Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.352 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ciarda150«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Wonderlands
Verfasser: Laura Miller (1)
Verlag: Theiss (27)
VÖ: 12. Oktober 2020
Genre: Sachbuch (2495)
Seiten: 320
Themen: Bücher (517), Literatur (77), Schriftsteller (1168)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Oktober 2020 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Das Werk führt uns in 5 Kapiteln von 3000 Jahre alten Epen bis zu den Autoren der Jetztzeit aus den Bereichen Science Fiction, Horror und Fantasy.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Oktober 2020 um 3:02 Uhr (Schulnote 1):
» Als ich als Jugendliche was den Büchernachschub anging noch auf elterliche Zuwendungen, vom Taschengeld Erspartes oder die stets zu rasch "abgegrasten" Leihbücherei-Neuzugänge angewiesen war, stöberte ich in "Zwangspausen" gern in Mutters Opern- und Schauspielführer oder meinem von Joe Hembus verfassten "Western-Lexikon - 1324 Filme von 1894 - 1978"
Ähnliche Begeisterung wie für Letztgenanntes konnte an derartigen Werken erst wieder Laura Millers ebenso informatives wie unterhaltsames Sachbuch "Wonderlands" hervorrufen, es übertraf meine Hoffnungen total und dies, obwohl Bücher (und Filme etc.) aus den Bereichen Science fiction, Horror und Fantasy nicht gerade zu meinen bevorzugten Genres zählen und mir auch nur relativ selten gefallen.
Chronikartig aufgebaut führt uns das Werk in 5 Kapiteln von 3000 Jahre alten Epen bis zu den Autoren der Jetztzeit.
Kurze Inhaltsangaben mit aussagekräftigen Zitaten werden abgerundet durch Coverbilder, Filmplakate und Informationen zu den jeweiligen Autoren, Erscheinungsdaten und evtl. Verfilmungen.
Ich freute mich über ein "Wiedersehen mit alten Bekannten" wie Jonathan Swift, Mark Twain, Jules Verne und Robert Louis Stevenson bzw. Alice, Dorothy, Merlin und dem Löwen Aslan und Gestalten aus der Odyssee, Edda, den Hobbitbüchern und dem Gilgameschepos - um hier nur einige zu nennen, traf aber auch auf viele mir bisher noch nicht bekannte interessante Autoren., erhielt etliche Denkanstöße und Leseanregungen, gruselte mich manchmal, lachte über Ideen aus "Egalias Töchter", war erschüttert über "Kindred – Verbunden" und blätterte auch gelegentlich rasch zum nächsten vorgestellten Buch.
Insgesamt spreche ich eine dicke Leseempfehlung aus und dies - aus eigenem Erleben - keinesfalls nur für Genre-Fans!«
  10      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz