Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.504 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rene Ostermann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Das süße Lied der Nacht
Verfasser: Ellen McCoy (8)
Verlag: Eigenverlag (17871)
VÖ: 19. November 2020
Genre: Historischer Roman (4525) und Romantische Literatur (21615)
Seiten: 250
Themen: 19. Jahrhundert (1351), Adel (387), England (1274), Grafen (242), Lords (131), Mord (5976), Regency-Ära (210), Zwangsheirat (98)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2020 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Das süße Lied der Nacht« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. November 2020 um 9:10 Uhr (Schulnote 1):
» #Anzeige, #EllenMcCoy, #ElviraZeißler, #HistorischerLiebesroman

Ellen MC Coy – Elvira Zeißler im neuen Genre. Sie hat einen wunderschönen historischen LIebesroman gezaubert. Eigentlich ein Genre, was ich kaum lese, aber es konnte mich absolut überzeugen.

Eine Zeit, lang vor unserer mit viel LIebe geschrieben und bildlich sehr schön dargestellt.

Lady Diana muss sich der Tatsache stellen, dass sie einen Mann heiraten muss, dem alles andere Nachgesagt wird, aber nichts gutes. Viele Geschichten über ihn sind im Umlauf, die wirklich keineswegs für ihn sprechen und er zeigt sich auch nicht gerade von der sympathischen Seite. Diana fügt sich ihrem Schicksal, alleine ihrer Schwester wegen und wird die Frau von Lord Harrington.

Sein Verhalten ihr gegenüber ist alles Andere als Freundlich und immer mehr stellt sie sich die Frage, was an den Erzählungen stimmt, was über ihn und den Tod seiner Exfrau stimmt. Wo dann selbst der Pfarrer sie versucht zu warnen, will sie der Sache genauer auf die Spur gehen.

Was ihr Herz erwärmt ist eine männliche Stimme, dessen Gesang sie tief berührt. Nur wer ist dieser Mann mit der Stimme, die sie und ihr Herz schwingen lässt.

Meine Meinung zum Gelesenen:

Ich fand die Geschichte schön spannend und romantisch, wunderschön und bildlich geschrieben. Liebe und Erotik waren wunderbar in die Geschichte eingeflochten, nicht zu viel, nicht zu aufdringlich, genau passend. Die Idee mit dem unbekannten Sänger fand ich sehr schön und brachte auch mein Herz zum schmelzen, genau wie die ganze Geschichte an sich.«
  10      0        – geschrieben von Rinas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz