Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.566 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Harry Steinke«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Caspar Munk 2 - Opfer ohne Gewissen
Verfasser: Lasse Blom (2)
Verlag: Maximum (11)
VÖ: 5. Oktober 2020
Genre: Kriminalroman (8508)
Seiten: 240
Themen: Fußballer (115), Homosexualität (2712), Kommissare (2362), Mord (6591), Sámi (9), Schweden (452)
Reihe: Caspar Munk (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein legendärer Fußballtorwart wird ermordet. Ein neuer Fall für Kommissar Casper Munk

Ganz Schweden wird von der Nachricht erschüttert, dass Rune Katt, der ehemalige Star-Fußballtorwart der Nationalmannschaft, in seiner Hütte nahe Grisslehamn erschossen wurde. Warum ist die tödliche Kugel farblich bemalt?
Kommissar Casper Munk übernimmt den Fall. Als großer Fan des Torwarts muss er bald feststellen, dass Katt nicht der war, für den er ihn gehalten hat. Ihm war es offenbar ein großes Vergnügen, seine Nächsten gewissenlos zu quälen und zu demütigen.
Seinen ehemaligen Trainer hat Katt ohne Grund als homosexuell geoutet und seine Ex-Freundin, die als Sámi in Lappland lebt, wurde immer wieder von ihm tyrannisiert.
Deutet die bemalte Kugel auf die Regenbogenfahne der Schwulen- und Lesbenbewegung hin oder auf die Farben der Sámi, die Ureinwohner Europas?
Als beide Spuren kalt bleiben, denkt sich Munk, der gerade zum Hauptkommissar ernannt wurde, einen Plan aus, um den Mörder endlich aus der Deckung zu locken. Einen Plan, durch den er nicht
nur seinen Job, sondern auch sein Leben riskiert…
"Opfer ohne Gewissen" ist der neue Krimi um Kommissar Casper Munk, der mit seinem Team Halldor Selander, Leila
Andersson, Jari Huskonen, Per Henrik Grip zu seinen begeisterten Leserinnen und Lesern zurückkehrt. Hinzu stößt die ebenso kluge wie hübsche Kajsa Tapper, die auch den Kommissar überrascht und dessen bisherige Beziehung auf die Probe stellt.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. Juni 2021 um 10:12 Uhr (Schulnote 2):
» Der ehemalige Fußballtorwart der Nationalmannschaft Rune Katt wurde erschossen und ganz Schweden ist erschüttert. Hauptkommissar Casper Munk übernimmt diesen Fall und stellt bald fest, dass Rune Seiten hatte, die nicht öffentlich waren. Im hat es offensichtlich Freude bereitet, andere zu demütigen und zu quälen. Die Kugel, die gefunden wurde, war bemalt. Was hat das zu bedeuten? Hat es damit zu tun, dass ihn sein Trainer als homosexuell geoutet hat? Oder hat es etwas mit den Sámi zu tun, zu denen die Ex-Freundin von Rune gehört? Munk hat einen Plan, um den Täter zu fassen, doch der ist riskant und lebensgefährlich.
Ich kenne Casper Munk bereits aus dem Vorgängerband „Opfer ohne Blut“. Dieser Roman spielt auf zwei Zeitebenen und lässt sich angenehm und flüssig lesen.
Die Charaktere sind individuell und gut ausgearbeitet. Casper Munk ist ein interessanter und sympathischer Kommissar, der gerade erst befördert wurde. Auch sein Team gefällt mir gut. Als Fan von Rune Katt muss Munk feststellen, dass er sich in dem Ex-Torwart sehr getäuscht hat, denn der ist nicht der nette Mensch, für den ihn alle gehalten haben. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, doch dann gerät die Ermittlung ins Stocken, so dass Munk einen gewagten Plan durchzieht, um den Täter aus der Reserve zu locken. Es wird sehr gefährlich – lebensgefährlich.
Es gibt nicht nur Informationen über Fußball, sondern auch über die politischen Verhältnisse sowie über das Land und die Menschen dort.
Die Spannung ist durchgängig da und das Ende schlüssig.
Ein spannender und unterhaltsamer Skandinavien-Krimi.«
  13      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 6. Februar 2021 um 13:06 Uhr (Schulnote 2):
» Krimi aus Schweden, spannend und humorvoll

*Klappentext (übernommen)*
Ein legendärer Fußballtorwart wird ermordet. Ein neuer Fall für Kommissar Casper Munk

Ganz Schweden wird von der Nachricht erschüttert, dass Rune Katt, der ehemalige Star-Fußballtorwart der Nationalmannschaft, in seiner Hütte nahe Grisslehamn erschossen wurde. Warum ist die tödliche Kugel farblich bemalt?
Kommissar Casper Munk übernimmt den Fall. Als großer Fan des Torwarts muss er bald feststellen, dass Katt nicht der war, für den er ihn gehalten hat. Ihm war es offenbar ein großes Vergnügen, seine Nächsten gewissenlos zu quälen und zu demütigen.
Seinen ehemaligen Trainer hat Katt ohne Grund als homosexuell geoutet und seine Ex-Freundin, die als Sámi in Lappland lebt, wurde immer wieder von ihm tyrannisiert.
Deutet die bemalte Kugel auf die Regenbogenfahne der Schwulen- und Lesbenbewegung hin oder auf die Farben der Sámi, die Ureinwohner Europas?
Als beide Spuren kalt bleiben, denkt sich Munk, der gerade zum Hauptkommissar ernannt wurde, einen Plan aus, um den Mörder endlich aus der Deckung zu locken. Einen Plan, durch den er nicht
nur seinen Job, sondern auch sein Leben riskiert…

*Meine Meinung*
"Opfer ohne Gewissen" von Lasse Blom ist der zweite Band mit den Kommissaren Caspar Munk und seinem Team. Dieser Krimi spielt auf zwei Zeitebenen, in der Vergangenheit geht es um zwei Kinder Junge und Mädchen, die sich gegenseitig Fragen über deren Lieblingsthemen stellen: Rune Katt, ein begnadeter Fußballspieler und Pipi Langstrumpf. In der Gegenwart geht es um den Mord an Rune Katt. Caspar Munk ist ein großer Fan von ihm, erkennt aber im Laufe der Ermittlungen, dass dieser auch seine dunklen Seiten hatte.
Die Ermittlungen gehen in verschiedene Richtungen, doch irgendwie gerät das Ermittlerteam in eine Sackgasse... Spannend werden beide Handlungsstränge erzählt, nach und nach steigert meine Neugier, wie die beiden Handlungsstränge zusammenpassen könnten. Und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Das gefällt mir auch sehr gut.
Die Beschreibungen der Geschehnisse sind detailgetreu und lassen schnell Bilder in meinem Kopf entstehen.

Die Charaktere sind facettenreich und lebendig, Rune wird mir im Laufe des Buches immer unsympathisch, er tyrannisiert und manipuliert sein Umfeld. Dagegen ist mir das Ermittlerteam sehr sympathisch. Ich kenne sie bereits aus dem ersten Band und habe mich über ein Wiedersehen gefreut.

*Fazit*
Dies ist kein blutrünstiger Krimi, trotzdem hat er mich gut unterhalten. Spannung und Humor wechseln sich ab. Man kann das Buch auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen.
Gerne möchte ich mehr von Casper Munk und seinem Team lesen.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.«
  17      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 11. Dezember 2020 um 9:07 Uhr (Schulnote 1):
» Dieser exzellente Schweden-Krimi, der mit viel Fussballwissen aufwartet, wurde von einem Journalisten geschrieben, der Politik und Geschichte studiert hat und nunmehr als Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung arbeitetet. Der Schreibstil ist sehr angenehm und gut zu lesen. Die Kriminalgeschichte konnte mich überzeugen und fesseln.

Es geht um eine schwedische Torwartlegende, Rune Klatt, der erschossen in seiner eigenen Hütte in der Nähe von Grisslehamn aufgefunden wurde. Die tödliche Kugel wurde farblich gekennzeichnet oder bemalt. Was wollte der Mörder damit mitteilen? Kauptkommissar Casper Munk merkt bei seinen Ermittlungen recht bald, dass der beliebte Torwart nicht der Mann war, für den er ihn gehalten hat. Er war, wie viele Schweden auch ein Fan des Fussballstars und muss nun feststellen, dass dieser seine Mitmenschen gedemütigt und gequält hat. Da der Fall irgendwann ins Stocken gerät und die Ermittlungen im Sande verlaufen, greift Munk nach einer ungewöhnlichen Methode...

Der Ermittler Casper Munk und sein Ermittlerteam gefallen mir sehr gut. Dies ist der 2. Fall, den man unabhängig vom 1. lesen kann. Alle Polizisten des Teams haben ihre speziellen Eigenheiten und auch das Privatleben von Casper kommt in diesem Roman nicht zu kurz, so dass man ihn gut kennenlernen konnte, was mir sehr gefiel. Ungewöhnlich aber sehr kurzweilig ist außerdem, dass dieses Buch in zwei Zeiten spielt. In der Jetztzeit der Ermittlungen nach dem Mord und im Jahre 1973, als ein Junge und ein Mädchen sich gegenseitig Rätselaufgaben stellen. Hier erfährt man noch einiges über Astrid LIndgren und ihre Filme und Figuren. Und der Humor kommt auch nicht zu kurz.

Absolut lesenswert! Ein Muss für Schweden- und Krimifans!«
  11      0        – geschrieben von Birgit Peitz
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz