Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.527 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sith`e`thak9305«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Harte Kerle küssen nicht
Verfasser: Karin Koenicke (23)
Verlag: Eigenverlag (17902)
VÖ: 28. Oktober 2020
Genre: Romantische Literatur (21645)
Seiten: 474 (Taschenbuch-Version), 372 (Kindle-Version)
Themen: Erzieher (16), Feuerwehrmänner (85), Kindergarten (31), Küsse (511), Märchen (118)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,89 (82%)
1
46%
2
29%
3
23%
4
0%
5
0%
6
3%
Errechnet auf Basis von 35 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Harte Kerle küssen nicht« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. November 2020 um 20:40 Uhr (Schulnote 2):
» Harte Kerle küssen nicht ist ein weiterer Roman rund um das Cafe Woll-Lust geschrieben von der Autorin Karin Koenicke. Dieses mal geht es um Sergej, harter Feuerwehrmann und kein Liebhaber von Romantik oder gar Kindern. Nachdem er Kindergartenkinder bei einem Besuch der Feuerwehr nass gespritzt hat, muss er Sozialstunden im Kindergarten abarbeiten. Dabei trifft er auf Nina die eine Erzieherin aus dem Bilderbuch ist.

Die Geschichte ist zuckersüß geschrieben und man muss sich einfach darauf einlassen wollen. Die Gegebenheiten sind nicht immer realistisch, aber wer möchte nicht einfach mal abtauchen in eine märchenhafte Geschichte. Hier wird auf jeden Fall nicht das Klischee bedient superreicher toller Hecht trifft auf normale Frau und umgarnt sie. Sergej und seine Freunde aus den Vorbänden sind normale Kerle, die sich selber für hart halten und dann doch einen weichen Kern haben. Einiges hätte straffer erzählt werden können und die Kinderbuchgeschichte von Willma fand ich nicht immer so passend. Aber sie trägt die Protagonistin an die richtige Stelle und ist daher nicht unwichtig für die Geschichte.

Einiges wird mir auch zu romantisch und verklärt geschrieben, Nina und ihre Träumereien sind nicht unbedingt was für realitätsverliebte Leser. Gut gefallen haben mir die Randfiguren und ich habe mich über das Wiedersehen mit den bekannten Charakteren gefreut. Insgesamt eine Geschichte die ich gerne gelesen habe, da ich mich auch auf realitätsfernere Sachen einlassen kann und Märchen mag.«
  11      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 11. November 2020 um 17:55 Uhr (Schulnote 1):
» In " Harte Kerle küssen nicht " ist Sergej etwas über sein Ziel hinausgeschossen und hat die Kindergartenkinder am Tag der offenen Tür nassgespritz.
Um seine Tat wieder gut zu machen, soll er im Kindergarten Pusteblume als Praktikant aushelfen und an seiner Sozialkompetenz arbeiten. Die er ja auch für seine bevorstehende Gruppenleiterausbildung bräuchte.
Kindergärtnerin Nina ist alles andere als begeistert, dass der rüpelhafte Riese bei ihren Marienkäferchen helfen soll und ahnt schon das ein oder andere Desaster.
Doch zwischen Bügelperlen, Sonne - Mond und Lichterfest und der Aufführung des diesjährigen Weihnachtsmärchen entdeckt Nina, dass in Sergej so viel mehr steckt, als auf den ersten Blick angenommen.
Wird Sergej nicht nur die Kinder von sich verzaubern, sondern schafft er es auch in Ninas Herz?
Die Story hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Nina und Sergej mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen und so manche mitfühlende Momente.
Da ich wissen wollte, ob es Sergej gelungen war, seine Ninotschka von sich zu überzeugen, musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  7      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 4. November 2020 um 13:18 Uhr (Schulnote 1):
» Nina liebt es Geschichten zu schreiben. Leider ist Arndt ihr Freund nicht für so etwas.

Überhaupt er geht nie mit Nina richtig aus, denn er ist verheiratet und will nicht mit Nina gesehen werden.

Sergej hat Probleme mit dem neuen und staucht ihn nach dem löschen zusammen.

Sein Chef findet das Verhalten von Sergej nicht gut noch zumal er doch Gruppenführer werden will.

In der Wache spritz er zwei Kinder nass und muß zur Strafe im Kindergarten arbeiten.

Weder Nina noch die Kinder mögen ihn aber Sergej gibt alles und langsam gewöhnen sie sich aneinander.

Nachdem Nina Arndt verlassen hat in in der Pampa sitzt kommt Sergej und holt sie ab - endlich kann Nina alles rauslassen und Sergej hört ihr zu.

Langsam sieht Nina das er doch ganz nett ist und er liebt ihre Geschichten genau wie die Kinder im Kindergarten.

Haben die beiden wirklich eine Chance??«
  2      0        – geschrieben von elke1205
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz