Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.819 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Aloys Otte«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
55 - Jedes Opfer zählt
Verfasser: James Delargy (1)
Verlag: Heyne (2933)
VÖ: 1. Oktober 2020
Genre: Thriller (6845)
Seiten: 416
Themen: Australien (271), Kleinstadt (781), Outback (39), Serienmörder (955), Wildnis (202)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »55 - Jedes Opfer zählt« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (0)     Blogger (4)
MEINUNGEN VON BLOGGERN
»55 - Jedes Opfer zählt« wurde von vier uns bekannten Bloggern in deren Blogs bewertet. Die hier aufgeführten Links führen zu den Rezensionen in den jeweiligen Blogs und öffnen sich in neuen Tabs oder Fenstern.
Lesenswertes aus dem Bücherhaus 5 von 5 100 Punkte
Mrs.Scarbooks keine Wertung -
Zitat:»Für mich ist dieser Thriller, auch wenn er seine etwas schwächeren Momente hat, durchaus empfehlenswert, vielleicht muss man ein klein wenig Geduld mitbringen«
Fluchtpunkt Lesen 5 von 5 100 Punkte
Zitat:»55 - Jedes Opfer zählt von James Delargy ist ein eher ungewöhnliche und vielleicht genau deshalb so spannender Thriller. Ich mochte dieses ganze reduzierte Setting, in dem ich mich problemlos auf die wenigen Hauptpersonen konzentrieren konnte. Ich finde es wirklich sehr lesens - und empfehlenswert.«
Buch SUCHT Blog keine Wertung -
Zitat:»Insgesamt ist „55 – Jedes Opfer zählt“ ein spannender Thriller mit einer großartigen Ausgangsposition, der aber meiner Meinung nach etwas Potential durch die Charakterzeichnung der Protagonisten verschenkt. Angenehm finde ich, dass er relativ unblutig ist und seine Spannung nicht aus üblen Metzelszenen, sondern aus der Geschichte selbst bezieht.«
Anmerkung: »Keine Wertung« bedeutet nicht, dass das Buch nicht analysiert wurde, sondern lediglich, dass das Fazit nicht mit einem numerischen Wert (zum Beispiel in Form von Punkten oder Sternen) festgehalten wurde.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz