Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.499 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Nadine Escher«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die Diener 1 - Unsichtbar
Verfasser: Klaus Viedenz (3)
Verlag: Eigenverlag (26025), epubli (2054) und Neopubli (258)
VÖ: 10. November 2020
Genre: Fantasy (16748)
Seiten: 586 (Taschenbuch-Version), 444 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 304 (Taschenbuch-Version Nr. 3), 590 (Kindle-Version)
Themen: Adel (572), Diplomaten (27), Grafen (366), Herzöge (227), Hochzeit (1923), Kaiser (180), Waisen (236)
Reihe: Die Diener (Klaus Viedenz) (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Diener 1 - Unsichtbar« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. März 2021 um 16:38 Uhr (Schulnote 2):
» Indana ist ein gespaltenes Reich. Der letzte Kaiser liegt im Sterben und der Kampf um seine Nachfolge hat längst begonnen.

Anna Myrcontel soll auf Wunsch ihres Bruders einen Mann heiraten, den sie nicht liebt um ein wichtiges Bündnis zu sichern. Sie fühlt sich nicht wohl als Marionette des Thronstreits und verfolgt eigene Ziele. Anne birgt ein Geheimnis in sich, das ihr eigenes Leben in Gefahr bringen kann und das Leben mehrerer Personen des Reichs beeinflussen wird.

Der Autor stellt dem Buch ein Personenverzeichnis voraus, was sich als sehr hilfreich erweist. Balonier, Sarkalaner, Westländer und Varonesen handeln in diesem Auftakt des epischen Werks von Klaus Viedenz. Es ist deutlich zu spüren, dass sich der Autor innder historisch geprägten Fantasywelt sehr gut auskennt und vom Game of Thrones inspiriert wurde. Der Leser lernt im Laufe des Buches die Hauptpersonen kennen und wird durch die Geschichte geführt, die sich als Einführung in das gesamte Werk versteht. Ich finde das Buch ist durchaus anspruchsvoll und nicht als kleine Nebenbei Lektüre zu lesen. ich konnte in die Welt eintauchen, die Klaus Viedenz geschaffen hat und frage mich wie es weitergeht.

Da ich selbst historische Fantasyromane noch nicht oft gelesen habe vergebe ich vier Sterne und empfehle das Buch echten Fans dieses Genres.«
  7      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies