Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.540 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Eckhard Ahrens«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Ein zauberhafter Weihnachtswunsch
Verfasser: Jani Friese (7)
Verlag: Books on Demand (3316) und Eigenverlag (17951)
VÖ: 3. November 2020
Genre: Romantische Literatur (21709)
Seiten: 294 (Taschenbuch-Version), 160 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (2869), Großmütter (301), Weihnachten (1782)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2020 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Weihnachtszauber und Plätzchenduft? Von all dem will Thilda nichts wissen. Doch als sie der geheimnisvollen Lillybeth und ihrem charmanten Enkel Nicolas begegnet, findet sie sich plötzlich mitten in einem Weihnachtsmärchen wieder.

Thilda will mit all dem Weihnachtstrubel nichts zu tun haben. Nicht einmal ihrem Sohn Finn zuliebe ist sie bereit, Plätzchen zu backen und Weihnachtslieder zu singen. Die Erinnerungen an ihre Großeltern sind zu schmerzhaft.
Als sie jedoch auf einer verschneiten Straße der geheimnisvollen Lillybeth begegnet, ändert sich alles. Die alte Dame erinnert sie sehr an ihre verstorbene Großmutter. Doch anscheinend weiß sie nicht mehr, wo ihr Zuhause ist, daher beschließen Thilda und Finn, sie vorerst bei sich aufzunehmen. Als sie am nächsten Tag Lillybeths umwerfenden Enkel Nicolas begegnet, ist Thilda auf Anhieb verzaubert. Alles könnte perfekt sein, wären da nur nicht diese verflixten Weihnachtstraditionen und Annabell, die grässliche Verlobte ihres Traumprinzen. Auch Oma Lillybeth kann sie nicht ausstehen und lässt daher nichts unversucht, Thilda und Nicolas zu verkuppeln.
Wird ihr das Wunder gelingen, Thildas Herz wieder für Weihnachten zu öffnen?
Lesermeinungen (1)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. November 2020 um 19:45 Uhr (Schulnote 1):
» In " Ein zauberhafter Weihnachtswunsch " hat Thilda der Weihnachtszeit abgeschworen und möchte diese Jahreszeit am liebsten meiden. Doch ihr kleiner Sohn Finn ist da ganz anderer Meinung, aber auch ihm zuliebe lässt sich Thilda nur aufs Notwendigste ein.
Bis zu dem Tag, als Thilda und Finn eine alte und offensichtlich verwirrte Frau auflesen und erstmals mit nach Hause nehmen.
Lillybeth ähnelt in ihrer Art an die Weihnachtstraditionen festzuhalten Thildas Großmutter und lässt beide am Weihnachtszauber schnuppern, was für Thilda wehmütige Momente darstellt. Denn alles weihnachtliches erinnert Thilda an ihre geliebte Großeltern, deren Verlust sie nie überwunden hat.
Als dann Lillybeths Enkel Nicolas seine Oma anholen kommt, muss Thilda Lillybeth insgeheim zustimmen, da er wirklich ein attraktiver und angenehmer Mann ist. Der jedoch mit Annabell verlobt ist. Sehr zum Missfallen von Lillybeth, da diese Annabell nicht mag.
Doch vom ersten Moment an, ist da eine starke Anziehung zwischen Thilda und Nicolas. Gegen die sich Thilda wert, da sie sich nicht in eine Beziehung mischt.
Jedoch findet Lillybeth Wege, damit Thilda und Nicolas sich ständig wieder begegnen und hilft so dem Weihnachtswunder auf die Sprünge.
Kann unter diesen Voraussetzungen der Weihnachtswunsch von Finn und Thilda in Erfüllung gehen? Und wie kommt Thilda mit den ganzen Traditionen, wie Weihnachtsplätzchen backen, Sterne basteln und Adventskranz binden zurecht?
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Thilda, Finn sowie Lillybeth und Nicolas mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich erfahren wollte, ob am Ende die Weihnachtswünsche in Erfüllung gingen und ob es für alle ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  15      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz