine heimliche Passion: Sie löst gerne Kriminalfälle. Natürlich unerkannt, den Ruhm ernten andere. Auf Schloss Windsor kommt während einer Feier ein russischer Künstler unter peinlichen Umständen ums Leben. Natürlich wittert der MI5 sofort ein Komplott Putins. Elisabeth II. ist ‘not amused‘ über so viel Übereifer. Sie greift diskret ein. Ihre neue nigerianische Privatsekretärin Rozie wird ins Vertrauen gezogen und überschreitet bald beherzt und diskret ihre Kompetenzen. Anders geht es nicht. Wird es diesem Gespann gelingen den wahren Mörder zu finden bevor der MI5 diplomatische Verwicklungen auslöst?
Das Windsor Komplott ist der erste Fall für die heimliche Detektivin. Es ist der erste Band einer Cosy-Crime-Reihe aus England, und ein königliches Krimivergnügen.

Meine Meinung
Schon die Vorstellung, dass die Queen in einem Kriminalfall ermittel, erheitert mich. Was ja in Wahrheit ein Ding der Unmöglichkeit sein dürfte. Doch die Autorin dieses Buches hat es möglich gemacht. Da der Mord recht früh geschah, war es auch gleich spannend. Ich kam sehr gut und schnell in die Geschichte hinein und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Zum einen in die Queen, der es doch sehr unangenehm sein musste, dass Personen verdächtigt wurden, die - nach ihrer Ansicht – mit diesem Mord nichts, aber auch gar nichts zu tun hatten. Und sie konnte nichts dagegen tun! In Rozie, die diese Passion der Queen noch nicht kannte und natürlich zunächst dementsprechend überrascht war. Das Buch ließ sich auch durch den angenehm unkomplizierten Schreibstil leicht und flüssig lesen, es gab keine Unklarheiten im Text. Oft brachte es mich auch zum Lachen, hat mich köstlich amüsiert. Ich habe mich sehr gefreut, dieses Buch lesen zu dürfen. Es hat mich gefesselt, denn wie die beiden Ermittlerinnen war ich gespannt, wer denn wohl der Mörder war und was das Motiv. Es hat mir sehr gut gefallen und mich genauso gut unterhalten. Von mir eine Leseempfehlung und die volle Bewertungszahl,«
  16      0        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 14. Januar 2021 um 22:19 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Auf Windsor Castle wurde ein Mord verübt, der zunächst wie ein verunglücktes Sexperiment aussieht, doch schnell als Mord erkannt wird. Da das Opfer ein Russe war, wittert das MI5 ein politisches Komplott. Das gefällt der Queen nun gar nicht und sie will selbst ermitteln. Das kann sich natürlich nicht so direkt selbst und zieht ihre Privatsekretärin ins Vertrauen. Können sie gemeinsam den Fall lösen?
Meine Meinung:
Dieses Setting im Windsor Castle samt der royalen Familie macht eigentlich den besonderen Reiz aus. Man fühlt sich ein bisschen so als könne man Mäuschen spielen und ich habe immer wieder gefragt, ob die Queen das Buch wohl gut finden würde. Ansonsten ist es ein netter Krimi, der gut geschrieben ist, aber eben auch nicht viel mehr. Aber ich würde trotzdem auch den zweiten Teil lesen, weil ich mir so gut die wahre Queen dabei vorstellen konnte und das macht schon Spaß. Ob die Queen wohl amused wäre? Ich war es auf jeden Fall.
Fazit:
Mit viel royalem Charme«
  8      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz