Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.539 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Claudia Stiller«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Weihnachten in Cornwall
Verfasser: Mila Summers (35)
Verlag: Eigenverlag (17950)
VÖ: 22. Oktober 2020
Genre: Romantische Literatur (21704)
Seiten: 308
Themen: Cornwall (193), Lektoren (35), Urlaub (827), Weihnachten (1781)
Werbung: Offizielle Buchvorstellung anzeigen
Charts: Einstieg am 24. Oktober 2020
Höchste Platzierung (1) am 26. Oktober 2020
Auch heute noch vertreten
Erfolge: 6 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,10 (98%)
auf Basis von acht Bloggern
1
88%
2
13%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
26mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,65 (87%)
1
66%
2
13%
3
16%
4
3%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 163 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Der alljährliche Weihnachtsfluch, der Amy jedes Jahr aufs Neue Pleiten, Pech und Pannen beschert, sucht sie auch in diesem Jahr heim.

Amy ist Lektorin bei einem der größten Verlagshäuser Londons. Als sie dem erfolgreichsten Autor des Hauses unwissentlich auf den Schlips tritt, schickt ihr Chef sie kurzerhand zwei Wochen vor Weihnachten in den Zwangsurlaub. Also flüchtet sie sich zu ihrer Tante Cybill und ihrer schnuckeligen kleinen Buchhandlung nach Port Isaac in Cornwall, um ein paar ruhige Tage zu verleben. Doch da hat sie ihre Rechnung ohne das Schicksal und ein Paar türkisblaue Augen gemacht ...

Weihnachtlich turbulent und herzerwärmend amüsant – am besten mit einer Tasse heißer Schokolade und selbstgebackenen Cornish Fairings genießen (Rezept im Buch)
Lesermeinungen (2)     Leseprobe     Blogger (8)     Tags (2)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Oktober 2020 um 23:48 Uhr (Schulnote 1):
» In " Weihnachten in Cornwall " hat Amy ihre Liebe zum geschriebenen Wort zum Beruf gemacht und arbeitet als Lektorin in London in einem großen Verlagshaus.
Dort betreut sie einen erfolgreichen Krimiautor und muss diesem unwissentlich auf den Schlips getreten sein, denn kurz bevor er sein nächstes Buch einreicht, wird Amy von ihrem Chef in den Zwangsurlaub geschickt.
Amy ist zunächst fassungslos und bangt um ihren Job. Zudem befürchtet sie, das der Weihnachtsfluch wieder über sie hereinbricht. Denn jedes Jahr kurz vor den heiligen Tagen passiert etwas negatives in ihrem Leben.
So beschließt Amy ihre Tante Cybill in Port Isaac zu besuchen und Zeit in deren Buchlädchen zu verbringen.
Doch Ruhe und Erholung stellen sich bei Amy nicht ein, daran sind unter anderem ein Paar verführerische türkusblaue Augen schuld. Vom ersten Moment der Begegnung geht ihr Colin nicht mehr aus dem Sinn und könnte ihr gefährlich werden. Dazu kommt, dass ihre Mum ebenso in dem Cornwallische Städtchen erscheint und alles auf den Kopf stellt und dabei ein altes Geheimnis aufdeckt.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Amy und Colin mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Da ich wissen wollte, wie es mit Amy und Colin weiterging, was es mit dem Geheimnis ihrer Mutter auf sich hatte und was aus Amys Job wurde, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  9      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 23. Oktober 2020 um 9:40 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover versetzt einen sofort in Weihnachtsstimmung.
Mit diesem Weihnachtsroman nimmt uns die Autorin wieder mit nach Port Isaac. Wer "Der erste Sommer mit dir" und "Zuckersüßer Sommer" gelesen hat, der wird sich freuen wieder in den kleinen Fischerort zu kommen. Auch wird er liebgewonnen Figuren wieder treffen. Aber es ist die Geschichte von Amy, die ihre Tante Cybill besucht, das sie von ihrem Chef in den Zwangsurlaub geschickt wurde. Als sie auf Colin trifft, löst er gemischte Gefühle in ihr aus. Aber bald flirrt die Luft zwischen ihnen. Lasst euch überraschen, was Amy alles in dem Örtchen erlebt.
Die Autorin hat mich mal wieder mit ihrem einfühlsamen aber auch humorvollen Schreibstil gefesselt und begeistert. Ich bin abgetaucht in die Geschichte und wäre gerne noch viel länger in Port Isaac geblieben. Die Handlung war nicht nur romantisch, sondern auch spannend. Man erfährt viel über Amys Kindheit, die nicht wirklich besonders schön war. Es werden einige Fragen aufgeworfen, bei denen man gespannt ist, wie es endet oder was dahinter steckt.
Lasst euch von der Geschichte verzaubern und in Weihnachtsstimmung versetzten. Gerade in der momentanen Zeit sind solche Bücher eine willkommene Abwechslung vom Alltag.

Fazit:
Wieder eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die den Alltag draußen lässt und zum träumen einlädt.«
  10      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz