Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.529 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »tuana865«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Totenbändiger 9 - Geminus Obscurus
Verfasser: Nadine Erdmann (20)
Verlag: Greenlight Press (214)
VÖ: 31. Oktober 2020
Genre: Fantasy (12435)
Seiten: 165
Themen: Herrenhaus (69), Professor (343), Sekten (148), Zwillinge (639)
Reihe: Die Totenbändiger (9)
Charts: Einstieg am 12. November 2020
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,10 (98%)
auf Basis von vier Bloggern
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
1mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Die Hunts versuchen Informationen über den Geminus Obscurus bei Universitätsprofessor Dr. Winkler zu bekommen. Währenddessen bekommen die Reapers den Auftrag einen alten Jahrmarkt von Geistern zu säubern - und benötigen die Hilfe der Hunts. Für Cam die Gelegenheit um mehr über seine Kräfte herauszufinden.
Lesermeinungen (4)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. November 2020 um 21:15 Uhr (Schulnote 1):
» Geminus Obscurus ist der erste Band der 2. Staffel rund um Die Totenbändiger und somit Band 9 der Reihe aus der Feder der Autorin Nadine Erdmann.

Eine knappe Zusammenfassung gibt einen guten Überblick über die erste Staffel und dann erfährt der Leser erst einmal etwas über die Vergangenheit von Connor. Der Rückblick gewährt einen Blick auf eine der Nebenfiguren der Reihe und bietet einen guten Einstieg in die nachfolgenden Ereignisse. Es wird wieder düster und spannend und wir erleben Cam, wie er weiterhin zu ergründen sucht was mit ihm passiert ist.

Die Schilderungen sind wieder spannend und die Hunts zeigen sich in den Dialogen von ihrer besten Seite. Ein neues Setting mit interessantem Potential wird neu aufgenommen und verspricht aufregende Momente. Insgesamt ein guter Einstieg in die 2. Staffel, der noch wenig erklärt sondern eher neue Fragen aufwirft, die hoffentlich bald beantwortet werden. Besonders gut gefällt mir auch die sorgfältige Ausarbeitung der Haupt-und Nebenfiguren sowie den immer tieferen Einblick in ihre Gefühlswelt.«
  10      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 10. November 2020 um 17:29 Uhr (Schulnote 1):
» Die Hunts versuchen Informationen über den Geminus Obscurus bei Universitätsprofessor Dr. Winkler zu bekommen. Währenddessen bekommen die Reapers den Auftrag einen alten Jahrmarkt von Geistern zu säubern - und benötigen die Hilfe der Hunts. Für Cam die Gelegenheit um mehr über seine Kräfte herauszufinden.

Das Cover des Buches passt wieder perfekt zum vorliegendem Buch und natürlich auch zur bisherigen Reihe. Es ist wieder absolut top gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer einsame Klasse; Charaktere und Orte werden plastisch dargestellt und man sieht von Band zu Band wie sich die Figuren weiterentwickeln.

Die 2. Staffel schließt nahtlos an die 1. an, dazu gibt es zu Beginn eine Kurzzusammenfassung der 1. Staffel. Trotzdem sollte man die 1. Staffel zuvor lesen, um sich wirklich in der Story auszukennen und die Protagonisten ins Herz zu schließen.

Wieder wird man noch tiefer ins Universum der Totenbändiger hineingezogen. Viele Fragen werden gelöst, andere tauchen neu auf.

Die Spannung wächst, und die Leser hoffen auf noch viele Bücher über die Totenbändiger.

Fazit: Auch die 2. Staffel beginnt sehr vielversprechend. 5 von 5 Sternen«
  10      0        – geschrieben von SaintGermain
Kommentar vom 9. November 2020 um 16:01 Uhr (Schulnote 1):
» Der Auftakt zur zweiten Staffel knüpft nahtlos an die Klasse der ersten Staffel an

Mit diesem E-Book legt die Autorin Nadine Erdmann den nunmehr bereits neunten Band und damit zugleich auch den Auftakt zur 2. Staffel ihrer Dark Urban Mystery Serie "Die Totenbändiger" vor. Dabei entführt sie uns wiederum in ein düsteres London, in dem Geister und die Gefahr, die von ihnen ausgeht, quasi zum täglichen Leben dazugehören. Schutz vor diesen Geistern bieten die sogenannten Totenbändiger, die in der Lage sind, diese Geister zu bändigen und sogar auszulöschen. Da sie diese Fähigkeiten aber auch gegen Menschen einsetzen können, treten ihnen diese mit deutlicher Skepsis oder sogar Ablehnung entgegen.

Man kann die einzelnen Bände der Reihe zwar grundsätzlich auch ohne Vorkenntnisse aus den vorherigen Bänden lesen und verstehen, ein kurzer Rückblick zu Beginn eines jeden Bandes gibt hierzu auch gute Hilfestellung. Da die einzelnen Bände aber aufeinander aufbauen und sich gleich mehrere rote Fäden durch die Geschichte ziehen, empfiehlt es sich schon, diese Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Durch die doch recht komplexe Handlung wird der Einstieg für Neuleser zudem mit jedem Band schwieriger.

Nach dem Fund der unheilvollen Inschrift im Opferraum des alten Herrenhauses begeben sich die Mitglieder der Familie Hunt auf die Suche nach der geheimnisvollen Sekte und dem Geheimnis um den dunklen Zwilling. Zugleich muss sich Cam mit seinen stärker gewordenen Kräften und der Frage, ob die Ursache dafür in den Ritualen der Sekte zu suchen ist, auseinandersetzten.

Auch der neunte Band besticht wieder durch einen packenden Schreibstil, ein hohes Erzähltempo und einige überraschende Wendungen. Als hätte es die kleine Pause zwischen den beiden Staffeln nicht gegeben, drückt die Geschichte gleich wieder ordentlich auf die Tube und es gibt Spannungs- und Schockmomente am laufenden Band. Zudem bekommen die atmosphärisch dichten Geschichten immer mehr Tiefe und die einzelnen Protagonisten gewinnen auch weiterhin deutlich an Kontur hinzu. Diesmal werfen wir z. B. einen Blick zurück in Connors Vergangenheit und erfahren, warum er Polizist geworden ist und sich der Spuk Squad angeschlossen hat.

Auch für diesen Band kann ich wieder voller Überzeugung die Bestnote vergeben und harre nun voller Ungeduld der Dinge, die mich in den weiteren Bänden der zweiten Staffel erwarten.«
  15      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 5. November 2020 um 19:40 Uhr (Schulnote 1):
» Der Abenteuerpark

Klappentext:
Der Auftakt zur 2. Staffel.
Nach dem Fund der unheilvollen Inschrift im Opferraum des alten Herren­hauses setzen die Hunts alles daran, mehr über die Sekte und den geheim­nisvollen geminus obscurus heraus­zufinden. Hilfe erhoffen sie sich dabei von einem Universitäts­professor, der sich auf die Geschichte der Toten­bändiger spezia­lisiert hat. Welche Ant­worten wird Doktor Winkler ihnen zu dem dunklen Zwilling liefern können?
Cam muss sich außerdem mit seinen stärker gewor­denen Kräften ausein­ander­setzten. Doch was, wenn noch viel mehr in ihm steckt? Etwas, worüber er nicht die geringste Kontrolle hat?

Rezension:
Cam will endlich erfahren, was das in seiner Kindheit durch­geführte Ritual an ihm bewirkt hat. Als die Ghost Reapers ihn und seine Geschwister einladen, beim Reinigen eines alten Ver­gnügungs­parks zu helfen, sieht er seine Chance. Doch kann ihn die leicht­sinnige Konfron­tationen mit Geistern wirklich weiter­bringen? Oder kann ein auf Toten­bändiger spezia­lisierter Professor tiefer­gehende Infor­mationen bieten?
Mit Band 9 geht es mitten hinein in die 2. Staffel von Nadine Erd­manns Fantasy-Reihe „Die Toten­bändiger“. Handlungs­mäßig schließt dieser direkt ans Ende der 1. Staffel an. Der Fokus dieses Bandes liegt auf dem Rätsel um die Geminus Obscurus und Cams Wunsch, das in ihm verbor­gene und damit in Verbin­dung stehende Rätsel zu lösen. Momen­tan deutet einiges darauf hin, dass sich dies auch in den kom­menden Bänden nicht grund­legend ändern dürfte.
Die für einen erheblichen Anteil dieses Bandes gewählte Location eines still­gelegten und von Geistern ver­seuchten Vergnügungs­parks kann über­zeugen. Das Ambiente wirkt absolut stimmig, auch wenn die einzel­nen Handlungs­elemente für diese Reihe nicht gänzlich neu sind. Die sich anbah­nenden Entwick­lungen dürften auch im weiteren Verlauf der Reihe für ein interes­santes Gesche­hen sorgen.
Stilistisch beleibt sich die Autorin natürlich treu. In dieser Hinsicht sind keiner­lei Veränder­ungen zu den bis­herigen Bänden zu beobachten.

Fazit:
Auch in der neuen Staffel bleibt es bei den Hunts interes­sant. Die Rätsel gehen ihnen nicht so bald aus.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  13      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz