Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.353 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jörn Fritsch«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Nicky & Liam 1 - Alles außer dir
Verfasser: Nina Miller (3)
Verlag: Eigenverlag (17533)
VÖ: 24. September 2020
Genre: Romantische Literatur (21285)
Seiten: 385
Themen: Begegnungen (2823), Hamptons (19), Neuanfang (1026), Umzug (437)
Reihe: Nicky & Liam (2)
Charts: Einstieg am 7. Oktober 2020
Höchste Platzierung (8) am 9. Oktober 2020
Zuletzt dabei am 9. Oktober 2020
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
3mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,03 (79%)
1
27%
2
52%
3
18%
4
0%
5
0%
6
3%
Errechnet auf Basis von 33 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Nicky & Liam 1 - Alles außer dir« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. Oktober 2020 um 10:33 Uhr (Schulnote 1):
» In " Alles außer dir (Nicky & Liam 1) " möchte Nicky in Hamptons Neuanfangen und über ihre gescheiterte Beziehung in Brooklyn wegzukommen.
In neuer Umgebung, mit neuem Job möchte Nicky nach vorne schauen und hat an Männern momentan kein Interesse.
Bis sie Liam trifft. Dieser weckt in ihr etwas auf das sie sich, wider besseres Wissens, einlassen möchte.
Doch ist der attraktive und charmante Liam der Mann, den sie an ihrer Seite braucht?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Nicky und Liam mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Da ich wissen wollte, ob es Nicky an Liams Seite glücklich wurde, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  13      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 6. Oktober 2020 um 10:10 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr toll!

Alles außer dir ist eine wirklich tolle Story im Countdown Stil erzählt. Ich will hier nicht zuviel verraten, außer dass man beim Lesen durch so einige Gefühle durchgeht.«
  1      0        – geschrieben von Sam1980
 
Kommentar vom 26. September 2020 um 17:09 Uhr (Schulnote 1):
» "Das Leben ist einfach, aber wir bestehen darauf es kompliziert zu machen." (Konfuzius)
Nicole Hale (Nicky) hält nichts mehr in Brooklyn, nachdem sich ihr Freund Ben von ihr trennt, weil er seine große Liebe gefunden hat. In Hampton versucht sie ein neues Leben zu beginnen und bekommt einen Job als Lehrerin für Englische Literatur an einer Privatschule. Eigentlich hat sie von Männern erst einmal die Nase voll, doch dann läuft ihr am ersten Tag Liam Hunt über den Weg. Der umwerfende, besitzergreifende sportliche Typ zieht sie sofort in seinen Bann. Und trotzdem sie von ein paar Freunden gewarnt wird, dass man Liam nicht trauen kann, lässt sich Nicky immer mehr auf sein Werben ein. Auch wenn sie es nicht wahrhaben will, scheint Liam für Nicky Liebe auf den ersten Blick zu sein. Doch kann sie Liam wirklich trauen? Zudem müssen die beiden ihre Liebe Geheimhalten, den Liam hat so einiges verheimlicht.

Meine Meinung:
In diesem Buch, das aus zwei Bänden besteht, steckt Nina Miller ganzes Herzblut. Dies spüre ich sofort, dass sich die Autorin mit dieser Geschichte sehr beschäftigt hat. Der Schreibstil ist locker, unterhaltsam, stimmig und überaus gefühlvoll in mehrere Kapitel eingeteilt. Es geht dabei um eine recht komplizierte Liebe, den Liam und Nicky sind sehr unterschiedlich, sodass ihre Liebe eigentlich gar nicht sein dürfte. Leider kann ich dazu nicht mehr schreiben, ohne zu viel zu verraten. Nur so weit, ihre Liebe bringt sie immer wieder an Grenzen, sodass selbst Nicky manchmal nicht mehr weiß, ob ihre Liebe überhaupt eine Zukunft hat. Zudem ist Liam in dem elitären Hampton aufgewachsen, Geldsorgen kennt Liam von Haus aus nicht. Nickys Eltern dagegen sind nicht gerade betucht, sie haben jedoch immer alles ermöglicht für ihre beiden Töchter. Für Nicky wäre es von daher schrecklich, wenn sie wegen einer Liebe erneut alles verlieren würde, was sie sich aufgebaut hat. Schon alleine die Trennung von Ben hat sie viele Tränen und Opfer gekostet. Außerdem wird sie immer wieder durch Liams Art, seine Mauern nach oben zu klappen und sich zu verschließen oder wie er teils mit Frauen umgeht, verunsichert. Nach "Bereit zum Fliegen" kommt hier erneut eine wirklich gelungene Liebesgeschichte. Zwar dachte ich manchmal was für ein Auf und Ab bei Nicky und Liam, sie könnten es sicher einfacher haben, wenn sie mehr miteinander reden würden. Die Thematik ist sicher vielen bekannt und nichts Neues. Ich selbst jedoch habe bisher eine solche komplizierte, verworrene Liebesgeschichte zu diesem Thema noch nicht gelesen. So schwanke ich oft zwischen beiden, wer mir mehr leidtut, Nicky oder doch eher Liam. Dabei sind die Charaktere der beiden Hauptpersonen sehr gut durchdacht. Nicky ist zwar noch recht jung in ihrem Beruf, scheint jedoch ein gutes Durchsetzungsvermögen zu haben. Sie ist ein Familienmensch, sympathisch, ehrgeizig, liebenswert, ab und zu schüchtern und mitunter sogar naiv. Liam dagegen ist eher der Frauenschwarm, er könnte genug haben, den sie stehen alle irgendwie auf ihn. Er ist gut aussehend, intelligent, verwöhnt, doch mitunter kann er ganz schön zickig, wütend und nachtragend sein. Das bekommt am Ende sogar Nicky zu spüren, den die Autorin lässt den Leser mit einem unverschämten Cliffhanger stehen. So ist mir sofort klar, dass dies noch nicht das Ende ist, den es geht mit "Alles außer uns" weiter. Von daher sollte jedem bewusst sein, das diese Geschichte eine Diologie ist. Und natürlich möchte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht, ob die beiden überhaupt eine Chance haben. Doch wer wie ich von dieser Achterbahn an Gefühlen in den Bann gezogen wird, der kann nicht anders, der muss den zweiten Band lesen. Das Einzige, was ich etwas komisch fand, das sich Lehrer auf einer Weihnachtsfeier so betrinken, dass dies zum einen Schüler miterleben und das sie nicht mehr wissen, was sie tun. In dieser Szene hat Nicky nicht unbedingt das beste Vorbild abgegeben und ich glaube nicht, das es so was bei uns geben würde. Trotzdem bekommt dieses Buch von mir 5 von 5 Sterne, weil ich beim Lesen gelacht, mitgelitten und sogar einige Tränen vergossen habe.«
  18      0        – geschrieben von claudi-1963
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz