Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.541 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »TORBEN69«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Gans Ernst
Verfasser: Jimmy Kimmel (1)
Verlag: Mentor (2)
VÖ: 12. Oktober 2020
Genre: Kinderbuch (4855)
Seiten: 40
Thema: Gänse (12)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,75 (85%)
1
50%
2
25%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Gans Ernst« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. November 2020 um 15:04 Uhr (Schulnote 1):
» Gleich zu Beginn des Buches wird darauf hingewiesen, dass alle Einnahmen vielen Kinderkrankenhäusern zugute kommt. Das finde ich einen gelungenen Ansatz und genau im Zuge dessen, hat es für mich volle Punktzahl verdient. Wenn ich mir vorstelle, dass es ja Krankenhausclowns gibt, die den Kindern ein Lächeln auf´s Gesicht zaubern, kann ich mir das bei diesem Buch auch gut vorstellen. Etwas Ablenkung ist hier allemal gegeben.

Die Haptik und Qualität des Buches ist dazu gemacht, dass es oftmals durchgeblättert wird und dabei lange hält. Die Texte sind überschaubar. Das ist hier ein großer Pluspunkt, denn so kann man sich auf die wichtigen Details konzentrieren.

Ein Spiegel ist inkludiert, damit man so richtig Grimassen schneiden und die Gans Ernst aus der Reserve locken kann.

Die Zeichen-Details sind hier auch auf das Wesentliche beschränkt. Dabei wurde aber penibel darauf geachtet, dass das Wichtige erkannt werden kann.



Mein Fazit: im Sinne von Benefiz gut gelungen«
  7      0        – geschrieben von Gudrun
 
Kommentar vom 29. November 2020 um 12:11 Uhr (Schulnote 3):
» Die Idee ist nicht schlecht. Die Schrift ist sehr unterschiedlich gestaltet, die Textanordnung auch. Trotz der intensiv orangenen Farbe wirkt das Ganze aber trist. Nun ja, Gans Ernst ist selber nicht heiter.
Genau das ist das Problem: der Leser soll ihn zum Lachen bringen. Der eingefügte Spiegel könnte helfen. Eine große Herausforderung für die Jüngsten. Also verzieht man das Gesicht, schneidet Grimassen, macht sich zum Affen und hat Spaß dabei - oder auch nicht. Beim wiederholten Lesen eher weniger.
Text und die originellen Illustrationen sind von Jimmy Kimmel, ein in den USA sehr bekannter Late-Night-Show Moderator und Comedian.
Wunderbar, dass der Autor das Buch zudem nutzt, um Spenden für Kinderkrankenhäuser zu bekommen. Schon sein Name regt an, das Buch zu kaufen. Trotz allem Positiven konnte mich das Buch aber nicht wirklich begeistern. Der Hype darum und der hohe Preis sind für mich nicht angemessen. Auch die Sache mit den Anwälten passt nicht zur Altersempfehlung für 3-jährige.
Interaktives Kinderbuch. Übersetzt von Ronja von Rönne, verlegt vom mentor-verlag.de«
  10      1        – geschrieben von SanneL
Kommentar vom 22. November 2020 um 13:56 Uhr (Schulnote 2):
» Originelles Bilderbuch

Ein solcher Griesgram wie Gans Ernst ist Kindern bestimmt nicht unbekannt; schlechte Laune kennen sie auch aus eigener Erfahrung.
In großformatigen Bildern stellt uns Jimmy Kimmel seinen grimmig dreinschauenden Helden vor, der sich nicht zu einem Lächeln durchringen kann. Kein Scherz und auch keine Pizza führen zum Erfolg.
Kimmels Illustrationen sind einfach und klar gehalten, auf das Wesentliche der erzählten Geschichte reduziert. Sie sind - ebenso wie der Text - dem (Vor-)Lesealter ab 3 Jahren angemessen. Die Sprache ist schlicht, knapp, eindeutig und überfordert ein jüngeres Kind keineswegs. Text und Illustrationen verbinden sich zu einem harmonischen Gesamteindruck und laden zum Eltern-Kind-Erlebnis ein: Schaffen wir es, aus Gans Ernst einen Gans Lustig zu machen? Der Ehrgeiz des jungen Publikums ist in jedem Fall geweckt.
Kimmels „Gans Ernst“ ist ein wirklich originelles Bilderbuch, das eine fantasievolle, fröhliche Lesezeit garantiert.«
  9      0        – geschrieben von solveig
Kommentar vom 8. November 2020 um 8:48 Uhr (Schulnote 1):
» Kann man jemanden zum lachen bringen, der nicht gut drauf ist und daher ein richtiger Griesgram? Kann man ihm vielleicht ein kleines Lächeln entlocken?
Gans Ernst ist ein solcher Typ. Niemand kann diese Gans zum Lachen bringen. Da helfen kein Blödsinn und keine Tricks. Wirklich nicht?
Schon das Cover zeigt, dass Gans Ernst keinen Spaß versteht. Aber man kann’s ja mal versuchen. Es gibt schließlich einiges, was die Kinder zum Lachen bringt, warum nicht auch eine Gans. Der Spiegel zum Grimassenschneiden hilft dabei.
US-Moderator und Comedian Jimmy Kimmel hat ein Buch erschaffen, das den Kleinen – und vielleicht auch den Großen – Spaß macht. Die Bilder sind einfach toll, mit der Schrift tue ich mich allerdings etwas schwer. Die ist für Leseanfänger, die vielleicht auch noch mal Spaß haben wollen, nicht geeignet. Neben dem Bilderbuch, in dem die Farben grau, weiß, schwarz und orange vorherrschen, gibt es ein Malbuch, welches beim Verlag zum Download zur Verfügung steht.
Die Einnahmen aus dem Verkauf des Buches sollen Kinderkrankenhäuser unterstützen. Eine gute Idee!
Ein Buch, dass einfach nur Freude macht.«
  14      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz