Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.541 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »TORBEN69«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Weihnachtsdiebin - Eiskalt erwischt
Verfasser: Christina Wermescher (6) und C.K. Zille (7)
Verlag: Piper (1890)
VÖ: 2. November 2020
Genre: Kriminalroman (7736) und Romantische Literatur (21710)
Seiten: 240 (Taschenbuch-Version), 183 (Kindle-Version)
Themen: Diebe (440), München (343), Museen (105), Polizei (747), Studenten (1023), Weihnachten (1782)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2020 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Weihnachtsdiebin - Eiskalt erwischt« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. November 2020 um 19:44 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung

Das Autorenduo hat einen spannenden und auch lustigen Cosy Krimi geschrieben. Ihr gemeinsamer Schreibstil ist angenehm zu lesen. München und Umgebung erkennt man sehr gut wieder im Roman und auch die Protagonisten haben Erkennungswert.

Kira: Studentin und braucht unbedingt Geld, am besten viel Geld. Sie möchte einen schönen Heimplatz für ihre demente Omi finden. Eigentlich ist sie ein ganz normales Mädchen, aber für den großen Geldsegen schlüpft sie in die Rolle. Und dabei ist sie unheimlich kreativ, wir lernen sehr viele interessante Facetten an ihr. Wir merken aber auch ziemlich schnell, dass es ihr zu viel wird. Die Nummer gerät außer Kontrolle.

Niklas: Kiras Ex-Freund und der Macher der Bande. Er ist ein egoistisches Großmaul.

Frikadelle und Sandmann: gehören auch zur Bande, agieren aber mehr im Hintergrund. Zum Ende zeigen sie ihren wahren Charakter.

Jan: ein aufstrebender und junger Polizist, er sieht in Kira viel mehr, als man vermutet. In seinem Job ist er sehr akribisch und will nichts dem Zufall überlassen. Nur Kira schafft es, in um den Finger zu wickeln.

Petrikov, der Museumsdirektor: hört sich wahnsinnig gerne reden und geht auf Kiras Angebot voll ein.

Die Spannung des Krimi war gut aufgebaut und hat sich bis zum Ende gehalten. Auch die schöne Lovestory hat gut gepasst. Ich vergebe sehr gerne 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐und eine Leseempfehlung.«
  10      0        – geschrieben von leseHuhn
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz