Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.824 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »chiara89«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Liebe, Eis und Schnee
Verfasser: Annabelle Costa (2)
Verlag: Second Chances (9)
VÖ: 24. September 2020
Genre: Romantische Literatur (22195)
Seiten: 276 (Taschenbuch-Version), 250 (Kindle-Version)
Themen: Geheimnisse (4425), Porsche (5), Rettung (550), Schneesturm (193)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,65 (87%)
auf Basis von drei Bloggern
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Liebe, Eis und Schnee« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Januar 2021 um 15:48 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Das ist jetzt das zweite Buch, das ich von der Autorin lese. Und auch die Geschichte ist was ganz Besonderes und hat mich sehr berührt! Ich habe es in eins durchgelesen, einmal angefangen, ist es unmöglich, sich der Geschichte zu entziehen!

Das Cover ist so schön und versetzt einen vom Anschauen her in winterliche und weihnachtliche Stimmung.

Der Schreibstil ist flüssig, modern, locker, leicht.

Das soll aber nicht über die Tiefe des Buches hinwegtäuschen! Die Geschichte hat eine sagenhafte Tiefe. Was mir auch hier wieder gefällt, dass die Autorin besondere Charaktere und Themen hat. Sie gibt Menschen mit Handicap in ihren Romanen Raum, räumt mit Vorurteilen auf, hält dem Leser einen Spiegel vor. Mal direkt, mal versteckt. Das ganze verpackt in eine wunderschöne romantische Geschichte mit Höhen und Tiefen der Charaktere und mit Humor,aber ohne ins Lächerliche oder Kitschige zu gehen, immer mit dem ernsten Unterton trotzdem.

Es wird spannend, romantisch, humorvoll. Die Emotionen werden gut rübergebracht, man steigt mit in das Karusell der Emotionen ein und wird einmal durchgewirbelt. Ich fühlte mit den Charakteren mit, konnte mich gut in sie hineinversetzen. Hab mitgelacht und auch ein zwei Tränchen waren dabei, aber genauso gut mochte man, gerade Jake, ab und zu mal auf die Sprünge helfen...;)
Die Geschichte entwickelt sich langsam, trotzdem nie langweilig, nie vorhersehbar. Die Entwicklung der Charaktere hat mir wahnsinnig gut gefallen, vor allem wie sie sich zusammen entwickeln. Wie sie langsam auftauen, immer mehr Hintergründe bekannt werden und alles zu einem runden Bild wird. Und oft ist es nicht so, wie es Anfangs scheint und man sein Weltbild nochmal überdenken sollte, genauso wie Vorurteile gegenüber Menschen. Die Geschichte ist gerade durch die ganze Hintergrundgeschichte absolut authentisch!

Die Charaktere haben eine tolle Tiefe und sind absolut authentisch! Sie sind absolut sympathisch und schleichen sich still und heimlich ins Herz❤

Ganz klare Leseempfehlung und ich hoffe, nich ganz viel mehr von der Autorin zu lesen❤«
  16      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
Kommentar vom 16. Dezember 2020 um 18:27 Uhr (Schulnote 2):
» Natalie ist mit ihrem Freund auf dem Weg in ein romantisches Wochenende in den Bergen. Der Inhalt ihrer Koffer ist nicht gerade für einen verschneiten Winterausflug geeignet. Das rächt sich, als ein Schneesturm aufkommt und der Porsche im Nirgendwo steckenbleibt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, gibt es auch keinen Handyempfang, um Hilfe zu rufen und der Tank des Luxuswagens ist auch fast leer! Die Situation spitzt sich minütlich zu. Plötzlich scheint es durchaus möglich, dass die beiden erfrieren. Doch dann naht Hilfe. Ein unglaublich großer Mann, mit wildem Haar- und Bartwuchs, der noch dazu eine Augenklappe trägt, klopft an die Seitenscheibe. Besonders vertrauenserweckend wirkt dieser Retter nicht - eher wie ein Serienkiller, der sein nächstes Opfer sucht...

Die Handlung wird in der Ich-Form, aus der Sicht von Natalie, geschildert. Natalie erzählt so locker und teilweise humorvoll, dass man sich sofort entspannt zurücklehnt und die kommenden Ereignisse genießt. Am Anfang hat man zunächst den Eindruck, dass Natalie oberflächlich und naiv ist. Doch im Verlauf der Handlung kann man sich immer besser mit ihr identifizieren und die erste Einschätzung überdenken. 

Die Charaktere wirken authentisch. Man kann sich Jake, den gefährlich aussehenden Retter, sehr gut vorstellen. Er wirkt zwar anfangs grummelig und abweisend, doch das ändert sich schnell. Natalies Freund, der Porsche-Fahrer Chase, entlockt einem ziemlich oft hochgezogene Augenbrauen und deshalb ist man schon früh mitten im Geschehen. Der Schreibstil ist locker und unheimlich leicht zu lesen. Dadurch fliegt man förmlich durch das Buch. Es gibt außerdem überraschende Wendungen, die dafür sorgen, dass es keinen Moment langweilig wird. 

Ein wunderbar abgestimmter Mix aus Romantik, Humor, Spannung und ganz viel Schnee! «
  15      0        – geschrieben von KimVi
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz