Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.527 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sith`e`thak9305«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
Kings of London 2 - London Gentleman
Verfasser: Louise Bay (10)
Verlag: LYX (1247)
VÖ: 30. Oktober 2020
Genre: Romantische Literatur (21645)
Seiten: 320 (Broschierte Version), 321 (Kindle-Version)
Themen: Begegnungen (2860), Geschäftsleute (703), London (1649)
Reihe: Kings of London (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kings of London 2 - London Gentleman« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. November 2020 um 20:34 Uhr (Schulnote 1):
» In " London Gentleman (Kings of London Reihe 2) " ist Landon auf der Suche nach Abwechslungs, um herauszufinden wie es für ihn weitergehen soll.
So nimmt er kurzfristig für einen ehemaligen Kameraden einen Job an, um eine gefährliche Verkaufsaktion zu verhindern.
Am Abend bevor er als Deckarbeiter auf eine Privatyacht anheuert, trifft Landon auf die wunderschöne Skylar und verbringt mit ihr eine leidenschaftliche Nacht.
Doch der Morgen kommt und von nun an hat nur noch sein Auftrag Priorität, auch wenn es ihm diesmal schwer fällt, Skylar zu vergessen.
Für Skylar ist nur eins in ihrem Leben wichtig, dass sie immer für sich selbst einsteht und kein Mann die Macht über sie bekommt. Jedoch die Nacht mit Landon kann sie nicht so einfach hinter sich lassen.
Als beide sich dann auf der selben Yacht wieder gegenüber stehen, könnte sich alles auf einmal ändern.
Aber sind beide dafür bereit, ihre Prioritäten neu zu setzten?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Skylar und Landon mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für Skylar und Landon eine gemeinsame Zukunft gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 17. November 2020 um 10:47 Uhr (Schulnote 2):
» Nette Geschichte, mit Potential nach oben

Dieser zweite Teil der Kings of London Reihe hat mir gut gefallen. Sogar noch besser als der erste Teil. Der lockere und flüssige Schreibstil der Autorin lässt den Leser direkt in die Geschichte eintauchen und sich gut in die Charaktere hineinversetzen, besonders durch die Darstellung aus Sicht des jeweiligen Protagonisten. Aber auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und fügten sich harmonisch in die Geschichte ein. Besonders das Wiedertreffen von Hayden und Auguste, beides Charaktere aus Band 1, war schön zu lesen. Jedoch muss man nicht zwangsläufig den ersten Teil der Reihe gelesen haben, um die Geschichte genießen zu können.
Nicht nur spannend, sondern auch mit viel Leidenschaft und einer guten Dynamik wird die Geschichte um Skylar und Landon erzählt. Kurzweilige Dialoge, die sehr amüsant zu lesen waren, wie auch heißes, prickelndes Kopfkino sorgten für gute Unterhaltung.
Nach ihrem ONS begegnen sich Skylar und Landon zufällig wieder. Auch wenn beide keine Beziehung eingehen wollen und es einfach als einen Sommerflirt sehen, so ist doch die Anziehung größer und was anfangs noch nur Sex sein sollte, entwickelt sich zu mehr. Gerade diese Entwicklung, dieses langsame herantasten und eigene Mauern zum Einstürzen zu bringen, hat mir an dieser Geschichte sehr gut gefallen. Vertrauen aufbauen lernen, sich mit der Vergangenheit auseinander zu setzen und das Hier und Jetzt anzunehmen. Denn gerade Skylar hat ihre Kriterien, nach denen sie lebt und es anderen nicht gerade einfach macht, ihr Herz zu gewinnen. Sie hat dafür ihre Gründe, die sie nur wenigen offenbart. Diese Mauern bieten ihr Schutz vor Enttäuschungen. Sie will einfach nur Geld verdienen, um unabhängig zu sein. Beim Lesen fragt man sich unweigerlich, was sie durchgemacht hat, dass sie so geworden ist.
Landon ist auch nicht gerade der Typ Beziehungsmensch. Er ist eher der einsame Wolf in dieser Geschichte. Waren es immer sein Job, der ihn eher zum Einzelgänger machten, so muss er sich eingestehen, auch wenn es neu für ihn ist, dass die Gefühle manchmal einen Strich durch seine Rechnung machen. Und so entwickelt er sich weiter und kämpft für das, was ihm wichtig ist.

Fazit: Eine schöne Geschichte, die gut unterhält, dennoch ein paar Schwachstellen aufweist. Sie baut mehr auf Emotionen auf, als auf Spannung und Action. Gerade diese wurden dem Leser zu Anfang sehr schmackhaft gemacht, daher ist auch Landon auf der Yacht, allerdings eher unspektakulär aufgeklärt, was für mich leider nicht überzeugend war. Da war der Schluss des Buches dann schon eher, naja.
Schade, hier hätte man echt viel mehr rausholen können, um den Leser wirklich bis zum Schluss besser fesseln zu können.
Dennoch gute 4 Sterne.«
  19      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 5. November 2020 um 23:06 Uhr (Schulnote 2):
» Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr klar, präzise und flüssig lesbar. Das macht dieses Buch zu einem wunderbaren Ausflug in die Welt der Reichen. Es geht auf eine Yacht, die rund um Monaco schippert. Das Setting kennt man, wenn man den ersten Teil gelesen hat, da ging es ja um Skylars Freundin Avery.
Alle Umgebungsbeschreibungen sind wunderbar, machen Lust auf Urlaub und ich finde es sehr spannend zu erfahren, dass es wirklich Menschen gibt, die sich solch eine Yacht leisten können, und andere die dort arbeiten.
Leider war mir Skylar , wie auch schon im ersten Band, ein wenig suspekt. Klar , sie hat schlimme Dinge erlebt, aber sein Herz deshalb so " unnütz" zu verhärten fand ich schon ein wenig strange. Ihre reine Gier nach Emotionslosigkeit und Geld passt nicht so recht zu ihrem Charakter. Verständlich und sehr gefühlvoll ausgearbeitet zwar, aber dennoch war mir Skylar zwischenzeitlich ein wenig sehr kaltherzig und dadurch unsympathisch.
Landon dagegen ist cool. Er ist sich für keine Arbeit und kein Abenteuer zu schade. Seine Gründe für ein Abblocken jeglicher Beziehungen sind verständlich und seine Wandlung ist sehr gelungen. Ein wenig schade fand ich , dass der Nebenhandlung mit den bösen Männern zu wenig Raum gegeben wurde. Am Anfang sehr präsent wurde die Auflösung nur mit einem Satz abgetan. Das führt dazu, dass der Spannungsbogen nicht durchgängig hoch ist, sondern leider ab der Buchmitte abflacht, was der Liebesgeschichte sehr viel Raum gibt, die ihren Höhepunkt (oder drei *grins) ja auch schon hinter sich hat. So treibt die Handlung zwischen sehr vielen Gedanken und Emotionen leider auf ein eher unspektakuläres Ende zu.
Eins kann ich jedoch sicher sagen. Louise Bay schreibt die allerschönsten, coolsten und außergewöhnlichsten Millionäre in ihre Bücher. Klasse. Auch wenn ich diesen Band nicht so toll fand wie ihre anderen Bücher freue ich mich doch ganz doll auf Noah ( Januar 2021 )
Vier champagnerprickelnde Sterne.«
  16      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz