Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.356 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »NathalieDidier«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Du stirbst allein
Verfasser: Simon Geraedts (13)
Verlag: Eigenverlag (17537)
VÖ: 14. September 2020
Genre: Thriller (6662)
Seiten: 309 (Taschenbuch-Version), 230 (Kindle-Version)
Themen: Gefahr (1219), Geheimnisse (4294), Inseln (1730), Ostfriesland (555), Schlüssel (47), Stürme (148)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,19 (76%)
1
37%
2
32%
3
19%
4
5%
5
2%
6
5%
Errechnet auf Basis von 57 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vor kurzem ist mein neuer Thriller "Du stirbst allein" erschienen, den ich euch gern kurz vorstellen möchte. :)

Nach den ersten beiden Bänden meiner Theisen-Schüle-Krimireihe wollte ich eigentlich sofort mit dem dritten Band loslegen, aber dann hat mir die Muse eine wunderbare Idee für eine abgeschlossene Geschichte ins Ohr geflüstert, der ich einfach nicht widerstehen konnte: Eine junge Frau durchwühlt auf dem Dachboden ihres verstorbenen Vaters ein paar Kisten und entdeckt einen rätselhaften Schlüssel, den sie nie zuvor gesehen hat. Er sieht sehr alt aus, als stammte er aus dem 18. Jahrhundert.

Mehr wusste ich anfangs nicht, also stellte ich mir einige Fragen: Woher kommt dieser seltsame Schlüssel? Was öffnet er? Warum hat der Vater ihn zu Lebzeiten nie erwähnt? Je länger ich darüber nachdachte, desto mehr Puzzleteile kamen angeschwirrt und verbanden sich allmählich zu einem Gesamtbild. Die junge Frau heißt Hanna, und der Schlüssel liegt nicht einfach so in einer verstaubten Kiste, sondern ist in einem Bilderrahmen versteckt. Das vergilbte Foto zeigt das Borkumer Wattenmeer, in dem vor siebzehn Jahren Hannas Mutter ertrank. Auf der Rückseite der Aufnahme stehen die Buchstaben KLLT – mit Blut geschrieben!

Ihr ganzes Leben lang glaubte Hanna, der Tod ihrer Mutter sei ein Unfall gewesen. Dieser seltsame Fund lässt sie daran jedoch zweifeln. Kurzerhand beschließt sie, auf die ostfriesische Insel zu reisen, um herauszufinden, was es mit dem merkwürdigen Schlüssel und den mit Blut geschriebenen Buchstaben auf sich hat.

Auf Borkum stößt sie bald auf ein dunkles Geheimnis, das mit ihrer eigenen Kindheit verwoben ist. Als ein schwerer Sturm aufzieht und eine Rückkehr zum Festland unmöglich macht, begreift die junge Frau, dass sie in Lebensgefahr schwebt: Jemand will um jeden Preis verhindern, dass die grauenvolle Wahrheit um den Schlüssel ans Licht kommt ...

Die Geschichte bietet jede Menge überraschende Wendungen, Emotionen und fesselnde Spannung. Vor allem das Ende wird euch verblüffen, da bin ich mir sicher. :)

"Du stirbst allein" ist als E-Book und Taschenbuch auf Amazon erhältlich. Über euer Interesse würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße

Simon

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Simon Geraedts für die Einsendung dieser Buchvorstellung! Mehr zu Simon Geraedts gibt es auf seiner Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Lesermeinungen (1)     Leseprobe     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Oktober 2020 um 10:34 Uhr:
» traurig

Hanna entdeckt im Nachlass ihres Vaters eine Bild vom Borkumer Wattenmeer, in diesem ihre Mutter vor siebzehn Jahren starb. Im Bilderrahmen entdeckt sie einen rätselhaften Schlüssel. Auf der Bildrückseite stehen in Blut geschriebene Buchstaben KLLT. Was hat das zu bedeuten? Hanna glaubt nicht, dass ihre Mutter damals Selbstmord begangen hat und ist der felsenfesten Überzeugung, ihre Mutter hat ihr damals einen Hinweis auf ihren Mörder geschickt. So reist sie auf die ostfriesische Insel um hinter das Geheimnis des Schlüssel und der Botschaft zu gelangen. Schon nach kurzer Zeit hat sie das Gefühl, beobachtet zu werden und als ein schwerer Sturm aufzieht, begreift sie, dass sie in großer Gefahr schwebt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war super spannend und flüssig geschrieben. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und war viel zu schnell fertig. Schon recht bald hat Hanna das Gefühl beobachtet zu werden. Doch was steckt hinter der verschlüsselten Botschaft? Jeder erzählt ihr, dass ihre Mutter psychisch krank war und es Selbstmord war. Doch daran kann Hanna nicht glauben. Ich war auch lange skeptisch was jetzt stimmt. Ich war regelrecht hin und her gerissen, da ich es dem Autor auch zutraue, uns bis zum Schluss an das falsche Glauben zu lassen. Ab der Hälfte des Buches hatte ich dann doch eine feste Meinung, die sich dann nur halb als richtig herausgestellt hat. Mit der Wendung zum Schluss habe ich dann doch nicht gerechnet und fand den Grund der Morde einfach nur traurig. 5 von 5*.«
  7      0        – geschrieben von dru07
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz