Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.868 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Legolas-93«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die Zuckermeister 2 - Die verlorene Rezeptur
Verfasser: Tanja Voosen (23)
Verlag: Arena (645)
VÖ: 22. September 2020
Genre: Fantasy (16052) und Kinderbuch (7061)
Seiten: 296 (Gebundene Version), 290 (Kindle-Version)
Themen: Magie (3305), Prüfungen (160), Süßigkeiten (10)
Reihe: Die Zuckermeister (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Zuckermeister 2 - Die verlorene Rezeptur« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. September 2022 um 13:45 Uhr (Schulnote 2):
» Magische Süßigkeiten, eine verlorene Rezeptur, ein verschwundener Nachbar – buntes Magieabenteuer mit Freundschaft als Grundthema

Elina, Charlie und Robin sind inzwischen beste Freunde. Als Robins immens wichtiges Zuckerbäckerwerkzeug kaputt geht, suchen sie Hilfe beim Nachbarn Herrn Schnotter. Der führt sich in die magische Bittersüße Allee, wo sie jedoch teilweise auf Ablehnung stoßen. Ihnen wird klar, hier stimmt was nicht und die Gerüchte über die Rückkehr der Anderwärts-Gesellschaft sind auch sehr beängstigend. Als dann auch noch Herr Schnotter spurlos verschwindet, sind sich die drei Freunde schnell einig: sie müssen helfen und den mysteriösen Spuren nachgehen. Auch, wenn sie dabei selbst in Gefahr geraten. Vor allem müssen sie die verlorene Rezeptur finden – denn damit hängt fast alles zusammen.

In diesem 2. Teil geht es schon ein wenig gefährlicher zu, als im vergleichsweise harmlosen ersten Teil. Auch empfinde ich die Geschichte rund um die Zuckermeister und die Anderwärts-Gesellschaft, um deren Feindschaft etc. doch teils ein wenig verwirrend. Das sowie die Umstände des Todes von Herrn Schnotters Frau, sein Verschwinden, die Feindseligkeit, mit der Magier den Menschen begegnen ist im Vergleich zum Rest der Geschichte, bei dem es schließlich grundsätzlich einfach mal um magische Süßigkeiten geht – also sehr kindlich – irgendwie nicht so ganz passend. Nichtsdestotrotz schafft Tanja Voosen auch hier wieder eine bunte Welt aus Magie, die geprägt ist von Süßigkeiten. Die Freundschaft zwischen Elina, Charlie und Robin steht hier ganz klar im Vordergrund und wird auch öfter deutlich hervorgehoben. Insofern geht es um die Themen Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt. Verpackt in eine bunte Welt voller magischer Süßigkeiten, dunkler Geheimnisse und gefährlicher Gesellen.

Fazit: für Kinder von 9 bis ich würde sagen 12/13 Jahren sicher ein spannendes, magisches Abenteuer. Teils sehr kindlich, teils wie ich finde etwas verwirrend und düster – was irgendwie nicht so recht zusammenpasst. Dennoch eine tolle Idee, die sich auch sicher noch weiter ausbauen lässt. Von mir gibt es 3,75 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Lesezauber_Zeilenreise
 
Kommentar vom 19. Januar 2021 um 10:07 Uhr (Schulnote 1):
» Auch beim Cover der Fortsetzung haben die Designer wieder ins Schwarze getroffen. Es ist beeindruckend, mit wie viel Liebe zum Detail sowohl das Titelbild als auch die Geschichte illustriert wurden. Ob magische Süßigkeitennebel zu Beginn der Kapitel oder einzelne Szenen – sie lassen die Story lebendig werden.

Sprachlich hat die Autorin – wie auch schon im ersten Teil – erneut vollkommen überzeugt. Dank ihrer detailreichen Beschreibungen entstehen wundervolle Bilder vor dem inneren Auge und man erlebt die Story als stiller Beobachter. Dabei entdeckt man die fantastischen Geheimnisse der Bittersüßen Allee, lernt neue, unglaublich praktische Süßigkeiten kennen und ist mittendrin, wenn sich die Ereignisse überschlagen. Denn auch in diesem Band ist allerhand los und die drei Freunde müssen den Feinden mutig entgegentreten.

Tanja Voosen hat uns mit ihren Büchern eine Welt gezeigt, die so ungewöhnlich und magisch ist, dass ich nicht genug davon bekommen können. Ich hoffe, dass schon bald weitere Abenteuer erscheinen werden und können euch die Reihe nur wärmstens ans Herz legen.«
  8      0        – geschrieben von Martina Suhr
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz