Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.541 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »TORBEN69«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Tom Babylon 3 - Die Hornisse
Verfasser: Marc Raabe (6)
Verlag: Ullstein (1238)
VÖ: 2. November 2020
Genre: Thriller (6750)
Seiten: 544 (Broschierte Version), 545 (Kindle-Version)
Themen: Entführungen (1704), Ermittler (436), Leichen (2142), LKA (122), Mord (6004), Psychologen (241), Rache (2026), Rockstar (329)
Reihe: Tom Babylon (3)
Charts: Einstieg am 18. November 2020
Höchste Platzierung (6) am 19. November 2020
Auch heute noch vertreten
Erfolge: 3 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 11)
Voting: Das Buch wurde von dir für die Abstimmung zum Buch des Monats November 2020 vorgeschlagen. Über die zwölf Bücher mit den meisten Stimmen wird Mitte Dezember abgestimmt.
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
15mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,42 (92%)
1
71%
2
20%
3
8%
4
0%
5
0%
6
2%
Errechnet auf Basis von 66 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Tom Babylon 3 - Die Hornisse« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (12)     Blogger (2)     Tags (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. November 2020 um 6:53 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:

Der gefeierte Rockstar wird ausgeblutet in seinem Hotelzimmer gefunden. Hat die geheimnisvolle Frau, die ihm auf der Bühne einen Umschlag überreicht hat, was damit zu tun. Tom Babylon wird zum Tatort gerufen, doch lange ermitteln darf er nicht. Der Fall entwickelt sich persönlicher als er je gedacht hätte und droht sein gesamtes bisheriges Leben auf den Kopf zu stellen. Meine Meinung:

Mein erster Gedanke nach Abschluss des Buches: Was für ein Cliffhanger! Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung. Doch zurück zu diesem Teil. Ich fand das Buch ungeheuer spannend und gerade auch die persönliche Verwicklung macht das sehr interessant. Mir gefällt z. B. auch immer diese Zwiesprache Kit Toms Schwester, die ungewöhnlich ist und ich so auch noch nie gelesen habe. Die Geschichte ist sehr gut und konsequent entwickelt, besonders auch die Rückblicke haben die Geschichte sehr bereichert.

Fazit:

Die Serie wird immer besser«
  9      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 4. November 2020 um 9:25 Uhr (Schulnote 1):
» Als der LKA-Ermittler Tom Babylon vom Babyschwimmen zu einem Tatort gerufen wird, ahnt er noch nicht, dass dieser Fall eine Wendung nimmt, die ihn und seine Familie bis ins Mark erschüttern wird. Denn plötzlich wird Tom vom Jäger zum Gejagten. Alle Indizien deuten darauf hin, dass Tom der Täter ist....

Nach "Schlüssel 17" und "Zimmer 19" ist "Die Hornisse" bereits der dritte Band, in dem Tom Babylon und seine Kollegin, die Psychologin Sita Johanns, sich auf die Suche nach einem perfiden Killer machen. Obwohl man dem aktuellen Geschehen sicher auch dann folgen kann, wenn man noch keinen Teil dieser Serie kennt, ist es ratsam, sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Denn es wird immer wieder Bezug auf die vorherigen Ereignisse genommen. Es gibt dazu zwar eingeflochtene Erklärungen, die über das nötigste Grundwissen informieren, dennoch kann man die Lage einfach besser einschätzen, wenn man Vorkenntnisse hat. Außerdem könnte man sich mit dem Wissen, das man beim Lesen dieses Bands erlangt, die Spannung verderben, falls man im Nachhinein die vorherigen Teile lesen möchte. 

Der Einstieg in diesen Thriller gelingt nahezu mühelos. Tom Babylon ist noch immer davon überzeugt, dass seine Schwester Viola, die als Kind spurlos verschwand, am Leben ist. Wie auch schon in den vorherigen Bänden, nimmt er sie wahr und spricht mit ihr. Dieses Mal nimmt Viola allerdings nicht zu viel Raum ein. Es geht noch tiefer zurück in Toms Vergangenheit. 

Die Handlung wird aus wechselnden Perspektiven betrachtet und trägt sich außerdem auf zwei Zeitebenen zu. Im aktuellen Strang beobachtet man nicht nur, wie Tom ins Visier der Ermittlungen gerät, sondern auch die Bemühungen seiner Kollegen, den Mord an einem gefeierten Rockstar aufzuklären. Natürlich versucht Tom auch auf eigene Faust den Täter und sein Motiv zu enttarnen. Beim Rückblick in die Vergangenheit wird man in die DDR, in die Zeit kurz vor dem Mauerfall, zurückversetzt. Hier erfährt man mehr über Toms Mutter, von der Tom immer dachte, dass sie bei einem Unfall starb. 

Beide Handlungsstränge sind durchgehend interessant. Auch wenn man zunächst nicht ahnt, wie sie sich verbinden werden. Durch rasante Szenenwechsel wird bereits früh ein hohes Tempo aufgebaut, das nicht nur gehalten werden kann, sondern sich im Verlauf der Handlung stetig steigert. Dadurch gerät man früh in den Sog der Ereignisse. Man fiebert mit Tom Babylon mit und stellt eigene Überlegungen an. Überraschende Wendungen sorgen allerdings dafür, dass man sich nicht sicher sein kann, ob man mit den eigenen Vermutungen richtig liegt. Zum Ende hin spitzen sich die Ereignisse dramatisch zu und gipfeln in einem atemberaubend spannenden Finale. Und wenn man meint, dass man am Schluss aufatmen kann, wird man mit einem Cliffhanger konfrontiert, der dafür sorgt, dass man am liebsten sofort weiterlesen würde. 

Ein hochspannender und sehr persönlicher Fall für Tom Babylon!«
  17      0        – geschrieben von KimVi
Seite:  1 2 3
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz