Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.807 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »liana472«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Eine Leiche zum Kaffee
Verfasser: Marion Minks (5)
Verlag: Digital Publishers (294)
VÖ: 24. September 2020
Genre: Kriminalroman (7827)
Seiten: 328 (Taschenbuch-Version), 312 (Kindle-Version)
Themen: Dorf (918), Ermittlungen (1346), Lehrer (612), Leichen (2174), Lüneburger Heide (21), Niedersachsen (39)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
3,00 (60%)
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Eine Leiche zum Kaffee« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Januar 2021 um 9:21 Uhr (Schulnote 3):
» Das Leben auf dem Land kann auch spannend sein

Agnes Plietsch eine ehemalige Lehrerin und der pensionierte Kriminalbeamte Enno Fritjoff aus dem Dorf Sommerstorf sind im Dorfverein und Häkelkreis tätig . Dort erfahren sie dass Heribert Heimerle bei einer Fahrradtour ums Leben kam . Alle gehen von einem Unfall aus , aber Agnes und Enno beginnen auf eigene Faust zu ermitteln . Ihre Wege führen die zwei immer wieder zur Witwe und deren Kindern . Zwei Wochen später brennt bei Heimerles der Anbau ...

Ich bin gleich sehr gut in den Krimi hinein gekommen . Die Protagonisten sind sehr sympathisch , Agnes und Benno sind zudem nett , freundlich und als Team unschlagbar . Die einzelnen Kapitel sind in Tage unterteilt und nicht allzu lang . Die Spannung nimmt stetig zu , so dass ich immer wieder weiterlesen musste . Dabei ist der Schreibstil flüssig , leicht und
zügig zu lesen .

Fazit : In diesem Buch gibt es viel Dorfklatsch und Tratsch so dass ich sehr schnell mit seinen Bewohner bekannt gemacht wurde . Da hieß es immer mal wieder : Aber das behältst du erst mal für dich . Sehr gut gefallen haben mir die Frauen aus dem Ort . Sie sind mit ihren Überlegungen fast immer ein gutes Stück der Polizei voraus . Zeitweise hatte ich das Gefühl ich bin Teil dieser Dorfgemeinschaft . Das hat die Autorin sehr gut mit ihrem Schreibstil umgesetzt . Dieser leichte Krimi ist kurzweilig und er sorgt für Spannung . Wer gerne Cosy -Krimis liest dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen .«
  10      1        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz