Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.810 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ellen905«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Soontown 3 - Ewig lockt der Android
Verfasser: Clark C. Clever (3)
Verlag: Eigenverlag (18418)
VÖ: 9. November 2020
Genre: Science Fiction (2590)
Seiten: 340 (Taschenbuch-Version), 382 (Kindle-Version)
Themen: 21. Jahrhundert (259), Außerirdische (628), Lehrer (612), Partys (418), Spring Break (3)
Reihe: Soontown (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Im März 2069 fahren Ellen und Rico zum Spring Break. Dort entdeckt allerdings Ellen, dass die Beach-Boys und -Girls Androiden sind, die von ihrem Lehrer Skylar befehligt werden. Und schon wird sie entführt. Gottseidank ist aber Agent Smith in der Nähe.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Januar 2021 um 19:46 Uhr (Schulnote 1):
» Ende gut, alles gut?

Ein gelungener, fulminanter Abschluß der Soontown-Trilogie!!!

Hier kommen nochmal alle Bewohner des Städtchens, inklusive der FBI-Ermittler, zusammen und kämpfen gemeinsam gegen die Alieninvasion.

Beim Spring Break Festival, der Party des Jahrs, wollen die Aliens zuschlagen. Was von langer Hand geplant war, soll nun in die entscheidende Phase gehen. Allen voran Skylar, der jahrelang die Lage ausgekundschaftet hat,.

Aber es kommt wie es kommen muss....

Liebgewonnene Charakter wie Ellen und Rocco, Hank und Jip und all die anderen, tragen jeder seinen Beitrag zur Rettung Soontowns bei.

Unerwartete Wendungen, lustige Charaktere und viel Spannung versprühen wieder jede Menge Spaß und machen auch diesen Teil zu einem Leseerlebnis!«
  7      0        – geschrieben von Arh
Kommentar vom 6. Dezember 2020 um 14:25 Uhr (Schulnote 1):
» Im März 2069 fahren Ellen und Rico zum Spring Break. Dort entdeckt allerdings Ellen, dass die Beach-Boys und -Girls Androiden sind, die von ihrem Lehrer Skylar befehligt werden. Und schon wird sie entführt. Gottseidank ist aber Agent Smith in der Nähe.

Das Cover ist ein echter Hingucker und passt hervorragend zum Buch und auch zu den bisherigen Teilen. Die Farbgebung ist sehr gut gelungen - und nur die unterscheidet ja die Bücher voneinander.

Die Story entwickelt sich ab der 1. Seite spannend - und dies bleibt auch bis zur letzten Seite so. Dabei kann sich der Leser total auf den humorigen Schreibstil einstellen, denn man von den Vorgängern ja gewohnt ist.

Die Orte und Charaktere sind wunderbar beschrieben; und alleine die Persönlichkeiten, die richtig kauzig sind, legen schon den Grundstein für ein gutes Buch. Die Charaktere haben sich auch deutlich im Laufe der Trilogie entwickelt.

Der Schreibstil ist klar auf ein Jugendbuch ausgelegt - denn es kommen sehr viele anglisierte Wörter vor. Dies ist aber stimmig, da die deutsche Sprache sich v.a. auch im technischen Bereich immer mehr dazu verändert. Gerade in Corona-Zeiten wird die anglisierte Sprache noch mehr - Lockdown, Shutdown, Cluster, ...

Der 3. Teil steht nur wenig seinen Vorgängern nach und es macht schon ein wenig traurig, dass ich Soontown schon verlassen muss. Aber wer weiß, vielleicht gibt uns der Autor irgendwann ja mal die Chance zurückzukommen.

Fazit: Abschluss der SF-Thriller-Trilogie mit humorvollen Einschlägen; auch für sich alleine lesbar. 5 von 5 Sternen«
  13      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 27. November 2020 um 14:17 Uhr (Schulnote 1):
» Gelungener Abschluss der Soontown-Trilogie, der neben reichlich Spannung auch wieder eine ordentliche Portion Humor liefert

In diesem Buch, dem Abschlussband einer als Trilogie angelegten Reihe, entführt uns der Autor Clark C. Clever erneut in die fiktive amerikanische Kleinstadt Soontown und serviert dort einen gelungenen Genre-Mix aus Science-Fiction, Thriller und Horror, der zusätzlich mit einer ordentlichen Prise Humor angereichert wird.

Man kann das Buch auch problemlos lesen und nachvollziehen, wenn man die ersten beiden Bände noch nicht kennt. Alle dafür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Auch das Register am Ende des Buches leistet hier wertvolle Hilfestellung. Da sich aber doch ein gewisser roter Faden durch die Bände zieht, entwickelt die Geschichte erst ihre volle Entfaltung, wenn man die Bände in der richtigen Reihenfolge liest.

Im März des Jahres 2069 steigt in Soontown die Party des Jahres. Auch Ellen und Ricco wollen sich in Getümmel des berüchtigten Spring Break - Spektakels werfen. Als Ellen dort eher zufällig auf ihren Lehrer Skylar Johnson trifft, gegen den sie schon länger ein gewisses Mißtrauen hegt, überschlagen sich die Ereignisse urplötzlich. Kommt es etwa gerade zu einer großangelegten Alien-Invasion, die Soontown ins totale Chaos zu stürzen droht ?

Mit einem lockeren Schreibstil, der zudem immer mit einem gewissen Augenzwinkern versehen ist, treibt der Autor das bunte Treiben voran und lässt es schließlich in einen furiosen Showdown im Soontown State Asylum münden, bei dem die einzelnen Erzählstänge gekonnt zusammengeführt werden. Getragen wird das Ganze von einer Riege gut gezeichneter und vielschichtig angelegter Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen, die teilweise ziemlich skurril rüberkommen und einen hohen Unterhaltungswert aufweisen. Die meisten von Ihnen sind auch schon aus den Bänden 1 und 2 bekannt, die neuen Charaktere reihen sich zudem überzeugend in das gut aufeinander abgestimmte Ensemble ein.

Ein mehr als gelungener Abschlussband, der die Trilogie zu einem stimmigen Ende führt, das keine wesentlichen Fragen offen lässt, und mich dabei ein weiteres Mal gut und spannend unterhalten konnte.«
  11      0        – geschrieben von ech68
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz