Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.327 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Hans-Jürgen Pilz«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten
Verfasser: Clara Blais (1)
Verlag: Kirschbuch (2)
VÖ: 13. Oktober 2020
Genre: Fantasy (12226), Jugendliteratur (7080) und Romantische Literatur (21240)
Seiten: 413
Themen: Begegnungen (2820), Doppelgänger (93), Ertrinken (56), Wiedersehen (1429)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Oktober 2020 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Skyler wechselt die Schule und ihren Wohnort, um alles auf null zu setzen und das Schreckliche hinter sich zu lassen. In einem Moment scheint ihr Leben herrlich normal und im nächsten steckt Skyler wieder in ihren Alpträumen fest. Was ist passiert und welche Rolle spielt Damian dabei?
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Oktober 2020 um 20:06 Uhr (Schulnote 1):
» Trauer ist so einzigartig wie jeder Mensch.

Dieses Buch erwischt mich heißkalt und die Geschichte beißt sich in meiner Brust fest. Es ist der Debütroman von Blais und ich kann es kaum fassen, weil es so herausragend gut ist. Und es freut mich total für sie, dass mich ihr Buch so berührt, begeistert und mit sich zieht.

Zur Handlung:
Skyler wechselt die Schule und ihren Wohnort, um alles auf null zu setzen und das Schreckliche hinter sich zu lassen. In einem Moment scheint ihr Leben herrlich normal und im nächsten steckt Skyler wieder in ihren Alpträumen fest. Was ist passiert und welche Rolle spielt Damian dabei?

Zu den Figuren:
Skyler Thomsen ist 17 Jahre alt und besitzt jede Menge Phantasie und das große Talent zum Schreiben. Doch plötzlich schreibt sie nicht mehr und ich leide mit ihr mit. Skyler ist ein herzerwärmender Charakter, der es allen recht machen möchte. Ich fühle mich sofort wohl bei ihr.

Damian Winston ist ebenfalls 17 Jahre alt und besucht die gleiche Schule wie Skyler. Er ist ein verschlossener Teenager, der bemerkenswert gut aussieht und sich gerne wie ein Idiot benimmt. Wer sich die Mühe macht, Zeit in ihn zu investieren, wird den echten Damian kennenlernen.

Zur Umsetzung:
In diesem Buch lese ich zum ersten Mal von einer Poesietherapie und finde das total spannend. Der Schreibstil ist herzergreifend und gnadenlos gut; erfrischend lebendig, warm, gefühlvoll und bildhaft. Kennt ihr das, wenn sich jemand vor euren Augen beim Scherben aufsammeln in den Finger schneidet und es euch beim Anblick daran unangenehm in den Eingeweiden zieht? Blais schafft solche Empfindung spielend beim Lesen in mir hervorzurufen. Hut ab!

Mir gefällt der Aufbau der Story ungeheuer gut. Blais überrascht mich mit Entwicklungen und Wendungen, die ich nie und nimmer vorhergesehen habe. Beide Figuren leiden unter tiefsitzenden Problemen, die nicht mit einem Fingerschnippen behoben sind. Es imponiert mir, wie die Autorin damit umgeht und am Ende nicht alles vorgefertigt auf einem Silbertablett präsentiert, obwohl ich gerne noch einige Seiten mehr gelesen hätte, aber das ist meiner wissensdurstigen Natur geschuldet. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Skyler in der Vergangenheit geschildert.

Mein Fazit:
„Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten“ ist eine emotionsgeladene Lovestory, die mir überraschende Wendungen, spannungsvolle Entwicklungen und abwechslungsreiche Charaktere bietet. Das Ganze wird mit einem eindrucksvollen Schreibstil fixiert, so das mir die Story trotzt heftiger Themen und gelegentlicher Schwere, auf der Zunge zergeht. Dort, wo die Sterne im Wasser leuchten, kriecht mir unter die Haut, wühlt mich auf, fordert mich und beschleunigt mehrer Male meinen Pulsschlag.

Bitte mehr von solchen Büchern. Es freut mich total, dass ein neuer Stern am Autorenhimmel aufgegangen ist und hoffentlich lange leuchtet.

Von mir erhält das Buch 5 berührende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.«
  16      0        – geschrieben von lesehungrig
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz