Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.504 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Rene Ostermann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
Das Haus auf Hoarder Hill 1 - Das magische Haus auf dem Hügel
Verfasser: Kelly Ngai (1) und Mikki Lish (1)
Verlag: you&ivi (22)
VÖ: 2. November 2020
Genre: Fantasy (12400) und Kinderbuch (4832)
Seiten: 304
Themen: Ferien (355), Geheimnisse (4350), Geschwister (302), Großväter (138), Haus (258), Verschwinden (1907)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2020 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Das Haus auf Hoarder Hill 1 - Das magische Haus auf dem Hügel« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. November 2020 um 10:09 Uhr (Schulnote 2):
» schönes buch

Hedy und Spencer verbringen das erste Mal ihre Weihnachtsferien bei ihrem Großvater. Er war früher ein Magier und sammelt jetzt alles Mögliche. Sein ganzes Haus ist voll gestopft mit den kuriosesten Gegenständen – doch sein Motto lautet „Nichts Anfassen“. Das ist natürlich nicht so leicht, bei den vielen interessanten Gegenständen, vor allem wenn dann auch noch kein Wlan vorhanden ist. Hedys und Spencers Großmutter verschwand vor Jahrzehnten bei einer Zaubershow und Opa möchte nicht darüber reden. Doch dann bekommen die beiden mysteriöse Nachrichten von ihrer verschwunden Oma Rose. Sie bittet die beiden um Hilfe, sie sollen sie retten.

Das Buch habe ich zusammen mit meinem Sohn (10) gelesen und es hat uns super gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Wir konnten gar nicht mehr aufhören zu lesen. Wir mussten ja wissen, ob sie es schaffen werden, Oma Rose zu befreien. Natürlich sind wir davon ausgegangen, dass sie es schaffen werden, aber es war trotzdem soooo spannend. Immer wieder ist etwas Neues passiert und wir waren uns nicht einig, ob wir ihm oder ihr vertrauen dürfen oder doch lieber nicht. Ein tolles Buch für kleine und große Leseratten. 4 von 5*.«
  10      0        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz