Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.841 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »wilhelm26«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HB-DOWNLOAD
 
Secret Academy 1 - Verborgene Gefühle
Verfasser: Valentina Fast (17)
Verlag: Bastei Lübbe (3075)
VÖ: 30. September 2020
Genre: Fantasy (12729), Jugendliteratur (7276) und Romantische Literatur (22199)
Seiten: 448 (Gebundene Version), 449 (Kindle-Version)
Themen: Agenten (1010), Akademie (249), Entführungen (1738), London (1672), Mitschüler (285), Schwestern (1179)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von vier Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Secret Academy 1 - Verborgene Gefühle« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (0)     Projekt 10     Leserkanonen-Einblick     Blogger (3)
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Vor einigen Wochen haben wir den Einstieg in Valentina Fasts Roman »Verborgene Gefühle« im Rahmen unserer Reihe »Projekt 10« gemeinsam gelesen und hier vorgestellt. Was bisher noch ausstand, war unsere Besprechung zum kompletten Roman, da sie uns ein wenig durchs Raster gerutscht war, obwohl wir sie nun schon vor geraumer Zeit fertiggestellt hatten. Dieses Versäumnis soll nun korrigiert werden.

»Verborgene Gefühle« bildet den Auftakt zur Dilogie »Secret Acacemy« und wurde am 30. September im Imprint »One« des Bastei Lübbe Verlages veröffentlicht, das sich auf Romane für junge Erwachsene spezialisiert hat. Das 448 Seiten starke Buch ist zum Preis von siebzehn Euro zu bekommen, die digitale Ausgabe hat einen Preis von 6,99 Euro. Obendrein gibt es eine Hörbuchversion, die von Schauspielerin und Synchronsprecherin Nora Jokhosha eingelesen wurde und 11:51 Stunden lang ist. Das Finale der Dilogie wird - wie der zweite Teil der »Tribute von Panem« und von »Fifty Shades of Grey« - den Titel »Gefährliche Liebe« tragen und am 30. April des kommenden Jahres erscheinen. Kleiner Vorteil also für diejenigen, die auf diese Buchbesprechung gewartet haben: Man muss sich nicht mehr ganz so lange gedulden, bis man Band Zwei in den Händen halten kann. Das Buch ist beim Verlag bereits vorbestellbar.

In »Verborgene Gefühle« begegnet der Leser der neunzehnjährigen Alexis, die als angehende Agentin der reihentitelgebenden »Secret Academy« für die britische Krone im Einsatz ist. Nachdem ihre kleine Schwester entführt wird, ist es ihr nicht mehr möglich, den Personen in ihrem Umfeld zu trauen, da jeder verdächtig scheint. Dazu zählen auch ihre Mitschüler, insbesondere ein neuer unter ihnen, der für jede Menge Ärger sorgt. Bald zeigt sich, dass die Rettung ihrer Schwester bei weitem nicht das Einzige ist, das auf dem Spiel steht.

Die Skepsis, die sich beim Begriff der »Akademie« im Titel eines Fantasyromans einschleicht, da man dann automatisch ein gewisses Schema F befürchtet, kann man zügig abschütteln: Die vielen üblichen »Ausbildungsschritte«, die man in solch einem Fall immer wieder verfolgen muss, werden hier übersprungen, denn Protagonistin Alex befindet sich bereits im letzten Ausbildungsjahr und so ist das, was der Leser hier erhält, eher eine Art Agentengeschichte, die ein ganzes Stück actionreicher und abenteuerlicher daherkommt, als man es vielleicht von solch einem solchen Auftaktband erwarten würde. Und der MI20 ist auch ganz und gar nicht das, was bei den üblichen Verdächtigen im »Akademiesektor« des Fantasygenres nach der Ausbildung herauskommt. Inhaltlich ist das Ganze weit von dem Einstieg entfernt, den wir im Rahmen unseres »Projekts 10« thematisiert haben - man bekommt hier eine kreative und wendungsreiche Geschichte, die unvorhersehbar bleibt und nicht nur mit einer starken (jungen) Frauenfigur als Hauptprotagonistin aufwartet, sondern auch mit einem interessanten und bunt zusammengesetzten Gesamtensemble. Der Spannungsfaktor ist auf einem anständigen - wenn auch nicht übertriebenem Niveau, das Erzähltempo lässt keinen Raum für Durchhänger, Zäsuren geschehen genau an den richtigen Stellen, und auch wenn die Gefühle bereits im Buchtitel stecken, wurden diese auch nicht so überdosiert, dass die eigentliche Story darunter leiden würde. So ergibt sich hier ein Buch, das sich von der ersten bis zur letzten Seite angenehm lesen lässt, und das aufgrund eines geschickten Cliffhangers auch jede Menge Vorfreude auf den Nachfolgeband übrig lässt.
– geschrieben am 29. November 2020 (4.5/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Autorin des Buch-Einblicks: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz