Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.859 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »alessia65«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
Die Katze kocht!
Verfasser: Daniela Katzenberger (7)
Verlag: Gräfe und Unzer (532)
VÖ: 15. September 2020
Genre: Koch- und Backbücher (1319)
Seiten: 160 (Gebundene Version), 215 (Kindle-Version)
Themen: Kochen (601), Rezepte (1417)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,50 (70%)
1
0%
2
75%
3
0%
4
25%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Katze kocht!« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Januar 2021 um 15:58 Uhr (Schulnote 2):
» Typisch Daniela Katzenberger

Daniela Katzenberger serviert ein Potpourri von Rezepten aus ihrem Alltag, die alle einfach und mit wenig Aufwand daherkommen. Kleine Anekdoten und Fotos aus ihrem Alltag ergänzen das Buch.

Die Rezepte bedienen ein Repertoire vom Alltag über Weihnachten bis zum Fernsehabend, vom Candle-Light-Dinner bis zum Kindergeburtstag. Viele der Rezepte haben mich an meine Kindheit erinnert, wie z.B. die Frikadellen mit Kartoffelbrei. Erfahrene Köche werden dafür jedoch keine Anleitung brauchen, und das ging mir so mit vielen Rezepten. Andere Rezepte haben mich durch ihre Einfachheit verblüfft, wie z.B. das Hühnerfrikassee oder die Paella. Doch vor allem dominieren für mich die Anekdoten rund um die Autorin und ihre Familie, und wer damit nichts anfangen kann, wird auch mit diesem Buch nicht wirklich eine Freude haben. Wer allerdings zu den Fans der „Katze“ gehört, wird sich sicher über die kleinen Geschichten freuen, die mit dem ihr typischen Charme erzählt werden. Ob der Preis (19,90 Euro) dafür gerechtfertigt ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Für Kochanfänger oder Menschen, die eher ungern kochen, kann ich dieses Buch gut empfehlen, sowie für Anhänger der Autorin. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.«
  8      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 10. Oktober 2020 um 11:03 Uhr (Schulnote 4):
» Wenn ich ehrlich bin, gehöre ich nicht zu den Fans von Daniela Katzenberger, da ich sie nur aus irgendwelchen Schlagzeilen kenne. Aber ich bin ein großer Fan von Kochbüchern, daher kam ich an diesem Buch nicht vorbei. Doch wenn ich ehrlich bin, hätte ich dieses Buch nicht gebraucht. Die Rezepte sind einfach und alltagstauglich, daher habe ich sie auch ohne Buch drauf. Aber es gibt viel bling-bling und pink. Da mögen sowohl Mutter Katze als auch Töchterchen Sophia. Die Rezepte reichen von Kinder-Menus bis zum Weihnachtsessen, vom Naschen beim Fernsehen bis zum romantischen Menu.
Da alles darauf ausgelegt ist, schnell und einfach zu gehen, wird auch auf Convenience-Produkte zurückgegriffen. Aber es gibt auch Gesundes, was ich positiv gesehen habe.
Die Fotos zu den Rezepten haben mir gefallen, die übrigen Fotos aus ihrem privaten Leben sind eher Selbst-Marketing der Katze.
Dieses Buch ist wohl eher für Fans von Daniela Katzenberger gedacht.«
  12      1        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 7. Oktober 2020 um 17:23 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Auch wenn man es nicht glauben will, auch die Katzenberger ist eine ganz normale Frau, die für ihre Familie den Kochlöffel schwingt. Hier in diesem Buch findet sich ein Mix aus netten Alltagsgeschichten und Rezepten, mal einfach, mal etwas komplizierter, aber durchaus auch mit Potenzial zum nachkochen.
Meine Meinung:
Das Buch finde ich durchaus gelungen. Durch den Mix aus netten Geschichten und ganz interessanten Rezepten hat das Buch schon was. Dass die Katze durchaus mit sehr bodenständigem daherkommt, konnte man sich zwar eigentlich denken, überrascht aber in Teilen dann doch. Was mir gut gefallen hat, waren die wirklich appetitlichen Rezeptfotos, die Lust machen, auch mal das ein oder andere nachzukochen. Was mir nicht so gut gefallen hat, waren die Bilder der Katze selbst. Die wirken total nachcoloriert und dadurch total unecht.
Fazit:
Gar nicht schlecht«
  10      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 7. Oktober 2020 um 11:53 Uhr (Schulnote 2):
» Klappentext
Daniela Katzenberger, von ihren Fans liebevoll „Katze“ genannt, ist Everybody’s Darling, auch weil sie ein echtes Familientier ist! Ihre Follower, die ihren Alltag mit Mann Lucas und Töchterchen Sophia auf Social Media verfolgen, werden es lieben, der Stilikone mit Herz nun auch beim Kochen nahe zu sein. Gespickt mit Stories und Fotos aus ihrem Alltag serviert „Die Katze kocht“ super easy Rezepte mit wenig Aufwand – von Weihnachten bis zum Fernsehabend, von Date-Night bis zum Kindergeburtstag. Ob Frikadellen von Mama Iris, Lucas’s geliebtes Glühwein-Rotkraut, knackige Salate für den Sommeranfang oder Glitzermuffins für Sophia – diese Lieblingsgerichte mögen Kleine wie Große und bringen Kids wie Kerle zum Schnurren!
Meinung
Wenn man von Rosa absieht das so gar nicht meine Farbe ist, hat mir das Kochbuch gefallen.
Viele Rezepte kenne ich in der einen oder anderen Form, aber bei einigen war die Umsetzung anders und das sind dann gute Anregungen für die eigene Küche.
Vor allem die Gerichte sind sehr gefällig für das Auge, ohne viel Aufwand hergerichtet, das hat mir sehr gut gefallen.
Mit Kindern ein sehr erfolgreicher Trick.
Durch die Fotos wird das natürlich einfach gemacht.
Für Fans der Katze sind natürlich die Bilder mit ihr und ihre Bemerkungen ein Muss.
Im Grunde muss ich zugeben, ist es das Tüpfelchen auf dem i.
Das Kochbuch ist besser als erwartet und außerdem gut geeignet für diejenigen, die anfangen für eine Familie zu kochen.«
  13      1        – geschrieben von Petra Wiechmann
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz