Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.356 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »NathalieDidier«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
Mit den Augen der Odile
Verfasser: Rüdiger Marmulla (2)
Verlag: epubli (1380)
VÖ: 9. Juni 2020
Genre: Kurzgeschichte (4222) und Religionsbezogene Literatur (403)
Seiten: 96
Themen: Blindheit (106), Christentum (153), Elsass (20), Freundschaft (2030), Götter (758), Heilung (111), Kloster (258), Wunderheilung (1)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Mit den Augen der Odile« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 24. Oktober 2020 um 18:09 Uhr (Schulnote 1):
» Odiles Sicht auf die Dinge

Es gibt viele Heilige, die eher unbekannt sind. Auch Odile kannte ich bisher nicht.

Der Autor Rüdiger Marmulla bringt uns ihr Leben näher, in einer anderen Art der Erzählung. Fiktion und überlieferte Fakten werden hier gekonnt gemischt.

Sie kommt als Kind adliger Eltern blind zur Welt. Ihre Mutter schafft es sie in ein Kloster zu bringen, um sie vor den Plänen des Vater zu retten. Der würde sein eigenes Kind sogar ermorden. Dort wird sie mit 12 getauft und kann wieder sehen...

Die Geschichte vermittelt neben spannenden historischen Fakten auch die Botschaft von Feundschaft, Vertrauen zu Gott und Liebe.

Ein schönes Buch!«
  7      0        – geschrieben von Arh
Kommentar vom 15. Oktober 2020 um 11:37 Uhr (Schulnote 1):
» Stephan sucht eine Frau

In seinem Buch *The Dating Coach* fasst der Autor Rüdiger Marmulla ein Thema auf, was immer aktuell ist.

Stephan sucht den zweiten Frühling, nach seinen ganz eigenen Vorstellungen, und hatte nicht mal einen ersten Frühling. Ein bisschen traurig finde ich das schon. Aber er sucht sich professionelle Hilfe.

Wir haben in der Bekanntschaft auch ein paar Männer, die noch nicht die Frau fürs Leben gefunden haben. (Witzig das einer davon auch Sephan heißt.) Es ist nicht leicht, wenn man so lange alleine gelebt hat und sich dann auf eine Partnerschaft einstellen soll. Gewohnheiten bestimmten das Leben und lassen sich auch nicht so leicht ändern. Und so hat auch Stephan seine eigenen Vorstellungen...

Dating Coach Marietta ist wirklich sehr engagiert und bemüht StePHan zu helfen. Aber die Erfahrungen muss er alleine machen. Es ist sehr unterhaltsam zu lesen, in welche Situationen er gerät.

Der Autor hat ein unterhaltsames Buch geschrieben, was auch ohne große Rahmenhandlung und Spannung auskommt. Er beschränkt sich auf das Wesentliche: wie lerne ich eine Frau kennen?

Lesen und schmunzeln!«
  10      0        – geschrieben von Lorixx
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz