Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.409 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Bernard Hammer«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Emilia - Gefangen zwischen Liebe und Tod
Verfasser: Julia Lindberg (2)
Verlag: Books on Demand (3677)
VÖ: 16. Dezember 2020
Genre: Romantische Literatur (23455)
Seiten: 432 (Taschenbuch-Version), 310 (Kindle-Version)
Themen: Familiengeheimnisse (493), Gefahr (1435), Italien (615), Leidenschaft (749), San Remo (3), Urlaub (883)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
"Emilia Gefangen zwischen Liebe und Tod" ist eine spannende Liebesgeschichte, die vorwiegend in Italien spielt.

Es sollte ein harmloser Urlaub werden, den Lilly mit ihrer Freundin an der Riviera verbringen wollte, doch es sollte alles anders kommen.
Lilly wird von ihrer bisher unbekannten Vergangenheit eingeholt und gerät in einen Strudel aus Macht, Rache und Gewalt.
Durch einen Unfall lernt sie den rätselhaften Luca kennen. Es dauert nicht lange und beide fühlen sich zueinander hingezogen, woraus sich eine verhängnisvolle Liebe entwickelt.
Doch nicht nur die Liebe verbindet die Beiden, sondern da gibt es noch viel mehr.
Welches Geheimnis verbirgt Luca?
Auf der Suche nach Ihrer Vergangenheit braucht Lilly einen Beschützer, um zu überleben. Ist Luca dafür der Richtige?

Der Leser begibt sich auf eine Reise in das wunderschöne Italien und lernt das Dolce Vita kennen, mit seinen schönen Stränden, gutem Essen, einem türkisblaues Meer, vielen Festen, Weinproben, verträumten Städten ....
Gleichzeitig findet er sich an Orten der Gewalt und des Verbrechens wieder.
Der Roman fesselt seine Leser mit unerwarteten Wendungen, einer spannenden und emotionalen Liebesgeschichte, verbunden mit einem hohen Thriller Anteil.
Dieser Roman ist ein Must Have für jeden Leser, der die Abwechslung und Spannung liebt.

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Julia Lindberg für die Einsendung dieser Buchvorstellung! Mehr zu Julia Lindberg gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Facebook und bei Instagram.
Lesermeinungen (1)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. April 2021 um 9:34 Uhr (Schulnote 2):
» Das Cover finde ich sehr interessant. Es ist schlicht, aber trotzdem ein Blickfang. Die rote Rose mit dem Blut darum ist ein Hinweis darauf, dass es in dem Buch nicht ganz friedlich zugeht.
Lilly fährt nach dem bestandenen Uniabschluss mit ihrer besten Freundin Clara nach San Remo und hat hier gleich das Gefühl der Vertrautheit. Dieses kann sie sich nicht erklären. Als sie auf Luca trifft, fliegen sofort die Funken zwischen ihnen, aber was hat er zu verbergen?
Die Spannung, die bis zum Schluss anhielt, hat mich gefesselt und die unerwarteten Wendungen haben mich sehr überrascht. Die Liebesgeschichte zwischen Lilly und Luca aber auch zwischen Clara und Matteo war sehr schön.
Die Autorin hat mit ihrer detaillierten Beschreibung der Landschaft mir ein genaues Bild im Kopf gezeichnet und ich habe sofort Urlaubsstimmung bekommen. Auch ihre Darsteller hat sie sehr interessant ausgearbeitet.
Am Schluss ging es mir etwas zu schnell. Ich hätte gerne noch erfahren, wie es mit Lilly und Luca, Clara und Matteo weiter geht und auch was aus ihren Großeltern und aus Leonardo geworden ist. Aber vielleicht bekommen wir ja eine Fortsetzung, in der alle offenen Fragen geklärt werden.

Fazit:
Sehr spannende und bewegende Liebesgeschichte, die ich euch nur empfehlen kann.«
  9      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz